Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Vorstellung Hortus Summerland

12

Hallo liebe Leute,

nachdem die alten Daten im Forum ja offenbar programmtechnischen Änderungen zum Opfer gefallen sind, hier noch einmal eine neue Kurzform der Vorstellung vom Hortus Summerland.  Dazu hier der Text, wie er auf der Startseite unserer privaten Web-Seite zu sehen ist. Wer sich für Weiteres bezüglich Vorstellung u. a. interessiert, ist gerne zu einem Besuch der Web-Seite eingeladen. Sorry, wenn ich hier nicht mehr schreibe, aber ich bin in leicht fortgeschrittenem Alter kein Freund mehr von unnötigen Doppelarbeiten.

Was das Handling im Forum angeht, bin ich ein echt blutiger Anfänger. Sollte also etwas nicht so sein, wie üblich oder schlicht falsch, bitte helft mir, damit ich es besser machen kann.

Der Start 
2011 begonnen, entsteht außerhalb einer kleinen Ortschaft im Pfälzer Wald ein Naturgarten, als Refugium für Natur und Mensch. Parallel dazu wird diese Web-Seite wachsen, samt einem integrierten Blog, mit uns, unserem Garten und dem alten Häuschen mitten im Grünen.

Die Inspiration 
Auf der Suche nach Ideen und Infos sind wir im Internet auf den Hortus Insectorum von Markus Gastl gestoßen und von da zum Hortus-Netzwerk gelangt. Das Prinzip eines möglichst artenreichen Gartens gefällt, insbesondere im Hinblick auf die heimische Natur, die es zu erhalten bzw. wieder herzustellen gilt. Neu für uns war, dass die größte Vielfalt auf magerem Boden erreicht wird. Davon inspiriert, ließen wir uns den Namen "Hortus-Summerland" einfallen und versuchen seitdem, dem Drei-Zonen-Garten in seinen Grundzügen nahe zu kommen.

Link zu unserer Web-Seite
https://zurueckzurnatur2010.jimdo.com/

Link zum Hortus-Summerland auf Facebook
https://www.facebook.com/hortussummerland/

 

Hochgeladene Dateien:
  • titelbild-fb-reinhold-mit-wasserzeichen.jpg

Reinhold, das ist ja schön, hier von dir zu lesen.

Sieht doch super aus dein Beitrag.

Herzliche Grüße an den Hortus Summerland und seine Bewohner!

Dieser Planet hat das Potenzial ein Paradies zu sein!

Hallo Reinhold , schön , dass du und dein Garten wieder hier seid. Ich bin schon gespannt auf weitere Fotos von deinem Hortus , dann hier im Forum.

 

Grüsse vom Frank

Hallo Reinhold,

Herzlich Willkommen auch hier im neuen Forum

Schön, dass ihr jetzt auch wieder hier seid!

Deine Seiten gucke ich mir demnächst mal ganz in Ruhe an, da scheint es viel zu lesen und zu gucken zu geben...seit 2011 sind ja schon einige Jahre ins Land gegangen...

Ich würde mich hier auch sehr über ein paar Fotos von eurem Naturparadies freuen

Liebe Grüße nach Hortus Summerland,

Simone

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Herzlich willkommen auch von mir, Reinhold!

 

Servus Reinhold

Schön dich wieder zu lesen, gib bitte deinem Pfotenritter einen Streichler vor mir

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Oh ja, das mache ich gern

Heute einmal ein Thread aus Facebook hieher geteilt:

Alles kaputt oder alles neu?

Ich versuche ja seit Jahren, irgendwelche Leute zu finden bzw. zum Mitmachen zu bewegen, die so etwas, wie wir es hier versuchen, nicht belächeln, sondern für sinnvoll, wichtig und richtig halten. Es erweist sich als äußerst schwierige und erfolglose Übung, selbst im engsten familiären Kreis.

Die Tatsache, dass man aktuell noch nicht einmal mehr suchen darf, weil reale Kontakte vermieden werden müssen, zieht mich grade noch ein Stück weit mehr runter. Dazu die Ungewissheit, wie lange geht das so, überstehen wir es und was folgt danach?

Aber dann kommen so langsam auch Überlegungen in den Sinn, dass diese große Krise auch etwas Positives nach sich ziehen könnte, wenn sie überwunden ist und wir noch am Leben sein sollten.

Nämlich eine Rückbesinnung auf des Wesentliche und die wirklich wichtigen Dinge unseres Lebens. Alles verbunden mit der Fähigkeit, das Eine vom Anderen unterscheiden zu lernen. Alles herunterfahren müssen und Zeit zum Nachdenken zu haben, könnte eine Bewusstseinsänderung in vielen Köpfen auslösen und sich damit zu einem Licht am Horizont entwickeln.

Hortus Summerland, Mitte März 2020, während Corona

Hochgeladene Dateien:
  • 61613083_847942438908598_2674137988149018624_n.jpg

Hallo  Reinhold!

Ich denke ähnlich wie Du. Wir hatten auch gedacht, dass wir mit unserem "Riesenhortus" (Waldrandgrundstück) mehr Menschen aktivieren könnten. Uns wird zwar Bewunderung gezollt, aber aus einer riesigen inneren Distanz die da heißt "Also für sowas hätte ich gar keine Zeit!" Mitmachaktionen (wir können ja für vieles Hilfe gebrauchen) müssen wir schon zum Unterhaltungsevent gestalten, damit Leute kommen. Aber das erspart uns dann keine Mühe, sondern schafft unterm Strich noch mehr. Nachbarskinder, die sich jetzt total langeweilen, könnten bei uns tolle Dinge tun, die Eltern fänden das auch toll, haben uns aber gleich die Anweisung gegeben, dass die Kinder alle 20 Minuten eine neue Tätigkeit brauchen, weil sie es sonst langweilig finden. Hmmm - also Entertainer sind wir jetzt nicht...

Interesse und Hilfe haben wir im örtlichen Naturschutzverein gefunden. Am besten klappt es noch (vor Corona) wenn wir Freunde oder Verwandte aus der Entfernung für ein ganzes Wochenende einladen und dann irgendeine Aktion wie einen riesigen Totholzhaufen machen. Führungen werden auch ganz gerne angenommen.

Jetzt, bei Corona, sind wir ganz und gar darauf zurückgekommen, unser Projekt einfach zu genießen und alles zu machen, was wir ohne weitere manpower tun können. Das ist viel schöner, als dauernd diesen inneren Druck zu haben, das Projekt in die Öffentlichkeit zu bringen und Mitmacher zu finden. Einfach mit Liebe weitermachen und irgendwann kommen dann schon die richtigen Menschen.

Ich hoffe sehr, dass die Menschen durch Corona etwas Gutes lernen. Das Wertschätzen von Lebensmitteln und vor allem später mal ein klimafreundlicheres Verhalten. Ich hoffe, dass jetzt viele Menschen viel mehr Zeit für ihren Garten haben und da auf interessante Gedanken kommen. Denn wenn Corona vorbei ist, stehen wir immernoch vor dem viel bedrohlicheren Problem: dem Klimawandel.

Viele Grüße und schönes Gartenwochenende

Claudia

 

Hallo Claudia,

lieben Dank für die Antwort. Ich sehe, es gibt ja doch noch mehr so Verrückte. Wobei, ich habe mal geschaut, Eurer Projekt ist ja noch einmal eine ganz andere Dimension. Näher hingeschaut, Webseite und so, muss ich sagen, Respekt Leute, für den Mut, etwas in derartiger Größenordnung anzupacken. Ich werde man ein Auge darauf behalten.

Liebe Grüße und auch ein schönes WE für Euch
Reinhold

12
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen