Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Herbstzeitlose: Sammel-/Großbestellung im Frühjahr

Herbstzeitlosenbestellung, wer ist mit dabei
Ja, bin dabei11 Stimmen · 91,67%
Nein, kein bedarf0 Stimmen · 0,00%
Ja, aber andere Pflanzen1 Stimme · 8,33%
12 Teilnehmer

Herbst- oder Safrankrokus.

 

wer ist denn alles dafür. Dann müsste ich eine neue Umfrage starten, oder?

Wir wollen ja einheimisch und Standortgerecht pflanzen.

Ich denke man kann nächstes Jahr schon eine Sammelbestellung diesbezüglich machen, jedoch lohnt es sich anscheinend nicht für uns Nordlichter.

Ich habe jetzt vier Stück in meine Feuchtwiese gepflanzt. Mal schauen wie sie sich entwickeln. Standort ostfriesische Küste.

Ich hatte sehr viele gepflanzt. Im ersten Jahr haben sie geblüht danach kaum mehr weil sie sofort von den Schnecken gefressen werden.

 

Nur, weil ich gerade zufällig über die Fotos gestolpert bin... kurz noch ein bisschen SPAM :-) . Das sind Herbstzeitlose in Bebenhausen (BaWü) September 2019. Die eine Wiese aber auch für hier ein ziemlich krasser Bestand (die letzten beiden Bilder - das erste eher normal). Sonst hätte ich sie ja nicht fotofiert :-) .

Hochgeladene Dateien:
  • 20190912_192605.jpg
  • 20190913_133759.jpg
  • 20190913_133837.jpg
Martin, Simbienchen und 8 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MartinSimbienchentree12EvyLenaLineGreenKirstenDorotheeGsaelzbaerAmarille

Ich sehe die Herbstzeitlose hier in Bayern auch manchmal bei Spaziergängen wild wachsen, aber solch richtig große Bestände auf Wiesen (wie auf den Fotos von Primulaveris)  habe ich noch nie gesehen. Ich hatte sie eher auf ruhenden Flächen gesehen, die nicht bewirtschaftet werden, in feuchteren Wiesen in der Nähe von Bächen und Böschungen.

Von mir aus können wir auch umschwenken und unseren Blick auf etwas anderes Heimisches lenken.

Ich würde dafür eine neue Umfrage starten

@lynthra

Ist sonst ein zu großes Durcheinander und findet keiner wieder.

 

LineGreen, Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
LineGreenDorotheeGsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von Simbienchen am 24. Oktober 2021, 10:41 Uhr

Ich sehe die Herbstzeitlose hier in Bayern auch manchmal bei Spaziergängen wild wachsen, aber solch richtig große Bestände auf Wiesen (wie auf den Fotos von Primulaveris)  habe ich noch nie gesehen. Ich hatte sie eher auf ruhenden Flächen gesehen, die nicht bewirtschaftet werden, in feuchteren Wiesen in der Nähe von Bächen und Böschungen.

Von mir aus können wir auch umschwenken und unseren Blick auf etwas anderes Heimisches lenken.

Ich würde dafür eine neue Umfrage starten

@lynthra

Ist sonst ein zu großes Durcheinander und findet keiner wieder.

 

Finde ich eine super Idee von dir! Dann kann man trotzdem nächstes Jahr eine kleine Sammelbestellung für Herbstzeitlose machen.

Simbienchen, Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenDorotheeGsaelzbaer

Wegen der Herbstzeitlosen und den Bildern von Primulaveris bin ich heut extra mit meinem Mann in einen Ort in der Nachbarschaft zum wandern gefahren. Wir waren das letzte Mal vor 4 Jahren dort wandern und sind durch 2 riesige Wiesen mit Herbstkrokussen gelaufen. Ich wollt heut grad mal schauen ob es sie noch gibt = oh nee, auf der einen Wiese wurde vor wohl vor kurzem der Mais geerntet und die andere Wiese war nur noch Wiese, kein einziges Krokus zu sehen.

Aber zum Ausgleich für meine Enttäuschung wurden wir ein paar Km weiter entschädigt. Auf der dortigen Streuobstwiese war der Eigentümer mit der Honigernte beschäftigt. Wir durften ihm ne Weile dabei zu schauen wie er die Rahmen aus den Bienenhäusern genommen hat. Es war dort viel Rauch und jede Menge Erklärung. Seither kannte ich die Honigernte nur aus dem TV, mal live dabei zuschauen zu können, bei so einem super schönen Herbsttag, unvergesslich

Simbienchen, LineGreen und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenLineGreenDorotheeGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise

Markus Burkhard hat hier eine Übersicht über Naturgarten geeignete Zwiebel-/Knollenblüher mit Standortansprüchen gemacht.

Da sollten wir doch was Geeignetes finden. Ich finde sie alle toll!

Simbienchen, tree12 und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12LineGreenDorotheeGsaelzbaer

Jetzt habt Ihr mich angesteckt mit all den Knollen und Zwiebeln und ich habe gerade eben noch die ganz frühen Frühblüher bei Strickler bestellt... Winterlinge, Anemonen in Weiß und in Blau, Schneeglöckchen, Krokusse.... als ich nämlich neulich geschenkte Blumenzwiebeln unterm Apfelbaum versenkte, kam mir die Idee, daß ich genau an dem Ort noch was für die frühen Insekten tun könnte. Da der Baum ja Laublos ist im Februar und März, sollten die Pflanzen genug Licht bekommen (sobald der breite Baum im Laub steht, ist der Platz fast vollschattig).

Mal gucken, was die Dachse übrig lassen, hoffentlich fressen sie nicht alles auf. Auch der blöde Maulwurf, der seit einem Dreivierteljahr bei uns wütet, gräbt immer wieder Pflanzen und Zwiebeln aus, die man retten muß. Ich hoffe, die Sendung trifft schnell bei mir ein, denn im Moment ist ja ein tolles Wetter für eine Pflanzaktion.

Simbienchen, Tillivilla und 5 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenTillivillaEvyLineGreenDorotheeGsaelzbaerAmarille

Die ersten Krokusse spitzen schon aus dem Boden

Simbienchen, tree12 und 4 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12EvyLineGreenKirstenGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise
Zur Werkzeugleiste springen