Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Einheimische Pflanzen in Frankreich

Ich beginne gerade mit der Planung eines Gartens von 7000 m2 in der Auvergne-Haute-Rhone, Saillans. Kann mir jemand einen Tip geben, welche Pflanzen dort einheimisch sind oder welche Bücher dafür empfehlenswert sind? Am liebsten auf deutsch, französisch geht auch. Das Land ist nahe am Fluss Drome und wurde bis jetzt landwirtschalftlich genutzt für Weizen und Sonnenblumen. Es gibt sicher eine grosse Hot-Spot-Zone mit Lavendel und... Ja, ich würde mich sehr freuen über Ideen :-) Herzlichen Dank

tree12 und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Gsaelzbaer

Hallo Balbina,

 

herzlich Willkommen in unserem Forum

 

 

Ich kenne mich mit den einheimischen Pflanzen in Frankreich leider nicht aus, aber ich werde mich im Netzwerk mal erkundigen, wer dir da weiterhelfen kann.

 

Auf dieser Seite im Netzwerk findest du auf jeden Fall schon mal alle aufgelisteten Horti in Frankreich. Ich weiß nicht, ob du das schon gesehen hattest. Vielleicht kannst du dich auch mit anderen Hortusianern dort in Verbindung setzen und euch miteinander austauschen ?

Sobald ich herausgefunden habe, wer dein Ansprechpartner in Frankreich ist , melde ich mich....

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Nini Maass kann dir wahrscheinlich helfen, sie weiß bescheid und freut sich darauf, dass du dich bei ihr meldest...

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Willkommen, Balbina, Dein Projekt klingt sehr interessant! Bist Du Deutsche und nach Frankreich ausgewandert? Wie bist Du an die große Fläche gekommen? Was hast Du außer der Hot-Spot-Zone denn noch so geplant?

Simbienchen, ganz herzlichen Dank! Ich habe über Nini Maass die französischsprachige Hortus-Facebook gruppe gefunden und viele interessante Informationen. Wunderbar! Ja, es gibt in Frankreich einige wunderschöne Hortus-Gärten.

 

Malefiz, Simbienchen und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizSimbienchenDorotheeGsaelzbaer

Gern geschehen

Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns weiterhin auf dem Laufenden hälst, wie sich dein Garten entwickelt...und freuen uns, wenn du uns auch weiterhin im Forum besuchst...

 

 

Malefiz, tree12 und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiztree12DorotheeGsaelzbaerAmarille
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Herzlich bei uns Balbina

Das hört sich toll an! Da bin ich echt gespannt was ihr daraus macht.

Gibts von dort denn ein paar Bilder die du uns zeigen kannst? Das macht echt neugierig.

 

Aber ich denke die heimische Fauna und Flora ist sicher der Süddeutschen nicht unähnlich.

Wie ists denn dort klimatisch? Wie hoch liegt ihr? Niederschlagsmenge?

 

Neugierige Grüße

Magnus

 

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Lieber Magnus, vielen Dank für deine Nachricht. Ich habe mal ein Bild hochgeladen, so für einen kleinen Geschmack. Es liegt auf 300 müM und Lavendel wächst gut, Melonen, Tomaten, Sonnenblumen und in der Wildnis habe ich einige Perückensträucher gesehen. Wunderschäner Baum, bin allerdings nicht sicher, wie wertvoll er für Insekten und andere Tiere ist, da keine Früchte. Ich nehme an, Süddeutschland ist ähnliche Klimazone wie Basel; Frankreich ist trockener und wärmer. Ich plane einen Wassersammelbehälter, der das Dachwasser bei Regen auffängt und der Fluss ist ganz nahe, also eventuell auch Grundwasser. Grundsätzlich gLaube ich aber, dass es Sinn macht, die Hot Spot Zone gross zu machen. Und die Ertragszone eher klein. Eine andere Idee wäre, den Garten zu öffnen für andere, die Lust haben auf eigenes Gemüse und keinen eigenen Garten haben. Das Dorf hat viele Häuser ohne Gärten und auch ohne Terrasse. Das wäre also auch eine Möglichkeit. Das Dorf selber ist bereits Pestizidfrei, und in der Nacht wird um Mitternacht die Strassenbeleuchtung ausgeschaltet. Eine sehr schöne Ausgangslage :-)   Einen schönen Sonntag für dich...  ich geh jetzt mal Brennesselsamen sammeln ... und liebe Grüsse

 

tree12, Primulaveris und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12PrimulaverisTillivillaGsaelzbaer

Klingt gut!

Das schreit dann ja förmlich nach einer gottgleichen Hotspotzone. Steine scheints da ja genug zu geben.

Ich bin gespannt! Halt uns unbedingt mal auf dem laufenden ;-)

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

.....

Ich habe mal ein Bild hochgeladen, so für einen kleinen Geschmack.....

@balbina Das mit dem Hochladen hat leider nicht geklappt. Bitte versuch es doch noch einmal...

Primulaveris hat auf diesen Beitrag reagiert.
Primulaveris
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zur Werkzeugleiste springen