Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus Passiflorus

Neue fliegende Gartenbesucher identifiziert.

Schwarzblaue Schmeißfliege (Calliphora vomitoria)

 

Gelbe Dungfliege (Scathophaga stercoraria)

Simbienchen, Kai und LineGreen haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenKaiLineGreen

Eine weitere Wildpflanze die sich selbst angesiedelt hat .

Der Kleinköpfige Pippau (Crepis capillaris) bevorzugt frische stickstoffarme Böden.

Hüllblätter und Stängel sind drüsig behaart. Die Pflanzen blühen von Mai bis in den November je nach Wetterlage.

Blätter, Knospen und Blüten sind essbar aber recht bitter.

In der Volksmedizin sind Pippauarten nicht erwähnt.

Ökologischer Nutzen im Hortus:

Nektar- und Pollenpflanze für

10 Wildbienenarten

2 Schwebfliegenarten

Simbienchen, Kai und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenKaitree12DorotheeGsaelzbaer

Das obere Bild sieht aus wie eine gelbe Wegwarte, voll schön!

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zitat von Gsaelzbaer am 10. Oktober 2021, 12:24 Uhr

Das obere Bild sieht aus wie eine gelbe Wegwarte, voll schön!

Und hier ist der Samenstand zur obigen Blüte.

Kai und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
KaiGsaelzbaer

Der Spargel ist jetzt auch endlich gemulcht. Zum mulchen verwende ich gerne Seetang, der aber leider nicht immer zu bekommen ist. Diese Art des mulchen bzw. düngens wird heute noch in Schottland und in der Normandie praktiziert.

Malefiz, Simbienchen und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizSimbienchenKaiDorotheeGsaelzbaer

Bleiben wir noch bei den Vertretern der Korbblütler.

Das Gewöhnliches Ferkelkraut (Hypochaeris radicáta) ist eine ausdauernde Rosettenpflanze die sich an verschiedenen Stellen im Hortus angesiedelt hat.

Die gelben Blüten erscheinen ab Juni und die Blütezeit kann sich bis in den Oktober hinziehen.

Die jungen Blätter sowie Knospen und Blüten sind essbar. Aus der gerösteten Wurzel lässt sich ein Kaffeeersatz herstellen.

In der Volksmedizin wurde das Ferkelkraut bei Verdauungsbeschwerden verwendet

Ökologischer Nutzen im Hortus:

Nektar- und Pollenpflanze für

20 Wildbienenarten

2 Schwebfliegenarten

Raupenfutterpflanze für Kompasslatticheule (Hecatera dysodea)

Simbienchen, tree12 und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12DorotheeGsaelzbaer

⁨Michael, ⁩ ich finde das total klasse, dass du hier in deinem Hortusthread deine Wildblumen mit ökologischem Nutzen erklärst. Echt super! Tolle Informationen...

Habe auch jetzt erst gelesen, dass du mit Seetank gemulcht hast. Kannte ich noch gar nicht...sehr interessant!

Finde das so schön am Forum, dass wir alle voneinander lernen können...

Danke dafür...😘❤️👍

Kirsten und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
KirstenDorothee
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Die nächste Wildpflanze, es ist der Wiesen-Storchschnabel (Geranium pratense). Etwa 1 km vom Hortus wächst eine kleine Population. Da es es weit und breit keine weitere Vorkommen gibt, gehe ich davon aus das sie durch Gartenabfälle entstanden ist. 2019 habe ich Samen gesammelt und im Hortus ausgesät. Eine Pflanze ist durchgekommen.

Der Wiesen-Storchschnabel ist eine mehrjährige Staude und bevorzugt kalkreiche, nährstoffreiche  und frische Böden. Er blüht von Juni bis August.

Junge Blätter und die Blüten sind essbar.

In der Volksmedizin wird er bei Verdauungsproblemen verwendet.

Ökologische Nutzen im Hortus:

Nektar- und Pollenpflanze für

6 Wildbienenarten

1 Schwebfliegenart

auch Hummeln besuchen die Blüten.

Raupenfutterpflanze vom Kleinen Sonnenröschen Bläuling (Aricia agestis)

2021 konnte ich zwei weitere Sämlinge auspflanzen und es wurden Samen der Mutterpflanze ausgesät.

Simbienchen, tree12 und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12TillivillaKirstenGsaelzbaer

Ich konnte mich heute nicht beherrschen. Ich kam heute an einer Gärtnerei vorbei und die hatten die rote Zellernuss rumstehen. Schwups war die Pflanze  eingesackt.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20211013_150128.jpg
  • IMG_20211013_150136.jpg
  • IMG_20211013_150147.jpg
tree12, Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12DorotheeGsaelzbaer

Ich muss grad echt lachen, damit erinnerst du mich an meine Kindergartenzeit

Da gab es ein ganzes Gebüsch nur mit diesen roten Haselnüssen. Danke für dieses Kopfkino aus 18?? schlagmichtot :-)

Michael hat auf diesen Beitrag reagiert.
Michael
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zur Werkzeugleiste springen