Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Samentauschpaket- Plausch 2021

VorherigeSeite 3 von 5Nächste

@gsaelzbaer/Magnus  "elendes Ungeduldslamm"....wohl wahr, wohl wahr.

Platz ist in der kleinsten Hütte .

Dies hatte mir mal die liebe Gisa gesagt.

Für die neuen Samen finde ich immer wieder ein neues Plätzchen, das kannst du mir ruhig gLauben .

Ich habe diesen Thread mal umbenannt, da er scheinbar eher zum Plausch neigt...

Einen Verlaufsthread legen wir dann zur nächsten Runde neu an...

Malefiz, Michael und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizMichaelLineGreenGsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von Michael am 13. März 2021, 13:24 Uhr
Zitat von Martin am 13. März 2021, 5:47 Uhr

Platztausch ist natürlich aus triftigen Gründen immer möglich. Weil viele Interesse an meinen Tomaten hatten, bin ich bei der aktuellen Runde ruckzuck auf den ersten Platz gerutscht, obwohl ich eigentlich lieber etwas später dran gewesen wäre...

Lieber Martin, mir wäre es auch lieber, wenn ich etwas später drankommen könnte .

Nur wenn es möglich ist.

Wenn nicht, ist das auch überhaupt kein Problem.

 

Herbstrunde - wenn ich Simone richtig verstanden habe, bis dahin massig Zeit Samen zu sammeln.

Simbienchen, Michael und LineGreen haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenMichaelLineGreen
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Da hier gerade geplauscht wird kann ich meine Frage zum Samensammeln ja vielleicht hier stellen?

Irgendwo stand was von Samen sammeln und reinigen fürs Tauschpaket. Was genau ist mit reinigen gemeint? Den Glibber von den Tomatensamen abspülen oder vertrocknete Blütenreste abpulen? Beim Steppensalbei sieb und fummel ich mir immer einen Wolf, um zumindest mehr Samen als getrocknete Blüten drin zu haben, aber vollständig gelingt mir das nie

Und verhütet ihr beim Gemüse konsequent? Bisher habe ich das noch nie gemacht, überlege aber zumindest für die Paprika und Chili damit anzufangen.

Zitat von Stefanie am 14. März 2021, 0:04 Uhr

Da hier gerade geplauscht wird kann ich meine Frage zum Samensammeln ja vielleicht hier stellen?

Irgendwo stand was von Samen sammeln und reinigen fürs Tauschpaket. Was genau ist mit reinigen gemeint? Den Glibber von den Tomatensamen abspülen oder vertrocknete Blütenreste abpulen? Beim Steppensalbei sieb und fummel ich mir immer einen Wolf, um zumindest mehr Samen als getrocknete Blüten drin zu haben, aber vollständig gelingt mir das nie

Und verhütet ihr beim Gemüse konsequent? Bisher habe ich das noch nie gemacht, überlege aber zumindest für die Paprika und Chili damit anzufangen.

Also verhüten musst du mir erläutern ohne Bienchen und Blümchen - bitte

Wenn ich Tomatensamen reinige, tu ich das ja nicht nur für das STP sondern auch für mich. Gibt ja wenigstens zwei Möglichkeiten für, entweder die Samen auf Küchenkrepp ausstreichen - oder im Glas mit Wasser das wachstumshemmende *Glibber* entfernen, durch ein Sieb die Flüssigkeit entfernen und auch wieder auf Küchenkrepp trocknen.

Bei Salbei, Ziest oder Hohlzahn sind die Samen, sogenannte Klausenfrüchte, wie bei fast allen Lippenblütler (Lamiaceae) gar nicht leicht zu ernten, was auch die Preise bei Saatguthändlern erklärt.

Beim Natternkopf, der auch so agiert, habe ich die Stängel in einer Tüte gesammelt und dort trocknen lassen, wenn man dann nach 1 bis 2 Wochen die Tüte schüttelt, hüpfen die Klausen heraus. Da sind die aber immer noch nicht getrennt, von den anderen Resten. Grobes kann man mit Hand entfernen, feines kann man in Schüssel geben und vorsichtig auspusten.

Querbeet-Garten: Saatgut ernten | Querbeet | BR Fernsehen | Fernsehen | BR.de

Simbienchen, Primulaveris und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenPrimulaverisStefanieDorotheeGsaelzbaer
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von Martin am 8. März 2021, 19:15 Uhr
Zitat von Malefiz am 8. März 2021, 7:24 Uhr

Herbstrunde mit mach - hoffe @martin ´s Samen sind langlebig

Hey, Tomatensamen sind langlebig! Ich hab schon Tomaten aus zehn Jahre altem Saatgut gezogen und probiere es dieses Jahr mit zwölf Jahre altem Samen meiner Lieblingssorte "Bursztyn". Und danach jedes Jahr wieder mit Saatgut aus dem selben Erntejahr, um rauszufinden wie lange Tommies unter normalen Zimmertemperaturen keimfähig bleiben.

Wenn im Tauschpaket die Leute bei Tomatensamen das Erntejahr draufschreiben und das Saatgut trocken bei Zimmertemperatur gelagert wird, kann man locker auch bei zehnjährigen Samen eine ordentliche Keimquote erwarten. Vielleicht nicht mehr so hoch, wie bei frischem Saatgut aus dem Handel, aber selbst wenn nur noch 50 % keimen ist es doch ganz ordentlich.

@martin wenn die Burstzyn von dir war im STP dann hab ich eine ordentliche Keimquote 6 von 8 Samen ?!

Zitat von Malefiz am 14. März 2021, 3:28 Uhr

Also verhüten musst du mir erläutern ohne Bienchen und Blümchen - bitte

Na, das man so ein Gaze-Tütchen über die Blüte zieht und gezielt befruchtet, damit sich nichts verkreuzt.

Zumindest bei unseren Chilis haben sich schon einige verkreuzt, weil wir da bislang nicht drauf achten. So sind die Sorten "Long Rainbow" und die "rote Schrumpelige" entstanden

Malefiz, Simbienchen und Kai haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizSimbienchenKai

Pflanzen sind uns Menschen gleich gestellt. Deshalb funktioniert das verhüten fast ähnlich, entweder mit Überzieher, oder bei Kürbis und Zucchini mit Wäscheklammer und Pinselchen. 

Martin, Malefiz und 5 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MartinMalefizMichaelaLineGreenStefanieDorotheeGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von Christian am 14. März 2021, 15:00 Uhr

@martin wenn die Burstzyn von dir war im STP dann hab ich eine ordentliche Keimquote 6 von 8 Samen ?!

Die Bursztyn war von mir. Es ist eine Sorte, die ich 1996 aus Polen bekommen habe und seit eineinhalb Jahrzehnten hier verbreite (seit ich im Internet bin...). Bei der damaligen polnischen Saatgutfirma ist sie seit Jahren nicht mehr erhältlich, so daß der Erhalt dieser Sorte an uns deutschen Hobbygärtnern liegt. Die Leute aus anderen Foren, die sie probiert haben, waren zufrieden und haben sie behalten. Ich würde mich freuen, wenn Du am Ende der Saison noch ein kleines Feedback geben könntest, wie Deine persönliche Erfahrung mit der Sorte ist.

LineGreen hat auf diesen Beitrag reagiert.
LineGreen

Ja das werde ich machen @martin!

Ich hoffe das ich jetzt ganz schnell meine Baustelle fertig bekomme und das Gewächshaus stellen kann damit das Gemüse einziehen kann ?

VorherigeSeite 3 von 5Nächste
Zur Werkzeugleiste springen