Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Amarille Energie Gärten

Ach, ist das schön bei Dir! Sogar mit kleiner Elfe... :-)

Mir gefallen solche Gärten auch und sogar besonders, wenn sie noch winterbraun sind. Es liegt ja trotzdem das Versprechen in der Luft, daß es bald grün und bunt aussehen wird und das Leben darin tobt. Ich gLaube, solche winterlichen Situationen "erfühle" ich mehr, als sie mit den Augen wahrzunehmen. Ganz sicher könnten viele Menschen mit so einem braunen Gelände ohne frisch gekaufte Baumarktprimeln gar nichts abgewinnen, weil sie nicht hinfühlen.

Was machen Deine Geschichtchen, werden sie von den Kindern noch fleißig abgeholt?

Primulaveris, Gsaelzbaer und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisGsaelzbaerAmarille
Zitat von tree12 am 17. April 2021, 14:18 Uhr

Was machen Deine Geschichtchen, werden sie von den Kindern noch fleißig abgeholt?

Ja Geschichten muss ich immer wieder nach legen. Es ist interessant zu beobachten wir unterschiedlich die Menschen sind. Da sind die Familien die regelmässig kommen, raus nehmen....ach hab ich schon und wieder zurück legen. Dann sind Familien deren Kinder das Häusle sehen und gucken wollen was da drin ist und es nicht dürfen....Corona..da langen wir nicht rein, wer weiß wer da voher schon rein gelangt hat. Und die Familien die einfach eine Wanderung machen und sich über diese kleine Überraschung freuen. Ich hatte auch schon ein Dankeschön, provisorisch auf einem Tempo geschrieben, am Zaun hängen. Seit den Osterferien hab ich noch kleine bunte Halbedelsteine drin, da freun sich die Mädels ganz besonders.

tree12, Primulaveris und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12PrimulaverisEvyGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise

Ich nenn sie jetzt unsre Eule, sie kommt uns jetzt fast täglich besuchen, auf allen Bildern hat sie was gefangen und ist am speisen. Leider kann ich kein Video hochladen, da muss sie sich wohl einen Vogel geholt haben (wahrscheinlich eine Meise aus dem Nest unterm Dach), sonst waren es immer Mäuse. Sie hat sicher irgendwo ihr Nest und macht Nachts ihre Ausflüge, momentan ist die Wohnung, zu der der Balkon gehört, unbewohnt und Nachbars feiern noch nicht besoffen bis tief in die Nacht. Mal sehn wie lange wir sie noch filmen dürfen.

Hochgeladene Dateien:
  • IMAG0004.JPG
  • IMAG0005.JPG
Malefiz, tree12 und 6 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiztree12PrimulaverisEvyGsaelzbaerKataFuxDorfgärtnerBounty
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von Amarille am 17. April 2021, 21:57 Uhr

Ich nenn sie jetzt unsre Eule, sie kommt uns jetzt fast täglich besuchen, auf allen Bildern hat sie was gefangen und ist am speisen. Leider kann ich kein Video hochladen, da muss sie sich wohl einen Vogel geholt haben (wahrscheinlich eine Meise aus dem Nest unterm Dach), sonst waren es immer Mäuse. Sie hat sicher irgendwo ihr Nest und macht Nachts ihre Ausflüge, momentan ist die Wohnung, zu der der Balkon gehört, unbewohnt und Nachbars feiern noch nicht besoffen bis tief in die Nacht. Mal sehn wie lange wir sie noch filmen dürfen.

Herrlich! Ich liebe alle Eulen Wo "unsere" brütet weis ich leider nicht, ich sehe sie auch nur sehr selten....

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ich hab heute gesehen das mein echter Hopfen nicht nur rasant wächst, sondern auch richtig groß wächst. Die anzunehmende Menge an Grün wird mein Eingangstor wohl nicht tragen können. Ich hab deshalb beschlossen das die Hälfte davon in den Kochtopf wandert. Hat von Euch schon mal jemand Hopfensprossen zubereitet?

Über Kleinanzeige bin ich zu 30 kg ungereinigte Schafwolle gekommen. Die Wolle soll ja Düngerwirkung wie Hornspäne und viel Stickstoff haben, auch gut Wasser halten. Hat da jemand Erfahrung?

Evy hat auf diesen Beitrag reagiert.
Evy
Viele Gärtner haben eine Meise

Schafwolle nimmt man auch zum mulchen, denke somit, wird es auch Wasser speichern

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von Amarille am 21. April 2021, 22:11 Uhr

Ich hab heute gesehen das mein echter Hopfen nicht nur rasant wächst, sondern auch richtig groß wächst. Die anzunehmende Menge an Grün wird mein Eingangstor wohl nicht tragen können. Ich hab deshalb beschlossen das die Hälfte davon in den Kochtopf wandert. Hat von Euch schon mal jemand Hopfensprossen zubereitet?

Über Kleinanzeige bin ich zu 30 kg ungereinigte Schafwolle gekommen. Die Wolle soll ja Düngerwirkung wie Hornspäne und viel Stickstoff haben, auch gut Wasser halten. Hat da jemand Erfahrung?

Ich selbst habe noch keine Erfahrungen mit der Schafswoll- Düngung.

Birgit Haas hat im Bio- Balkon-Kongress in ihrem Interview von der BORN- Düngermethode mit komprimierter Schafswolle gesprochen. Das war sehr interessant !

Auf dieser Seite ( siehe unten) findest du Informationen zur BORN - Methode und Düngerempfehlungen, einfach mal durchscrollen. Die vertreiben zwar Schafwollpellets, aber die Informationen zur BORN- Düngermethode sind sehr interessant und wie man sie anwendet. Man soll die komprimierte Schafswolle punktuell in die Erde an die seitlichen Wurzelspitzen der Pflanzen geben, was die Pflanzen eher stärkt als die Flächendüngung. Damit gibt man der Pflanze die Möglichkeit, die Aufnahme der Nährstoffe selbst zu steuern, indem sie den einen Teil des Wurzelwachstums zur Schafswolle ausrichtet. Bei gleichmäßiger Düngung ist eine Steuerung der Nährstoffe der Pflanze nicht möglich, sie ist gezwungen immer alles aufzunehmen. Also wäre die punktuelle Düngung mit komprimierter Schafswolle die bessere Anwendung. Du kannst die Wolle ja in der Hand fest zusammendrücken und dann als " Wollbällchen" seitlich z.B. an die Tomatenpflanzen geben.

https://www.wollduenger.de/

Amarille hat auf diesen Beitrag reagiert.
Amarille
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ja, die ungereinigte Wolle kann man z. B. bei Topfpflanzen als Mulch verwenden. Das hält Schnecken fern, die Erde feucht und wirkt als Dünger. Allerdings muß damit rechnen, daß Vögel und Hörnchen die Wolle verschleppen und als Nistmaterial verwenden.... ;-) Jedenfalls sind meine Hörnchen ganz scharf drauf.

Amarille hat auf diesen Beitrag reagiert.
Amarille

Unverhofft kommt oft oder der Dominoeffekt . Eigentlich (w)sollten wir heute die Schafwolle abholen, geplant war ein kleiner Ausflug, wenn wir schon unterwegs sind, verbunden mit einer kleinen Wanderung. Um 10.00 Uhr dann der Schäfer, heut geht leider nicht, er muss weg, nächste Woche wäre besser. Ok, is ja nich schlimm, Arbeit gibt es genug. Also bin ich raus in den Garten und hab endlich meinen Kompost umgesetzt, was dringend nötig war. Dann war da noch der Hochstamm-Cotoneaser der den Winter erfroren ist, der könnte doch auch gschwind entsorgt werden. Leider hat er sich zur Wehr gesetzt, deshalb hab ich meinen Mann gefragt ob er mir "kurz" helfen könnte. Er konnte....also Cotoneaser war in 5 Min. erledigt...also wenn du grad da bist, der große Rosmarinstrauch gegenüber ist auch erfroren, könntest du den auch....er konnte. Dann war hier noch die Diskussion über Mahonien, ich hab da ganz viele von die sich im Vorgarten ausgesamt haben, könntest du die auch noch...er konnte: aber! vorher muss der Efeu weg. Mein Mann hasst Efeu, ich war nur kurz weg und mein Mann in seinem Element. Ergebnis: 1 Anhänger voll Efeu und 10 ausgestochene Mahonienpflänzchen (eine davon wuchs sogar auf Beton). Und weil jetzt alles so schön offen war, hat er gleich die Steine, die rund ums Haus liegen auch gleich gereinigt. Ich wollte meinen Vorgarten eh neu gestalten, irgendwann im Herbst. ...jetzt bin ich Brotfertig, hab einen leeren Vorgarten der ein Magerbeet werden soll und frag mich: wie kam das jetzt

Malefiz, tree12 und 5 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiztree12PrimulaverisEvyKirstenKataFuxJuliana
Viele Gärtner haben eine Meise

Ich war gleich heut morgen in unserem Gartencenter und bin ganz stolz auf mich, weil ich wirklich nur Pflanzen aus meiner Einkaufsliste gekauft habe:

1 Monarde (für Auge und Tee)

2 Königskerzen (als Ersatz für den Cotoneaster)

1 Zitronentymian (als Ersatz für seine erfrorene Schwester) und

1 Strauchrose "Mozart" (danke für eure Tipps).

Mit dem einkaufen bin ich ja schon ganz gut, denn seither konnte ich mich nie an Einkaufszettel halten, aber mit der Planung muss ich wohl noch an mir arbeiten. Denn alle gekauften Pflanzen stehen jetzt an Orten die nicht geplant waren, auch die Rose bleibt jetzt hier im Garten und kommt nicht in meinem Wiesengarten an den Zaun . Ich teste jetzt einfach mal was besser ist, das denken mit dem Kopf oder doch lieber mit dem Bauch

tree12 und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Gsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen