Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumDIES & DAS: SamentauschpaketErdballenpresse
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Erdballenpresse

Seite 1 von 2Nächste

Guten Morgen in die Runde,

hat jemand Erfahrung mit Erdballenpressen? Lohnt sich das?

Vielen Dank für alle Erfahrungen.

Persönlich nicht, aber ein guter Gartenfreund hat sich die letztes Jahr angeschafft und ist sehr überzeugt. Er musste ein bißchen tüfteln, um die optimale Erdmischung zu finden (damit die Ballen gut halten), aber danach wars wohl die reine Freude Also scheint gut zu funktionieren.

»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Mal eine blöde Frage… wozu braucht man das?

Vielleicht hast Du schon einmal kleine Jungpflanzen gekauft, die in so Erdwürfeln gewachsen waren. Die Erdballenpresse macht diese Würfel. Ich finde das Prinzip deshalb gut, weil man keine (Plastik-) Töpfe oder sonstiges Material von außen für die Anzucht braucht, nur Erde, Wasser und ggf. Bentonit

Mü, Kirsten und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
KirstenGsaelzbaer

Hab ich mal auf YT gesehen. War nicht so leicht, die richtige Erdmischung hinzubekommen. Fällt u.U. alles auseinander

Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff
Zitat von cee-kay am 13. Februar 2022, 15:30 Uhr

Vielleicht hast Du schon einmal kleine Jungpflanzen gekauft, die in so Erdwürfeln gewachsen waren. Die Erdballenpresse macht diese Würfel. Ich finde das Prinzip deshalb gut, weil man keine (Plastik-) Töpfe oder sonstiges Material von außen für die Anzucht braucht, nur Erde, Wasser und ggf. Bentonit

Das macht Sinn... ich dachte zuerst an Ballen in der Größe von Heuballen

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz

Bei den gekauften Jungpflanzen in den Erdpresswürfeln wachsen nicht alle Pflanzen gut an. Rote Beete ist z.B. eher mies.

Sie trocknen ziemlich schnell aus. Und eine Kohlpflanze, die einmal ausgetrocknet ist wächst nie wieder gescheit weiter.

Ob das mit eigener Erdmischung besser ist gilt es auszuprobieren. Die gekauften sind ja oft Torfpressballen. Die sind natürlich echte Zimperliesen was austrocknen angeht.

Salat oder Lauch kann man total einfach wurzelnackt verpflanzen. Für TomatenPaprikaZucciniKürbisGurken sind sie zu klein.

Was würdest du denn säen wollen in die Pressballen?

Primulaveris hat auf diesen Beitrag reagiert.
Primulaveris
Zitat von cee-kay am 13. Februar 2022, 15:30 Uhr

Vielleicht hast Du schon einmal kleine Jungpflanzen gekauft, die in so Erdwürfeln gewachsen waren. Die Erdballenpresse macht diese Würfel. Ich finde das Prinzip deshalb gut, weil man keine (Plastik-) Töpfe oder sonstiges Material von außen für die Anzucht braucht, nur Erde, Wasser und ggf. Bentonit

Ich verwerte die Töpfe jedes Jahr wieder. Zur Anzucht von Tomaten oder Zucchini. Heuer hab ich auch zum ersten Mal mit einer ganz milden Chilli begonnen.

Man kann auch gut Eierkartons verwenden, da diese sich ja im Erdreich zersetzen, sagt man. Und der Vorteil der Eierkartons, sie speichern gut Wasser. Vielleicht hilft dir das weiter.

Es gibt auch Leute, die sich aus Zeitungen solch topfähnliche Gefäße herstellen, um darin zu pflanzen. je nach Können und Vorlieben des jeweiligen.

 

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Statt Zeitungspapier kann man auch Klopapierrollen nehmen. Unten an 4 Stellen einschneiden und nach innen klappen, als Boden. Dann unten anfeuchten und trocknen lassen, dadurch "verklebt" der Boden und fertig.

Bei dieser Methode haben die Wurzeln nach unten hin mehr Platz.

Auspflanzen: den Boden geöffnet und komplett in die Erde versenkt.

Zu den Eierkartons: es passt nicht viel Erde rein und es schrieb mal jemand, dass die schnell schimmeln würden  :?

Malefiz und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizGsaelzbaer
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Sind die Klorollen ohne Plastik? Es gibt leider auch umhüllte Varianten.

Die Eierkartons hab ich letztes Jahr auch getestet. Sie schimmelten nicht, aber da ich meine Tomaten ja in Töpfen hielt, wurden die Kartons nicht verkompostiert.

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Seite 1 von 2Nächste
Zur Werkzeugleiste springen