Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Lektion 2.4: Hortus Scalarum

12

Ich habe mal versucht eine Hummelnisthilfe zu bauen mit einem eingegrabenen Tontopf. Der war auch regengeschützt, aber funktioniert hat es trotzdem nicht. Dann ist mir bewusst geworden, dass wir eigentlich genug Mäuselöcher haben, dass man sich um Hummeln keine Gedanken machen muss. Auf dem Feld nisten auch Wespen in Mauselöchern.

Von den aufgezählten Naturmodulen habe ich eine Totholzhecke, einen Lesesteinhaufen, verschiedene Wasserstellen und Laubhaufen. Ein Käferkeller und eine Steinpyramide sind in Planung sowie ein größeres Projekt: ein Trockenmauer-Naturstein-Hochbeet mit Unterschlupf und Überwinterungsmöglichkeit für Eidechsen sowie Regenwurmröhren.

Eine Wurmfarm wollte ich auch mal haben, aber die muss ja frostsicher im Haus überwintert werden (oder gibt es eine andere Möglichkeit?) - damit war mein Freund nicht einverstanden. Interessanterweise konnte ich ihn überzeugen, eine Mehlwurmzucht im Keller zu dulden, damit ich damit Hühner/Vögel füttern kann

Hallo Evy,

da hast du schon tolle Naturmodule !

Jetzt muss ich mal nachfragen ;-), was sind Regenwurmröhren ? Habe ich noch nie von gehört...

Eine Wurmfarm zu bauen ist ganz einfach. In Markus Gastl's Buch "Ideenbuch Nützlingshotels"  gibt es eine tolle Anleitung.

Ich habe mir eine Wurmfarm in die Ertragszone gebaut. Fotos davon findest du in diesem Thread:

Musst nur ein bisschen scrollen, dann findest du es.

Es gibt auch eine Wurmkiste , dazu findest du Wissenswertes in diesem Thread:

Die Wurmkiste muss frostsicher über den Winter gebracht werden, aber die Wurmfarm verbleibt im Hortus. Die ist winterhart...;-)

Mehlwurmzucht? Sehr interessant...!! Magst uns davon mehr erzählen?

 

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Hallo @evelyn , bei der Eidechsenüberwinterung musst du darauf achten , dass die Hohlräume für Eidechsen so schmal sind , dass da keine Mäuse rein passen. Die fressen die Eidechsen während des Winterschlafs. @simbienchen , dazu hatte ich doch auch mal was geschrieben????

@ommertalhof  Ja, Frank, dazu hattest du mal etwas geschrieben : Eidechsen im Garten ansiedeln

Den Artikel muss Robert noch in der Hortus-Schule veröffentlichen @polarwelt

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

@simbienchen

Hi Simone, danke für den Link zu deiner Wurmfarm. Ich habe sie mir schon vor einer Weine angeschaut und für sehr cool befunden! :D Mit fehlt "Ideenbuch Nützlingshotels" noch, daher weiß ich nicht, wofür eine Wurmfarm gut ist. Funktioniert das nach dem gleichen Prinzip wie ein Schlüssellochbeet?

Zu den Regenwurmröhren: Die Idee mit dem Naturstein-Trockenmauer-Hochbeet setzt sich aus mehreren Teilideen zusammen, die zum größten Teil auf "Hochbeete und Schlüssellochgärten" von Brigitte Kleinod und Manfred Stiebler beruhen. Das Hochbeet wird ziemlich groß und ca. 6m³ Substrat brauchen. Kleinod schreibt aber, dass die meisten Gemüsepflanzen nicht tiefer als 40cm wurzeln und man daher die Hälfte des Hochbeetes z.B. mit Bauschutt etc. füllen kann, um Substrat zu sparen. Steine und Schutt sollen so in das Naturstein-Trockenmauer-Hochbeet gefüllt werden, dass sie von Eidechsen genutzt werden können. Das würde aber bedeuten dass Regenwürmer und Co. nur in der oberen Hälfte leben könnten und womöglich im Winter erfrieren würden. Da kommen Regenwurmröhren ins Spiel, damit sich die Regenwürmer bei Minusgraden tiefer ins Erdreich zurückziehen können.

Jetzt muss ich nur noch überlegen, wie ich die Eidechsen vor Mäusen schützen kann. Danke Frank (@ommertalhof), dass das zum Problem werden kann, wusste ich noch nicht! Habe darüber bei allen Recherchen zum Thema Eidechsen im Garten noch nie was drüber gelesen. Dachte auch, dass Mäuse Winterschlaf machen. Wachen sie eher im Jahr auf als Eidechsen? Welche Größe und Form müssen denn die Hohlräume haben, damit Eidechsen, aber keine Mäuse durchpassen?

Zu den Mehlwürmern: Mehlwürmer sind ja beliebte Futtertiere für alle möglichen Tiere (in meinem Fall Gartenvögel) und sollen sogar Menschen schmecken. Man braucht für die Zucht mindestens 2 Kisten und ein Sieb, das in einer der Kisten sitzt. In der erste Kiste leben die Larven (Futtertiere) in einem Substrat aus Haferflocken, Weizenkleie, alte Brötchen etc.. Die Puppen werden separiert. Käfer leben in dem Sieb in der zweiten Kiste. Ihre Eier fallen durch das Sieb und es schlüpfen wieder Larven. Nach ein paar Wochen kann man das Käfer-Sieb auf eine neue Kiste setzen. Wichtig sind warme Temperaturen und geringe Luftfeuchtigkeit, also die Kisten nicht verschließen. Für die Wasserzufuhr reicht den Tieren ab und zu ein Stück Apfel, Möhre oder Zucchini. Sie fressen auch Topinambur.

Hallo ,zu den Eidechsen , dafür braucht man zwei Betonplatten mit ca 1 bis 1,5cm Steinchen dazwischen. Du legst unten , frostfrei eine oder mehrere Platten in deine Eidechsenburg , legst die AbstandhalterSteinchen dazwischen und oben drauf wieder Betonplatten. Muss aber trocken bleiben dazwischen.

Hallo Evy,

die Wurmfarm ist eher ein Schutzort für etliche seltene Tiere wie Nashornkäfer, Rosenkäfer, natürlich Regenwürmer und viele andere kleine Lebewesen, die einen Komposthaufen mit hohem Holzanteil als Futter oder Kinderstube benötigen. Diesen besonderen Komposthaufen braucht man nicht umsetzen. Er wird auch nicht geerntet! Die Wurmfarm ist ein eigenständiges Naturmodul und man kann dort einen Teil der Küchenreste und anderes organisches Material loswerden.  Ich habe mir eine Wurmfarm in der Ertragszone angelegt, weil ich den Anteil der Regenwürmer dort vermehren wollte. Es profitieren aber scheinbar auch die Pflanzen rundherum ...

Jetzt verstehe ich, wofür die Regenwurmröhren sind. Danke für diese interessante Erklärung. Man lernt nie aus...

Hört sich gar nicht so schwierig an, sich selbst Mehlwürmer zu halten! Das wäre doch mal eine tolle Idee für einen eigenen bebilderten Thread im Forum

Hättest du da nicht Lust dran, dafür ein Thema zu eröffnen und uns zu zeigen, wie die Kisten aussehen und ein wenig zu erklären?

Ich weiß nicht, ob du diesen Thread im Forum zu den Eidechsen schon gesehen hattest :

Lieben Gruß

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

@ommertalhof: Danke Frank! Das lässt sich wirklich leicht umsetzen, denn Betonplatten haben wir en masse und die sollten eh mit verbaut werden!

@simbienchen: Danke für die Erklärung und den Link! Ich habe ziemlich viele Elemente mit Holzhäckseln, die sind bestimmt auch tolle Kinderstuben für die genannten Tierchen (Gehwege, Gehölzfläche mit Säulenobst und Heidelbeeren + Cranberrys, Himbeerwald). Ich hätte nur gern die Möglichkeit Eichen- oder Buchenhäcksel zu nehmen, weil darauf am meisten Lebewesen spezialisiert sind. Gibt's das zu kaufen?

Den Thread mach ich demnächst mal. Hab auch schon Fotos gesammelt und mittlerweile 4 frisch geschlüpfte Käfer, die noch ganz putzig und orientierungslos aus der Wäsche gucken

@evelyn

Evy, du kannst dich im Sägewerk erkundigen, ob sie dir Eichen- oder Buchenhäksel besorgen können. Bei uns muss man das vorbestellen und natürlich bezahlen.

Toll, dass du den Thread zu den Mehlwürmern anlegen möchtest ! Super ! Freu mich schon drauf !

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

@simbienchen Danke für den Tipp! Der Mehlwurmthread ist jetzt online. Mittlerweile habe ich unzählige Puppen und Käfer und die ersten Eier

12
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen