Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wege im Garten gestalten

Manchmal wirken sogar einfach nur in die Wiese gemähte Wege toll, dazu sind sie flexibel und können auch mal die Richtung ändern...

Sogar im Winter sind sie schön anzusehen..

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20201128_132310_copy_1000x750.jpg
tree12 und Evy haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Evy
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

In der Vorstellung ihres Hortus in convallium stellt Lale Lu ihre wunderschönen Wege vor...

Einfach mal die Hortusvorstellung durchscrollen....

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Solche Mähwege in Blumenwiesen finde ich ganz besonders aufregend! Dazu möchte ich meinen Freund auch noch überreden...

Unsere Hauptwege bestehen auch aus Holzhäckseln, eingefasst in alte Holzbalken aus dem Haus bzw. der alten Garage. Die sind so schnell angelegt, pflegeleicht und schön weich beim Gehen. Außerdem kann Regenwasser gut versickern. Hin und wieder sind kleine Krater hineingewühlt von den Tieren, die sich Insekten aus den Häckseln suchen. Darunter steppt echt der Bär!

Einen kleinen Weg aus Steinplatten haben wir auch. Dazwischen wächst Thymian und anderes

Hochgeladene Dateien:
  • 20190722_075542-Rankgeruest-Beetumrandung-Mulchweg.jpg
  • 20200621_173531-Thymianweg.jpg
Simbienchen, tree12 und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12KirstenGsaelzbaerKataFux

Ich persönlich finde ja den Steinweg besonders schön. Ich hätte gerne einen Sitzplatz in der Art. Mal sehen, wann ich dazu komme und vor allem, wann ich die Steine dafür habe...

Wie habt ihr den Steinweg eigentlich angelegt? Einfach die Steine aufgelegt/festgeklopft oder habt ihr den Untergrund speziell hergerichtet?

Was für schöne Wege, Evy, sieht toll aus! Und der Thymianweg duftet sicherlich herrlich, wenn die Sonne draufscheint.... :-)

Der Steinplattenweg gefällt mir auch sehr gut :-)

Ja, die Steinplatten sind super! Bei den Hächseln würde bei mir sofort die Ackerwinde und das Fünfingerkraut das Regiment übernehmen

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Also die Steinplatten, die haben es mir wirklich auch angetan. Da sind wir ja offenbar bereits schon mehrere. Und wie bereits Kirsten fragt, würde auch mich interessieren: habt ihr den Untergrund vorbereitet.... also so mit Schotter und verdichtet.... oder  habt ihr es hier nicht ganz so "akademisch" genommen und lasst lieber der Natur ein wenig freie Hand....?

Ich schreibe das die Tage mal auf und suche Fotos raus. Bin nur jetzt noch nicht zu gekommen ?

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz

Den Steinweg haben wir folgendermaßen gebaut:

Vorher waren da Rasengitterplatten ordentlich verfilzt in den Rasensode. Die mussten wir erst mal rausstemmen (Bild 1). Ich habe die übrigen Rasensoden entfernt und den knüppelhart verdichteten Boden so gut es geht glatt gezogen. Weiter verdichten mussten wir da nicht, nur Löcher auffüllen.

Die Steinplatten haben wir zuerst so hingepuzzelt, dass wir wussten, in welcher Anordnung sie legen sollten. Dann haben wir jeden Stein einzeln hochgenommen und ca. 5cm Splitt drunter gelegt (nur unter die Steine, nicht den ganzen Weg ausgefüllt), den Stein wieder draufgelegt und mit einem Gummihammer festgeklopft. Dabei haben wir immer mit einer Wasserwaage geprüft, dass alle Steine im Wasser zueinander sind. Wenn ich "wir" schreibe, meine ich: Mein Freund hat das handwerkliche Geschick an den Tag gelegt und ich habe voller Staunen zugesehen, wie einfach ihm das von der Hand geht und natürlich assistiert

Die Zwischenräume habe ich mit einem Sand-Erde-Gemisch aufgefüllt und die Thymiane, die als trittfest ausgeschrieben waren, eingepflanzt. Wie ihr auf Bild 2 erkennen könnt, hat sich erst hinterher herausgestellt, dass die eine Sorte eher hoch als teppichartig wächst. Die habe ich im folgenden Jahr wieder herausoperiert und durch kriechende Sorten ersetzt. Am Rand habe ich Kieselsteine platziert, weil durch das leichte Gefälle der Fläche zwischen den Steinplatten Rinnsale entstehen, die die Erde herausspülen. Da musste ich teilweise die Zwischenräume wieder auffüllen.

Der Thymian wächst dort gut und kein Stein kippelt oder wird durch Frost verrückt oder so

Hochgeladene Dateien:
  • 20180713_152541-Rasensoden-weg.jpg
  • 20190724_164319-Thymianweg.jpg
  • 20190724_164335-Thymianweg.jpg
  • 20200229_102534-Thymianweg.jpg
Simbienchen, tree12 und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12KirstenDorotheeGsaelzbaer
Zur Werkzeugleiste springen