Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Neues Beet im Hof

Seite 1 von 2Nächste

Hallo ihr lieben Hortus Freunde!

Seit fast 2 Jahren sind wir nun auch dabei unseren klassischen Garten naturnäher zu gestalten und umzuwandeln. Es geht hier Schritt für Schritt. Zuletzt haben wir 2 kleine Wiesen und einen Tümpel angelegt. Im Herbst hatten wir überlegt unseren Hof zu begrünen und dort ein neues Beet anzulegen. Es wäre ca. 1,50 breit und 9 m lang. Die Sonne kommt ab Mittag rum und knallt ziemlich in den Hof. Zugig kann es da auch mal sein, zwischen Haus und Garage. Den Boden müssen wir erst wieder öffnen und lockern. Generell ist er eher lehmig bei uns im Garten. Gedacht hatten wir an Büsche und einen Baum, vielleicht in Säulenform, damit er nicht zu breit wird. Hoch könnte er durchaus 5-6 m werden. Habt ihr vielleicht ein paar schöne Pflanzvorschläge? Oder ganz andere Ideen?
Ganz schöne Grüße!

Enya

Hochgeladene Dateien:
  • 7B4573F1-D840-4E21-9D29-270D4099AF9E.jpeg

Willst Du ernten oder einfach nur etwas für die Natur?

Gsaelzbaer und Enya haben auf diesen Beitrag reagiert.
GsaelzbaerEnya

Hallo Enja,

handelt es sich bei dem zukünftigen Beet um den Spritschutzstreifen oder um die eingezeichnete Fläche auf dem Pflaster ?

Wenn ihr auch etwas ernten möchtet, könnte ich mir ein Arrangement aus Zwerg- Felsenbirne, Zwerg- Kornelkirsche, Weißdorn, Liguster, dazwischen vielleicht eine Säulenbirne (da kann vielleicht Andrea   @andreamast was zu empfehlen). Dazwischen könnte man verschiedenfarbige Johannisbeeren pflanzen. Später, wenn alle Sträucher gut eingewachsen sind, kann man auch unter die Sträucher Frühlingsblüher setzen.

Enya hat auf diesen Beitrag reagiert.
Enya
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Zu den Säulenbirnen kann ich leider keine spezielle Empfehlung abgeben... da in der beschriebenen Situation genug Platz wäre, könnte man gleich Ausschau nach zwei passenden Sorten halten, wo es mit der Befruchtung hinhaut. Generell sind Birnen ziemlich trockenheitstolerant und ihre Blüten sind sehr wertvoll für Insekten.

Es gibt wohl auch ziemlich schlanke Säulenhainbuchensorten, die mit Hitze und Durchzug gut klarkommen müßten.

Enya hat auf diesen Beitrag reagiert.
Enya

Ja, Hainbuche Sorte Frans Fontaine. Die steht bei mir in einer ähnlichen Situation. Auch Durchgang mit Durchzug vor einer Hauswand. Sieht schön aus das ganze Jahr, auch schöne Herbstfärbung und ist jedes Jahr belegt mit Vogelnestern.

Oder Säulenfelsenbirne.

Hochgeladene Dateien:
  • SAM_2636.JPG
Dorothee, Gsaelzbaer und Enya haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaerEnya

Guten Morgen und vielen, vielen Dank für die Vorschläge! Ich hole auch in Kürze eine Vorstellung hier im Forum nach. 🙂

@georg
Ernten muss nicht unbedingt sein. Nur für die Natur ist genauso gut. 👍

@simbienchenDen Streifen mit Kies wollen wir einfach belassen. Vielleicht nicht schlecht, wenn mal wieder Starkregen kommt. Diese Klebestreifen sollten das neue Beet darstellen. Sind zwei Linien, wir überlegten noch mit der Größe. Nehmen aber die breitere Variante. Dein Vorschlag gefällt mir sehr. ☺️

@Mü
Genau, wie deine Hainbuche habe ich mir ein größeres Gewächs vorgestellt. Am Haus gibt es nur oben ein kleines Dachfenster. Es sieht so leer aus. Daher könnte dort doch schön etwas Höheres hin. Felsenbirnen mag ich auch. Wir haben eine dieses Jahr gepflanzt. Freue mich schon, wenn sie nächstes Jahr blüht.

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee

Ich habe eine "normale" Säulenhainbuche hinten im Garten und sie ist wirklich sehr klimatauglich und schön. Sie steht da nun ca. zehn Jahre und wird unten herum breiter als erwartet. Die harten Früchte sind übrigens Nahrung für den Kernbeißer.

Deinen Kiesstreifen könntest Du, solange die Hainbuche und die Sträucher noch klein sind und nicht soviel Schatten werfen, mit Totholz, Vogeltränke und hitzebeständigen Pflanzen in Töpfen aufwerten. Oder Du stellst größere Pflanzgefässe auf und ziehst darin Gemüse.

Bei dem geplanten neuen Streifen - weil er so lang ist - kommt bei mir der Gedanke eines kleinen" Agroforstsystems" hoch.

Oder man plant einen Teil mit niedrigem Bewuchs, Totholz und einer Pfütze ein... :-) Der andere Teil bekommt den Baum und einen oder zwei Sträucher. Die Sträucher könnten z. B. Johannisbeeren sein oder Aronias - Blüten für Insekten, Früchte für Mensch und Tier. Wenn man keine Arbeit mit Beschneiden haben möchte, könnte man die Wildform von Schwarzer und Roter Johannisbeere wählen (gibt es bei der Gärtnerei Strickler), in dem Fall wären die Früchte dann vermutlich nur für die Tierwelt.

Auf jeden Fall kann der Streifen wunderschön und wertvoll werden. Ich finde es klasse, daß Ihr entsiegeln wollt! 

Simbienchen, Dorothee und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenDorotheeGsaelzbaerEnya

Hallo @tree12,

vielen Dank für deine Vorschläge!! Es ist schon phänomenal, was man aus so einem übersichtlichen Streifen alles machen kann. Die Ideen und Pflanzenvorschläge gefallen uns total gut. Totholz und Tränke/Pfütze werden wir auch integrieren! Da freuen sich auch unsere Igel. Auf dem Bild ist die Futterstelle zu sehen. Wir haben im Moment eine Igelmutter mit Kleinen und daher bekommen sie dort abends Wasser und Katzenfutter. Es ist hier ja so trocken.

Tatsächlich ist unser Hof viel zu groß. Da hätte man lieber nach hinten viel mehr Gartenfläche einplanen können. Aber es ist wie es ist und wir machen jetzt das Beste draus. 😉 Wir haben auch noch eine sehr lange Mauer im Hof zu den Nachbarn, die fotografiere ich noch. Da lässt sich bestimmt auch noch etwas pflanzen. Mein Mann ist schon fleißig und schafft Steine aus dem Hof weg und verbaut sie an anderer Stelle im Garten.

Jetzt müssen wir uns nur noch entscheiden. 🙂

Simbienchen, tree12 und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12DorotheeGsaelzbaer

Also ich hab bei mir nen Streifen für die Insekten mit
- Weißdorn
- Kreuzdorn
- Pfaffenhütchen
- Färberginster
- mehreren Wildrosen
bepflanzt. Da da aber noch Platz ist hab ich mir bei die Forstpflanze jetzt auch noch
Europäische Stechpalme
Echte Traubenkirsche
Hundsrose
Gemeiner Schneeball
Vogelkirsche

bestellt. 28  EUR incl Versand.

Dorothee, Gsaelzbaer und Enya haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaerEnya

ich bin ja der totale Fan von Großstauden. Also Stauden, die trockentolerant sind und mal mindestens 1m hoch werden.

Das sieht total toll aus, kann man auch super mit Sträuchern/Bäumen kombinieren und ist bei mir ein Insektenparadies und der pflegeleichteste Teil im Garten.

Astern, Beifuß, Rudbeckia nitida, Wasserdost, Kerzenknöterich, Königs-und Nachtkerzen, gemischt mit Pfefferminze und Schwarznessel, Herzgespann, Waldziest.

Dazwischen hab ich mein Naschobst wie Brombeeren und Josta.

Dorothee, Gsaelzbaer und Enya haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaerEnya
Seite 1 von 2Nächste
Zur Werkzeugleiste springen