Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Amarille Energie Gärten

Hier mal ein paar Bilder von den Ziegen. Die sind schön getrennt durch Männlein und Weiblein, da die alten (wirklich alten) Böcke doch recht renitent sind  und es wohl auch nur noch ne kleine Weile dauert bis sie den Holzstapel zum Einsturz gebracht haben. Wer bei den beiden steht weiß woher das "du stinkst wie ein Bock" kommt. Wenn sie nicht gegeneinander kämpfen, dann kämpfen sie mit den Holzscheiten. Köstlich dabei zu zu gucken. Die Mädels dagegen sind äußerst friedlich und neugierig.

Hochgeladene Dateien:
  • P1060218.JPG
  • P1060221.JPG
  • P1060212.JPG
  • P1060216.JPG
Simbienchen, tree12 und 7 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12PrimulaverisTillivillaDorotheeGsaelzbaerPlatterbsen-MörtelbieneKataFuxDorfgärtner
Viele Gärtner haben eine Meise

Die Woche fängt gut an: ich bin heut zufällig an der Pachtwiese vorbei gefahren, wo wir ja die weitere Pflege und Pacht an unseren Landkreis zurück gegeben haben, da ja mein Lieblingsbauer wieder mal inzwischen 3 m auf dem Grundstück seinen Acker erweitert hat. Da standen dann 2 Personen auf dem Grundstück und haben vermessen und diskutiert, da musste ich doch glatt halten und mich vorstellen. Das war ein super Gespräch. Die 2 waren vom Liegenschaftsamt des Landkreises und hatten schon ausgerechnet das Lieblingsbäuerle inzwischen 100qm einvernahmt hat und das man sich deswegen gleich im Anschluß bei ihm melden wird. Er muss zurückbauen. Dann war die Frage was passiert mit dem Grundstück. Die 2 waren sich einig das es definiv kein Acker wird, meine Idee hier Wildobst, einheimische Hecken und 2 - 3 Hochstämme zu pflanzen fanden sie eine gute Idee. Als ich dann noch erzählte ich wollte eigentlich noch Totholz und ne Benjeshecke einbauen, evtl. noch einen Steinhaufen haben sie nachgefragt wie ich auf diese Idee gekommen wäre. Ich erzählte natürlich gleich vom Hortus-Projekt und den verschiedenen Modulen, Hot-Spot-Zone usw.. Irgendwie hab ich die zwei dann echt angesteckt. Totholz fänden sie super, damit könnte man ja auch gleich die Grenzen setzen. Die Straßenmeisterei hätte in direkter Nähe verschiedene Gehölze zu fällen und könnten ja dann das Holz gleich hier gut unterbringen. Und eigentlich sei dafür ja auch ein anderes Amt zuständig, die könnten mal planen welche Bäume und Büsche gepflanzt werden könnten. Sie würden das sofort weiter leiten, aber das ginge nicht so schnell. Wir haben uns jetzt verständigt das erstmal alles so bleibt, wir lediglich die Wiese weiter mähen, aber die ganze Fläche wäre ein "Projekt" mit Ziel der Umsetzung und Neupflanzung (die Kosten und Arbeit übernimmt dann das Landratsamt und nicht wir) nächsten Herbst. Ich wurde gefragt ob wir bereit wären die Fläche weiter zu betreuen, worüber sie froh wären und man setzt sich dann nächstes Jahr wieder mit uns in Verbindung.

Bei diesem Gespräch erfuhr ich dann auch das mein Lieblingsbauer auf dem Amt bekannt ist und das er im Nachbarort eine Baumwiese platt gemacht hat und dort nun über die Länge von 70 m neue Hochstämme pflanzen muss die mindestens 10 Jahre alt sind. Das wird teuer für ihn....ob´s hilft?, kann man nur hoffen.

Und heute haben wir unsere letzten Weintrauben geerntet, bei schönstem Wetter....jetzt ist auch dieser Weinherbst im Fass

Malefiz, Simbienchen und 8 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizSimbienchentree12TillivillaLenaOliverSomniaDorotheeGsaelzbaerMichael
Viele Gärtner haben eine Meise

Was für spannende und  so wahnsinnig tolle Nachrichten!! Wie gut, daß Du gerade vorbeigekommen bist, als vermessen wurde... Komisch, wie schnell so eine Kommune reagiert, wenn man anzeigt, daß ein Bauer sich Gelände einverleibt, das ihm nicht gehört....

Meldet man dagegen eine Umweltverschmutzung, darf man gerne länger warten, bis sich was tut. Ich habe einmal Essigbäume gemeldet, die sich in einem Mittelstreifen angesiedelt hatten. Dort sollte es eigentlich mager und insektenfreundlich zugehen, der Mittelstreifen sah anfangs wirklich toll aus.

Ich habe es dringend gemacht und gesagt, sie sollen die Mini-Bäumchen samt Wurzel ausgraben und vernichten. Tja, sie kamen erst anderthalb Jahre später, als die Bäume riesig waren. Jetzt ist alles zu spät, die Bäume breiten sich immer mehr aus und verdrängen die heimischen Magerpflanzen zusehends... :-(

Simbienchen und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenAmarille

Dem Tüchtigen hilft das Glück, in diesem Fall dir, zufällig vorbei gekommen zu sein.

Ich bin allerdings auch erstaunt darüber, wie flexibel eine Kommune reagiert, reagieren kann. Wo war das gleich ?   Ist ja paradiesisch...

Bleibt nur zu hoffen, dass sie sich auch tatsächlich nächstes Jahr wieder melden und dass der Bauer auch wirklich zu der Strafarbeit herangezogen wird. Auf jeden Fall macht es Spaß, so etwas zu lesen.

Simbienchen, Gsaelzbaer und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenGsaelzbaerKataFuxAmarille

Amarille, das freut mich total für dich. Dann habt ihr die Möglichkeit eure Vorstellungen mit einzubringen und die Kosten tragen Andere. :good:

Simbienchen, KataFux und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenKataFuxAmarille
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Das sind wirklich schöne Neuigkeiten und sehr ermutigend im Gegensatz zu so vielem anderen, was so vor sich geht. :applaus:

Simbienchen, Lena und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenLenaAmarille

Das geht ja runter wie Öl Amarillchen, obermegaaffentittenturbogeil!

Das freut mich mal so richtig für dich. Ich habe dir ja wirklich viel gutes gewünscht, das es SO kommt, na, du übertreibst doch maaaaßlos

Bleib unbedingt dran, den Bauhof im Rücken heißt nämlich in der Tat, Material, schweres Gerät etc.pp.....Pflanzen wollen sie auch noch zahlen, Mensch, Jackpot!

Ich freu mich echt total mit dir!

Läuft, weitermachen

tree12, Lena und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12LenaDorotheeKataFuxAmarille
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

So heut hat sowohl die Zeit als auch das Wetter gepasst um zwei To-Do´s umzusetzen. In der Ecke zum Kellerabgang hab ich ein Sandarium gebaut. Die gemauerte Mulde war seither ein kleiner Teich, der aber immer veralgte und nie von Tieren aufgesucht wurde, vielleicht weil es dort einfach zu trocken und zu heiß und das Wasser eher brackig war? Jetzt hab ich alles abgebaut und konnte die Mulde mit dem alten Sand von 2 Jahren aus dem Sandkasten der Kinder auffüllen. Der Stöckchentest zeigt das die Fläche stabil ist und nicht in sich zusammen fällt. Zur Not ist aber noch Luft nach oben, da überleg ich mir noch ob ich noch ne Lage gemischt mit Lehm auffülle.

Meine Vogeltränke wird derzeit als Badewanne genutzt. Es ist so schön zu zuschauen wie die Amseln und Meisen wie die Wilden planschen. Für Igel gab´s ne Treppe.

Hochgeladene Dateien:
  • P1060407.JPG
  • P1060411.JPG
  • P1060416.JPG
  • P1060413.JPG
  • P1060414.JPG
Tillivilla, Lena und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
TillivillaLenaGsaelzbaerKataFux
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von Amarille am 11. Oktober 2021, 14:22 Uhr

Die Woche fängt gut an: ich bin heut zufällig an der Pachtwiese vorbei gefahren, wo wir ja die weitere Pflege und Pacht an unseren Landkreis zurück gegeben haben, da ja mein Lieblingsbauer wieder mal inzwischen 3 m auf dem Grundstück seinen Acker erweitert hat. Da standen dann 2 Personen auf dem Grundstück und haben vermessen und diskutiert, da musste ich doch glatt halten und mich vorstellen. Das war ein super Gespräch. Die 2 waren vom Liegenschaftsamt des Landkreises und hatten schon ausgerechnet das Lieblingsbäuerle inzwischen 100qm einvernahmt hat und das man sich deswegen gleich im Anschluß bei ihm melden wird. Er muss zurückbauen. Dann war die Frage was passiert mit dem Grundstück. Die 2 waren sich einig das es definiv kein Acker wird, meine Idee hier Wildobst, einheimische Hecken und 2 - 3 Hochstämme zu pflanzen fanden sie eine gute Idee. Als ich dann noch erzählte ich wollte eigentlich noch Totholz und ne Benjeshecke einbauen, evtl. noch einen Steinhaufen haben sie nachgefragt wie ich auf diese Idee gekommen wäre. Ich erzählte natürlich gleich vom Hortus-Projekt und den verschiedenen Modulen, Hot-Spot-Zone usw.. Irgendwie hab ich die zwei dann echt angesteckt. Totholz fänden sie super, damit könnte man ja auch gleich die Grenzen setzen. Die Straßenmeisterei hätte in direkter Nähe verschiedene Gehölze zu fällen und könnten ja dann das Holz gleich hier gut unterbringen. Und eigentlich sei dafür ja auch ein anderes Amt zuständig, die könnten mal planen welche Bäume und Büsche gepflanzt werden könnten. Sie würden das sofort weiter leiten, aber das ginge nicht so schnell. Wir haben uns jetzt verständigt das erstmal alles so bleibt, wir lediglich die Wiese weiter mähen, aber die ganze Fläche wäre ein "Projekt" mit Ziel der Umsetzung und Neupflanzung (die Kosten und Arbeit übernimmt dann das Landratsamt und nicht wir) nächsten Herbst. Ich wurde gefragt ob wir bereit wären die Fläche weiter zu betreuen, worüber sie froh wären und man setzt sich dann nächstes Jahr wieder mit uns in Verbindung.

Bei diesem Gespräch erfuhr ich dann auch das mein Lieblingsbauer auf dem Amt bekannt ist und das er im Nachbarort eine Baumwiese platt gemacht hat und dort nun über die Länge von 70 m neue Hochstämme pflanzen muss die mindestens 10 Jahre alt sind. Das wird teuer für ihn....ob´s hilft?, kann man nur hoffen.

Und heute haben wir unsere letzten Weintrauben geerntet, bei schönstem Wetter....jetzt ist auch dieser Weinherbst im Fass

Was für ein spannendes Projekt. Über den Werdegang freue ich mich für Dich ganz doll mit. Bin gespannt, wie sich das im nächsten Jahr entwickelt.

Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)
Zitat von Amarille am 11. Oktober 2021, 14:22 Uhr

..... Ich wurde gefragt ob wir bereit wären die Fläche weiter zu betreuen, worüber sie froh wären und man setzt sich dann nächstes Jahr wieder mit uns in Verbindung. ...

Mega! So ein tolles Projekt und Du mittendrin. Großes Los, ich bin gespannt, wie es sich entwickelt!

Zur Werkzeugleiste springen