Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Frühjahrsputz im Garten ?

Zitat von Simbienchen am 31. Januar 2021, 17:14 Uhr

Im Übrigen habe ich diesen Artikel nicht allein geschrieben ! Ich hatte gaaanz viele liebe Helferlein im Hintergrund...

Ist sozusagen eine Gemeinschaftsproduktion entstanden in unserer neuen Messenger-Gruppe

Lieben Dank an dieser Stelle auch nochmal an Evy, Kirsten, Doro, Marissa und Magnus

Hat echt Spaß gemacht....ihr Lieben!

Nun, wer auch immer das von Euch "verzapft" hat - ist echt toll geworden...... der Artikel, Fotos und überhaupt... tolle Gemeinschaftsarbeit! Informativ und emotional berührend. Prädikat: Wertvoll! Danke!

Simbienchen, Evy und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenEvyGsaelzbaer
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)

...da gibts ja noch den phänologischen Kalender.

Vorfrühling: Beginn mit Blüte von Hasel, Märzenbecher und Schneeglöckchen, Ende mit Blüte der Salweide.

Erstfrühling: Beginn mit Blüte der Forsythie sowie von Beerensträuchern wie der Stachelbeere und Obstbäumen wie Kirsche, Pflaume und Birne, von Schlehe und Ahorn; Laubentfaltung von Birke und Buche.

Vollfrühling: Blüte von Apfel, Flieder und Rosskastanie; Laubentfaltung von Eiche und Hainbuche.

Wenn die (dämlichen)Forsythien blühen ist es Zeit die Rosen zu schneiden....usw.

Da wir alle doch in ganz unterschiedlichen Klimazonen wohnen und jedes Frühjahr sehr anders ist fände ich es super hilfreich wenn ich wüsste wann ich die Stauden zurückschneiden kann - nach dem phänologischen Kalender.

Was sagt da eure Erfahrung? Fände ich einfacher als ein bestimmtes Datum.

 

Primulaveris hat auf diesen Beitrag reagiert.
Primulaveris

An den Forsythien stoße ich mich auch immer wieder. Ich gLaube nämlich, die ist noch vor der Kirschblüte, allerdings habe ich noch keinen direkten Vergleich zur Schlehe geschafft. Ich hätt so gern einen phänologischen Kalender aus heimischen Pflanzen.

Evy hat auf diesen Beitrag reagiert.
Evy

Ich finde die Idee mit dem phänologischen Kalender für heimische Pflanzen sehr gut, habe aber selbst noch keine Erfahrungen damit.

Aber Doro hat ja mit der Reihe "Trachtfließband" angefangen, da könnte man sich ja einiges ableiten und einen phänologischen Kalender "neu" gestalten.

Wenn ihr ( @anja28  und @judith ) dazu Lust hättet, könntet ihr diesen Kalender anlegen...wie wär's?

 

Evy und LineGreen haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyLineGreen
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von am 2. Februar 2021, 17:04 Uhr

...da gibts ja noch den phänologischen Kalender.

Wenn die (dämlichen)Forsythien blühen ist es Zeit die Rosen zu schneiden....usw.

die Blüte der Forsythie fällt Zeitraumtechnisch auf die Blüte der Kornelkirsche, also März (je nach Region) mit 1-2 Wochen Spielraum, könnte man sich folglich an der Kornelkirsche orientieren

LineGreen hat auf diesen Beitrag reagiert.
LineGreen
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Es sei denn.... man hat wie ich die Cornus officinalis (Japan) im Garten... die blüht gut zwei Wochen früher als die heimische Kornelkirsche. Man sieht es ihr rein äußerlich aber nicht an, daß sie eine Ausländerin ist... ;-)

Je nachdem, wie die Witterung so ist und wann die ersten Hummeln fliegen, kann diese sehr frühe Blüte ein Segen für die Hummeln sein.

Andrea - es ging mir nur um die Rose - wann schneiden - nicht um Cousinen oder Cousins, die früher Nahrung zur Verfügung stellen. Markus nimmt Bezug auf heimisches, von daher hab ich auch keine Verwandte im Sinn.

Simbienchen und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenGsaelzbaer
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von Malefiz am 17. Februar 2021, 8:46 Uhr

Andrea - es ging mir nur um die Rose - wann schneiden - nicht um Cousinen oder Cousins, die früher Nahrung zur Verfügung stellen. Markus nimmt Bezug auf heimisches, von daher hab ich auch keine Verwandte im Sinn.

Das mit dem Schnittzeitpunkt war mir schon klar... :-)   Ich wollte nur einwerfen, daß man eventuell zu früh schneidet, sollte man sich an der Blüte der Cornus officinalis orientieren.

Zitat von tree12 am 17. Februar 2021, 9:23 Uhr
Zitat von Malefiz am 17. Februar 2021, 8:46 Uhr

Andrea - es ging mir nur um die Rose - wann schneiden - nicht um Cousinen oder Cousins, die früher Nahrung zur Verfügung stellen. Markus nimmt Bezug auf heimisches, von daher hab ich auch keine Verwandte im Sinn.

Das mit dem Schnittzeitpunkt war mir schon klar... :-)   Ich wollte nur einwerfen, daß man eventuell zu früh schneidet, sollte man sich an der Blüte der Cornus officinalis orientieren.

Es geht jetzt um einen phänologischen Kalender für heimische Pflanzen ...und nicht um sich an Nichtheimischen zu orientieren...

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich glaube, das weiß Tree alles, sie hat doch nur auf eine Verwechslungsgefahr hingewiesen...

Dieses Jahr mal überprüfen möchte ich die Bauernregel, daß Möhren ausgesät werden können, wenn der Huflattich blüht.

Und dann ist mir mal aufgefallen, daß man ungefähr beim Johannistag rauskommt, wenn man beim Wiesen-Schaumkraut abwartet, bis es vollständig ausgesamt hat – also die Samenschötchen leer sind und nur noch die Schotenhüllen an den trockenen Stängeln hängen.

tree12 und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Gsaelzbaer
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster
Zur Werkzeugleiste springen