Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Vorträge, interessante Artikel, Neuigkeiten, Forschung

In so einem "Gartenduell" haben wir neulich zufällig mal gesehen, wie ein kleinerer Münchner Schattengarten "aufgewertet" wurde.... (Der sah heimelig aus, da hätte man was draus machen können!!!)

Da wurde eine Art "Trockenmauer" gebaut... aber aus behauenen, glatten Steinen und die waren auch noch weiß und sahen in dem Garten aus wie ein Fremdkörper. Man hätte auch eine richtige Trockenmauer bauen können... die Besitzer wollten so ein Beet haben um zwei alte Ahorne herum... :-( Und der tolle Gärtner hat die Bäume tatsächlich angeschüttet, um da das Beet mit den weißen Steinen zu bauen.... Weiß der nichts von Feinwurzeln, die nun vom Sauerstoff und vom Regenwasser abgeschnitten sind...??

Die Ahorne sind prägend für diesen Garten und sorgen für Schatten in Hitzesommern. Will man riskieren, daß sie kümmern und eingehen...? Weiterhin wurde die Terrasse (direkt am Haus und mit Kellerfenstern zu der Seite) auch mit einer Mauer umrandet. Damit man da gemütlich sitzen kann. Und wenn der Starkregen kommt, kann das Wasser nirgendwo hin und wird statt in den Garten in die Kellerfenster und zur Terrassentür reindrücken.

Der restliche Garten wurde mit unzähligen Hortensien und Rollrasen bestückt.

Die Sendung wurde begleitet von Eva Brenner, die mag ich ja eigentlich. Aber da hat sie sich eindeutig disqualifiziert.... Das schlimme ist ja nun, daß viele die Ideen aufnehmen und nun ihrerseits anfangen werden, Beete rund um alte Bäume zu bauen und da bedenkenlos 1 m hoch die Erde reinkippen.

Simbienchen, Dorothee und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenDorotheeAmarilleDorfgärtner

Und weil´s eigentlich kurios ist, kam gestern in Kaffee und Tee auch noch ein Innenarchitekt mit dem Thema "Licht im Garten". Er hat die Terrasse in Szene gesetzt, Balkone und natürlich auch die Einfahrt und die Gartenwege. Ganz in der Mitte hat er mal das Wort "Lichtverschmutzung" erwähnt, aber gleich drauf Lampen vorgestellt mit denen man die Gehölze von unten in Szene setzen und den Garten heimelig machen kann. Zum Schluss kam dann noch "für unsere Vögel sollten wir jedoch das Licht ausschalten wenn wir dann ins Bett gehen. Da von den Lampen keine Hersteller genannt wurden, wird er wohl kein Geld für Werbung kriegen, da geht´s wohl nur um sich selbst wichtig zu machen.

Simbienchen, tree12 und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12DorotheeDorfgärtner
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von tree12 am 2. Juli 2021, 12:14 Uhr

In so einem "Gartenduell" haben wir neulich zufällig mal gesehen, wie ein kleinerer Münchner Schattengarten "aufgewertet" wurde.... (Der sah heimelig aus, da hätte man was draus machen können!!!)

Das Gartenduell haben meine Frau und ich irgendwie erst letztes Jahr entdeckt und waren erst auch recht angetan, aber dann hat diese Nicole Johag (Ja-haa, so hab ich mich über die geärgert, daß ich noch ihren Namen weiß ) Leuten den Garten gemacht, die sich im Gespräch explizit einen insektenfreundlichen Garten gewünscht haben. Da kam 1. Rollrasen rein, 2. eine Terrasse, die sich keiner gewünscht hat, 3. wurde die Terrasse mit Bauernhortensien begleitet, und 4. war die übrige Beflanzung spärlich, und noch das Beste war Lavendel. Von heimischen Blumen keine Spur, dann viel zu wenige, teilweise sogar explizit nicht-bienenfreundlich... Was soll man da sagen? Danach haben wir aufgehört, das zu gucken.

Simbienchen, tree12 und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12GsaelzbaerAmarille
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Sehr, sehr sehenswert.....

Von heute:

https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/artensterben-die-fakten-mit-dirk-steffens-100.html

 

Primulaveris und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisDorothee
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Hier ist die Erklärung von Rio von 1992. War Thema bei der terra-x-Sendung.

https://www.un.org/depts/german/conf/agenda21/rio.pdf

Der Wille war schon da, nur Papier ist geduldig, in der Zeit kann Geld arbeiten.

Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise

Invasion der Pflanzen - Gefahr für Umwelt und Mensch?

https://www.arte.tv/de/videos/049261-000-A/invasion-der-pflanzen/?fbclid=IwAR0_gZdkaeWVXLbExPToM0DmvxtfBwuGc-NAN0qsdm-RRlY3uj8jn_tFtX8

Primulaveris und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisAmarille
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Ich hab´s auch schon im Honigbienenthread gepostet, aber vielleicht ist der nicht für alle interessant, und da ich die Sendung gut fand, auch noch mal hier:

Das ist ein Radiobeitrag. Vielleicht lasst ihr euch ja auch manchmal gerne etwas erzählen. Es sind viele Aspekte darin angesprochen, von Wildbiene bis Honigertrag und von Artensterben bis Landwirtschaftspolitik, ich fand´s interessant.

https://www.swr.de/swr2/wissen/die-ur-biene-neue-lebensraeume-fuer-eine-bedrohte-art-swr2-wissen-2021-04-19-100.html

Lena, Amarille und Dorfgärtner haben auf diesen Beitrag reagiert.
LenaAmarilleDorfgärtner

Nationaler Waldkipfel 2021

Tag 1 und 2, jeweils ca. 6:40 h

 

Simbienchen, tree12 und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12Gsaelzbaer
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Neuer kostenloser Online- Kurs der virtuellen Hochschule Bayern veröffentlicht in der Imkerzeitschrift "bienen&natur"

https://tinyurl.com/Lass-es-brummen

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20211125_083615_copy_874x1943.jpg
Kai, Lena und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
KaiLenaKirstenDorotheeGsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Podcastempfehlung: Forschergeist: FG088

Reifen aus Löwenzahn

Simbienchen, Kai und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenKaiKirstenDorotheeAmarille
Zur Werkzeugleiste springen