Forum

Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus in umbra silvam

12

Danke für den Hinweis und das schöne Foto. Von den botanischen Namen kenne ich das schon. Gattung groß, Art klein, Sorte in Anführungszeichen und wieder groß. Das ist jedoch, soweit ich weiß eine Regel, die die Botaniker irgendwann so beschlossen haben. Ich fand auch nichts über irgendwelche Regeln die die lateinische Schrift betreffen. Es ist wohl nicht überliefert, wie das ursprünglich geschrieben wurde. Beim nachschauen habe ich festgestellt, daß manche Hortus-Gärtner es groß schreiben, andere klein. Eine Regel kann ich da nicht erkennen.

ganz nach deinem Ermessen - ist ja auch dein Garten

 

Ich hatte ne berüschte Form einer Akelei, die sich versät hat, die Nachfolger hatten dann immer weniger Rüschen.

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

@witshoraLang ist es her, ich glaube aber, dass grundsätzlich nur am Anfang und Eigennamen groß geschrieben wurden. Also auch Länderbezeichnungen. Wer wurde nicht in Latein mit dem Gallischen Krieg (man verzeihe) gequält. Ich musste die ersten Kapitel auswendig lernen...Hab den Anfang mal reinkopiert. (Hier siehst Du, dass die Länderbezeichnungen groß geschrieben werden oder auch die Belgier...)

Also kannst Du nun entscheiden, ob Du das über Eigennamen laufen lässt...Ansonsten sind die kleinen Buchstaben eher richtiger. Denn der Schatten wird im Satz halt klein geschrieben...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_5706.PNG

Wow, habt Ihr tolle Akeleien. Schön!

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_5703.JPG
  • IMG_5704.JPG
  • IMG_5705.JPG

Vielen Dank für die Hilfe bezüglich des Namens. Ich werd mal überlegen. Für mich ist es eigentlich schon so etwas wie ein Name, dann also mit großen Anfangsbuchstaben.

Oh, was für schöne Akeleien, vor allem die schwarze auf dem letzten Fotos finde ich besonders hübsch. Gibts da Samen davon?

Nein, leider nicht mehr. Es waren auch nur relativ wenig, da ich auch nur die eine in der Farbe habe/hatte. Die wenigen Samen haben meine Töchter im Garten verteilt...ich weiß nicht mal wo...

Schade, falls es im nächsten Jahr noch einmal welche gibt würde ich mich über eine Info freuen. Eine wundervolle weiße hatte ich dieses Jahr und auch schon einige Jahre lang vorher in meinem Garten. In der kompakten Form der alten Sorten.

Diese Blüte wurde von einer Krabbenspinne besucht, die ich erst auf dem Foto bemerkte. Gut getarnt.

Hochgeladene Dateien:
  • Aquilegia_vulgaris2014_01.jpg

Ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft, aber ich hab von meiner dunklen Akelei noch ein bisschen was übrig. Allerdings kann ich nicht garantieren, dass aus den Samen wieder die gleiche Farbe rauskommt, dass sind verwilderte Bestände, die im Hortus umherwandern. Wenn du magst, kannst du mir gern per PN Bescheid geben, dann schick ich dir die Samen.

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_7229.JPG

@ Yorela, danke fürs Angebot, von den dunkel- und lilablauen habe ich reichlich Saatgut und so eine fast schwarze habe ich mir gerade gestern mit noch ein paar anderen Pflanzen mitbestellt. Ich brauch also zur Zeit keine mehr.

Noch 3 Fotos von meinem Garten, ein kleines neu angelegtes Eckchen mit Hauswurzen, mein schon alt eingewachsener Trockengarten (der darin stehende Buchs wird noch vor dem Winter entfernt) und ein Foto vom Randbereich (Pufferzone) des Gartens hinter der Hecke.

Hochgeladene Dateien:
  • 20191117Steingarten_03.jpg
  • 20191117Steingarten_02.jpg
  • 20191117Steingarten_04.jpg
12

Kommentare sind geschlossen.