Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Trees schattiger Waldgarten mit Teich

Kommenden Freitag werde ich einige höherwachsende Teichpflanzen zurückschneiden und dann an Laub noch rausfischen, was geht. Dann spannen wir ein Netz über den Teich. Das ist recht mühsam wegen des Höhenunterschiedes (wir haben auf der einen Seite eine kleine Trockenmauer, weil vor Teichbau erst einmal ein Plateau geschaffen werden mußte) und weil wir nicht überall so gut drankommen.

Es tut uns immer wegen der Tiere leid, die ausgesperrt bleiben, solange das Netz drüber ist. Wir machen es deswegen frühzeitig wieder weg, meist schon Ende Dezember. Letzte Saison haben wohl unsere Dachse versucht, über das Netz zu laufen, weswegen es an einer Stelle kaputt gegangen ist und geflickt werden mußte.

Einen anderen Platz für den Teich gab es nicht und daß der Laubfall so gewaltig ist, wußten wir ja im Vorfeld. Aber der Teich war so ziemlich das beste, was wir machen konnten, das Leben im Garten hat sich seit Mai 2018 um ein vielfaches gesteigert.

Evy und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyGsaelzbaer

Mir kommt grad so eine Idee... Wie wäre es, wenn man das Netz nicht direkt drauf macht, sondern auf Pfosten in zwanzig Zentimeter Höhe drüberspannt? Dann kommen kleinere Tiere immer noch ans Wasser, aber das meiste Laub würde verhindert.

Ich habe immer Angst, daß Vögel sich verheddern und unter dem Netz sterben, weil sie in Panik nicht mehr herausfinden. Wenn so ein Teich bequem von allen Seiten gut zugänglich ist, einsehbar ist, man drum herumlaufen kann, keine Trockenmauer stört, kann man das sicher mit Abstandhalter machen. Unsere Situation ist dafür leider nicht geeignet.

...

 

Hochgeladene Dateien:
  • DSC03426-klein.jpg
LineGreen hat auf diesen Beitrag reagiert.
LineGreen

Noch ein Foto von Anfang Juni 2020.

 

Hochgeladene Dateien:
  • DSC02857-klein.jpg
Evy, LineGreen und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyLineGreenStefanieGsaelzbaer

Jetzt bin ich auch endlich in Ruhe dazu gekommen, mir mal deine schöne Waldgarten- Vorstellung anzusehen, Andrea... ( Sind ja mittlerweile schon 4 Seiten geworden !)

Das freut mich ganz besonders, dass du dir die Zeit dazu genommen hast und es jetzt scheinbar auch mit den Fotos klappt

Um euer begrüntes Dach und den Teich beneide ich euch , beides so wunderbare und wertvolle Elemente...

Der Halter für das Hortus-Schild ist supertoll geworden! Das ist ein gebührender Ständer für das schöne Schild und der Platz im Vorgarten passt genau.

Freue mich schon auf weitere Impressionen aus eurem schönen Garten, schön, dass du ihn uns vorstellst und uns teilhaben lässt...

 

tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Unser Teich wurde heute eingenetzt, war schon viel Arbeit, da ich vorher noch sehr viele Sämlinge von Birken, Brombeeren und Weiden aus der Ufermatte entfernen mußte. Pfennigkraut und Wasserminze wurden ein bißchen reduziert, die hohen Stauden zurückgeschnitten, viele Blätter aus dem Teich gefischt und dann konnten wir vor dem Dunkelwerden noch schnell das Netz drüberziehen.

Ich war erstaunt, tagsüber die Blaugrüne Mosaikjungfer im Jagdmodus ständig am Teich beobachten und sogar noch eine Paarung einer kleineren Libellenart sehen zu können. Immerhin haben wir schon Ende Oktober.... Einen Nachtfalter habe ich aufgeschreckt, eine unscheinbare Raupe und eine Marienkäferlarve umgesiedelt. Eine späte Wespe und Spinnen gab es auch noch.

Und ein Trupp Schwanzmeisen und eine einzelne Haubenmeise waren zu Gast an den Futterstellen, herrlich.

Evy, Kirsten und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyKirstenDorotheeGsaelzbaer

Bei mir sind es die Azurjungfern die noch voll aktiv sind. Auch sonst sieht man an allen Ecken noch Dinge und Bewohner die am tun sind.

Heute ist es wieder komplett trist und grau und es regnet in strömen. Da schreit doch glatt die Couch nach mir :-D

 

Schönen Sonntag euch allen!

tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

In den letzten Tagen habe ich ein paar Blumenzwiebeln versenkt, z. B. Winterlinge, Kleine Traubenhyazinthe (in Blau und in Weiß), Schachbrettblumen, Anemone blanda, Weinbergtulpen, Nickender Milchstern. Irgendwie ist das mühsam, weil immer irgendwelche Baumwurzeln im Weg sind, ich Raupen und Regenwürmer umsetzen muß, mich Gras und Gundermann nerven...

Jetzt muß ich noch Hohlen und Gefingerten Lerchensporn in die Erde bringen. Hinten im Garten wurden sie von Mäusen oder Wühmäusen aufgefressen, ich werde es diesmal im Vorgarten versuchen. Aber da muß ich erst Storchschnabel beseitigen.

Hoffentlich lassen die Dachse, die jede Nacht im Garten sind, alles in Ruhe. Mal gucken, ob die Winterlinge etwas werden, die sind ja recht zickig. Ich hatte leider auch im Vorfeld nicht dran gedacht, daß der Erfolg höher ist, wenn man sie ein paar Stunden vor dem Setzen in Wasser einlegt.

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer

Ich habe meine Zwiebeln auch schon drin. An einigen Stellen brechen sie sogar schon durch. Liegt wahrscheinlich an dem warmen Wetter, heute sollen es 22° werden :roll: Aber für die nächsten Tage haben sie kälteres Wetter angesagt, evtl. auch Bodenfrost.

Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff
Zur Werkzeugleiste springen