Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Totholz

Schau Heike, da hab ich auch Zwetschke (ok Stamm) in die Mauer verbaut

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Wunderschön, die Kombination Holz und Stein und dann noch Zwetschke, in der Dicke

Tolle Ideen und Umsetzungen, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...und mein Garten ist doch so klein

Also jetzt auch noch mehr Stämme horteln
Meine Nachbarn kriegen den Fön und mein Mann auch.....

Gruessli aus dem sehr frühlingshaften Taunus

Zitat von Heike Iris am 22. März 2019, 9:16 Uhr

@alex

danke für die Maße (da muss ich aber noch lange für Horteln)

Deine Idee, die Wurzel in der Trockenmauer einzubauen, find ich eine genial
Ich mag es, wenn es so aussieht als wäre es »natürlich« gewachsen.
Sind die Rindenstücke aus »Eigenproduktion«, oder gehortelt?

Gruessli aus dem frischen Taunus

Hallo Heike Iris,

die Rinde kommt von einem Sägewerk.

Mitunter kann man da auch modrige Totholzstämme ergattern.

Hallo zusammen , schöne Beispiele zeigt ihr hier

Wir integrieren sowohl in unserem eigenen Garten als auch in den von uns angelegten sehr oft Totholz in Form von Eichenwurzeln , Holunderstämmen oder altem , angerottetem Eichenstammholz .

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Ich hab hier in meinem Hortus-Bereich die Bilder, wie ich das anfallende Totholz verwendet habe, dass bei der Neuanlage der Pufferzone entstanden ist. Ich stell einfach mal den Link dazu ein, dort sind die Fotos und die Erklärungen dazu ;-)

https://hortus-netzwerk.de/forum/topic/hortus-aequilibrium/?part=3#postid-89

 

Eventl.als Anregung f.die Verwendung v.stehenden Totholzstämmen.

Habe zwei 4m Fichtenstämme 1m tief eingegraben u.mit Klinkern im Erdreich festgekeilt.Stehen super fest.

Jedoch sollte man bedenken das das nur in gut gesichertem Hortus möglich ist,auch ohne Kletterfreudige Kinder denn irgendwann

werden sie umstürzen.

Gerne hätte ich solche Stämme deutlich dicker um Spechten eine Nistmöglichkeit zu bieten aber das würde schon einen Kran erfordern.

Bild 1 sehr schön die seitlichen Ausleger.Diese nutzen Vögel gerne als Sitzstange.

Bild 2 wie man sieht ist der Holzfällertrupp emsig dabei mein Werk zu Einsturz zu bringen. Hier ein Mittelspecht.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hier ein kleiner Quick-Tipp meinerseits.

Bin ja grad dabei in unserem Hausgarten die ein oder anderen Elemente einzufügen.

Totholz hab ich im Moment keines zur Hand, aber ein paar Brettchen.

Diese einfach in ein Eck aufeinander gestapelt und gut ist es. Sie sind jetzt ca. eine Woche da und ich bin überzeugt, dass sich schon einige Tierchen dahinter verkrochen haben.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Das glaube ich auch @Ecki

Wir haben im Garten auch ein paar Bretter stehen, die wir irgendwann vll. mal noch verbauen möchten, dort sammelt sich allerlei Getier.

In unserem Holzlagerplatz fürs Lagerfeuer lebt auch einiges. Ohrenzwicker, Mäuse, Spinnen und diverse Käfer.

 

Gruß Tobi

Eigens für sie habe ich eine Insektenbibliothek angelegt. Wer immer das nutzen möchte, darf darin wohnen...


Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Kommentare sind geschlossen.