Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Frühjahrsputz im Garten ?

Frühjahrsputz im Garten?

  • IMG_20210129_133317_copy_1000x750.jpg
  • Ein unordentliches Beet, aber lebendig!

Bitte nicht !!!

Auch wenn der Putzteufel auf der linken Schulter sitzt, das Aufräum-und Ordnungszentrum im Gehirn ruft, wenn die ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr in den Garten locken und es in den Fingern juckt, bitte stillhalten !

Manchmal denkt man sich ja, man könnte ja schon mal die Blumenbeete im Februar oder März aufräumen, die alten Pflanzenstängel zurückschneiden und den Laubhaufen oder Komposthaufen umsetzen oder wenden. Doch hier ist wichtig, Obacht zu geben oder noch besser:

Abzuwarten!

Unter den ganzen angesammelten Laub-und Asthaufen liegen unsere Wildtiere und Insekten noch im Winterschlaf oder in der Winterstarre. Weckt man sie zu früh auf, dann sterben sie den Hungertod oder erfrieren. Sticht man mit der Mistgabel hinein, riskiert man sogar unter Umständen, schlafende Igel oder Kröten schwer zu verletzen.

  • IMG_20210129_101105_copy_270x449.jpg

Aus verschiedenen Igelstationen kommen erneut Meldungen, dass die zu frühen Aufräumaktionen der Gärtner dazu führen, dass Igel, die normalerweise ein gutes Wintergewicht haben und den Winterschlaf überleben würden, nun samt Laub- und/oder Asthaufen auf der Gartenabfall-Deponie bzw. dem Wertstoffhof landen oder im Gehölzhäcksler geschreddert werden.
Igel halten ihren Winterschlaf von November bis März, weil sie in den kalten Wintermonaten keine Käfer finden.

Dieses Foto zeigt den eingerollten Igel, der einem Mitarbeiter der Grünabfall-Sammelstelle vor die Füße kullerte....

  • IMG_20210128_101158_copy_270x329.jpg
  • Screenshot_2021-01-28-09-48-04-584_org.thoughtcrime.securesms_copy_270x409.jpg

Auch andere Wildtiere (Nager, Ringelnattern, Blindschleichen etc.) können aufgeschreckt werden und finden nicht schnell genug ein neues, geeignetes und warmes Schlafquartier.

Insekten, angefangen von Ei bis Larve, die über den Winter in Hohlräumen, an Halmen, unter Laub und an Ästen überwintern, können nicht mehr schlüpfen. Sie stehen somit dieses Jahr der Natur nicht mehr zur Verfügung, wenn sie jetzt geschreddert oder kompostiert werden.

Wie in diesem Stängel, der durch übertriebenen Ordnungswahn abgeknickt wurde...

  • 20200607_162758_copy_580x1031.jpg

Viele wichtige Insekten und Pflanzen benötigen sogar das HerbstLaub, umgeknickte Halme und Pflanzenstängel als wärmende Decke oder "Schal". Ein natürlicher Rundumschutz um die kalten Wintermonate zu überstehen. Geschützt überstehen sie damit kalte Winde, tiefe Temperaturen und Schnee.

Es ist ganz einfach zu verstehen. Stellt euch nur mal vor, jemand fegt plötzlich euer Heim weg oder ihr sollt im Winter ohne Bettdecke schlafen.

Wenn gegen März-April die Temperaturen dauerhaft über 4°C liegen, sich der Boden wieder erwärmt und die Insekten aus ihrer Winterstarre erwachen, sich entpuppen und auf die Suche nach Nahrung begeben, kann man das Zuviel an Pflanzenmaterial wegräumen. Seid aber bitte vorsichtig beim Wenden oder Umschichten von Haufen...

Bitte helft alle mit, indem ihr der Natur noch Zeit einräumt !!

Die Geduld zahlt sich aus. Dadurch dass man die Natur ihre Arbeit machen lässt, zerfällt auch schon viel vom Pflanzenmaterial von ganz alleine. Man muss weniger wegräumen. Diese zusätzliche natürliche Düngergabe tut auch den Pflanzen gut!

Schön ist es auch zu beobachten, wie die Vögel ihr Nistmaterial in einem unaufgeräumten Garten zusammentragen. Sie finden unter dem Laub und abgestorbenem Pflanzenmaterial auch direkt viel mehr Nahrung.

Lasst das frühzeitige Aufräumen im Garten gut sein und nutzt die Zeit für andere Arbeiten, wie z.B. dem Ansäen und Vorziehen von wichtigen Wildblumen, Gemüse und Kräutern, die unseren Insekten Nahrung bieten. Im Winter kann man hervorragend kleine Moosgärten anlegen. Man kann seinen Tatendrang auch in anderen Ecken des Gartens ausleben. Bäume schneiden z.B. geht im Februar und März noch wunderbar. Der nächste Reisighaufen will schließlich gefüttert werden und eventuell ensteht so auch eure erste Benjeshecke...

Damit Insekten wie diese, sicher in den Zwischenräumen überwintern können....

  • 20201225_102155_copy_335x596.jpg
tree12, Primulaveris und 8 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12PrimulaverisEvyMichaelLineGreenKirstenStefanieGsaelzbaerFloraInge
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Die Bilder lassen sich leider nicht öffnen.

Aber alles, was Du schreibst, ist absolut richtig und wichtig!! Gerade jetzt in Pandemiezeiten, wo die Leute viel zu Hause sind und Langeweile haben, wollen sie ihre Gärten schnellstmöglich "aufräumen".... der Trend nimmt leider zu, daß immer früher und immer intensiver aufgeräumt wird...

Leider lesen diese Menschen hier nicht mit und interessieren sich auch  nicht für das große Ganze und auch nicht wirklich für die Natur. Wenn es wärmer wird, kommen die nutzlosen Geranien in die Blumenkästen und man brennt die Ritzen in der Auffahrt frei...

Evy, LineGreen und Flora haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyLineGreenFlora
Zitat von tree12 am 31. Januar 2021, 12:02 Uhr

Die Bilder lassen sich leider nicht öffnen.

Aber alles, was Du schreibst, ist absolut richtig und wichtig!! Gerade jetzt in Pandemiezeiten, wo die Leute viel zu Hause sind und Langeweile haben, wollen sie ihre Gärten schnellstmöglich "aufräumen".... der Trend nimmt leider zu, daß immer früher und immer intensiver aufgeräumt wird...

Leider lesen diese Menschen hier nicht mit und interessieren sich auch  nicht für das große Ganze und auch nicht wirklich für die Natur. Wenn es wärmer wird, kommen die nutzlosen Geranien in die Blumenkästen und man brennt die Ritzen in der Auffahrt frei...

Ich hoffe es sind jetzt wieder alle Fotos zu sehen !?

Wir werden diesen Artikel in wenigen Tagen auch im ganzen Netzwerk veröffentlichen. Dann kann man ihn auch besser teilen und verlinken...

Kirsten hat auf diesen Beitrag reagiert.
Kirsten
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Prima Artikel und ja die Fotos sind nun zu sehen. Es ist wichtig, dieses Thema immer wieder aufzugreifen und den Menschen ins Gedächtnis zu rufen!

Simbienchen und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenGsaelzbaer
Zitat von tree12 am 31. Januar 2021, 12:02 Uhr

Die Bilder lassen sich leider nicht öffnen.

Aber alles, was Du schreibst, ist absolut richtig und wichtig!! Gerade jetzt in Pandemiezeiten, wo die Leute viel zu Hause sind und Langeweile haben, wollen sie ihre Gärten schnellstmöglich "aufräumen".... der Trend nimmt leider zu, daß immer früher und immer intensiver aufgeräumt wird...

Leider lesen diese Menschen hier nicht mit und interessieren sich auch  nicht für das große Ganze und auch nicht wirklich für die Natur. Wenn es wärmer wird, kommen die nutzlosen Geranien in die Blumenkästen und man brennt die Ritzen in der Auffahrt frei...

Geranien und ausgebrannte Fugen, das ist ein so typisches Bild, das man überall sieht. Die Geranien konnte ich nicht mal meiner Mutter ausreden...

Im Übrigen habe ich diesen Artikel nicht allein geschrieben ! Ich hatte gaaanz viele liebe Helferlein im Hintergrund...

Ist sozusagen eine Gemeinschaftsproduktion entstanden in unserer neuen Messenger-Gruppe

Lieben Dank an dieser Stelle auch nochmal an Evy, Kirsten, Doro, Marissa und Magnus

Hat echt Spaß gemacht....ihr Lieben!

Evy und LineGreen haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyLineGreen
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Der Text ist wohl von dir und wir haben nur ein paar Anregungen gegeben.

Zitat von Kirsten am 31. Januar 2021, 17:29 Uhr

Der Text ist wohl von dir und wir haben nur ein paar Anregungen gegeben.

...zu viel des Lobes! Das waren wohl eher Simone, Doro und Robert!

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ich fange mit dem Frühjahrsputz im Garten an, sobald es das Wetter zulässt! Aber nur in der Ertragszone! Beete säubern und vorbereiten ist wichtig, damit Möhren und Zwiebeln, Erbsen und anderes Frühgemüse beizeiten in die Beete kommt. Alle anderen Gartenbereiche kommen erst später dran.

Evy und Stefanie haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyStefanie
Zitat von Simbienchen am 31. Januar 2021, 17:14 Uhr

Lieben Dank an dieser Stelle auch nochmal an Evy, Kirsten, Doro, Marissa und Magnus

 

Joa, da sieht man mal wieder, dass niemand nutzlos ist - man kann schließlich immer noch als schlechtes Beispiel dienen...

Liebe Grüße von der mit dem übertriebenen Ordnungswahn

Simbienchen und Evy haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenEvy
Zur Werkzeugleiste springen