Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumDREI ZONEN GARTEN: PufferzoneRamblerrosen
Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ramblerrosen

12

Wir haben als Sichtschutz zur Straße in unserem Garten eine alte Baustahlmatte zwischen zwei alte Wäscheleinenpfähle gesetzt und hieran Rosen und Clematis. Mit Abstandhaltern aus alten Metallröhrchen könntest Du eine solche auch vor Deine Schuppenwand montieren. Hält fast ewig. Kann man auch in eine Form bringen ganz nach Wunsch.

Hochgeladene Dateien:
  • 20200530_110520.jpg
Zitat von MaSpo am 29. Mai 2020, 22:44 Uhr

Alte Holzleitern lassen sich als Rankhilfe mitunter auch schön arrangieren.

ja, ich muss das schwere Ding nur zu der Rose bringen ;)

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Bei mir habe ich unter einer Eiche an der Strasse eine Kletterrose gesetzt.
Immer schön mit Eierschalen gedüngt, um ihr zu helfen, gegen den sauren Boden unter der Eiche zurechtzukommen.
Nur 10 Jahre später hat sie sich etabliert und verzaubert die Eiche ab demnächst mit vielen kleinen weissen Blüten.
Ich glaube, es ist eine Kew Garden.
Dann steht am Stall eine Long John Silver, die sehr stark nach oben wächst, aber eher den Spatzen zur Nacht dient.
Eine Wildrose macht sich im Kirschbaum breit und eine weitere Austin-Rose wächst von der anderen Seite in die Kirsche.
Den Namen habe ich gerade vergessen..., die ist eigentlich keine Kletterrose, hält sich aber gut an den Kirschzweigen fest.
Dann noch meine Lieblingsrose, die New Dawn, die seit Anfang unseres Hausbaus am Carport lebt.
Wir haben ihr damals mit Draht und Schrauben eine Halterung gebaut. Das hält leider nicht so lange. Nun ist die Rose groß und wir kommen kaum mit Reparaturarbeiten am Gestell mehr heran. Die Schrauben brechen einfach ab.
Da hat unsere Pipi-Langstrumpf-Technik leider versagt.

Schön sind sie aber immer und mal mehr, mal weniger bei Insekten beliebt.

 

Viele Grüße von der Gartenphilosophin. Übrigens: Jeder kann etwas tun!

Man könnte aus einer Baustahlmatte ein rund um gebogenes "Netzwerk" herum machen, das dauert länger, bis das durchrostet. Vom leicht biegen her, rate ich zu einer N-Matte, dieser werden beispielsweise bei nicht tragenden Terrassen angewendet

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Wir haben uns eine Lykkefund gegönnt vor ein paar Wochen. Die haben wir in unseren abgetrotzten Hintergarten an den selbst gemachten Zaum gesetzt.

Das Foto ist schon ein paar Tage älter. Inzwischen sind die Blüten vom Regen leider zerdrückt.

Ich hoffe, sie wird riesig und nimmt den ganzen Zaun ein.

Hochgeladene Dateien:
  • 9CD78123-C81B-41A1-BE24-5AC955FB08A5.jpeg
Sei selbst der Wandel, nicht das Rädchen
Zitat von Brunnladesch (Natascha) am 21. Juni 2020, 22:20 Uhr

Wir haben uns eine Lykkefund gegönnt vor ein paar Wochen. Die haben wir in unseren abgetrotzten Hintergarten an den selbst gemachten Zaum gesetzt.

Das Foto ist schon ein paar Tage älter. Inzwischen sind die Blüten vom Regen leider zerdrückt.

Ich hoffe, sie wird riesig und nimmt den ganzen Zaun ein.

Ist der Zaun denn mind. 8 m hoch u/o lang?
Die Lykkefund ist ein echtes Rosenmonster...

Viele Grüße von der Gartenphilosophin. Übrigens: Jeder kann etwas tun!

Der Zaun ist lang genug und ich bin recht optimistisch, dass sie ihn umranken wird. Wenn sie nach oben will, wird sie die Bäume nehmen müssen.

Sei selbst der Wandel, nicht das Rädchen

Und wenn das nicht reicht, kann sie in Richtung Scheune

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Die Rosa Lykkefund war letztes Jahr auch meine erste Wahl, als ich eine Rose für einen großen Torbogen pflanzen wollte. Sie ist wahnsinnig hübsch, ungefüllt und blütenreich. Außerdem hat sie wenig Dornen, was in der Nähe von Wegen ja ganz nützlich ist. Bisher hat sie ihre Monster-Eigenschaften noch gut verborgen. Da lasse ich mich überraschen ;-)

Einen Rambler mit ganz ähnlichen Eigenschaften aber vielen Dornen ist die Filipes Kiftsgate. Die hab ich mir ausgesucht, weil ihr Blattwerk so einen schönen Grünton hat (der Klassiker Bobby James ist so graugrün, was mir nicht so gefällt) und sie sehr viele Hagebutten entwickelt. Ich hab sie gerade gestern neben eine "Buchenlaube" gepflanzt, die sie zukünftig überranken soll. Ich hoffe es wird ein toller Landeplatz für Vögel. Darunter kommt dann eine Bank, von der aus wir demnächst dornröschenmäßig auf unsere Wildblumenwiese schauen können. So ist jedenfalls der Plan.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20200614_095312_1.jpg
  • 20_07_rosenpflanzung-filipes-kiftsgate.jpg
  • 20_07_buchenlaube.jpg
12
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen