Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Trees schattiger Waldgarten mit Teich

Zitat von Gsaelzbaer am 23. Oktober 2020, 18:01 Uhr

Habs gefunden :-D

Mensch das ist mal richtig gut geworden! Ja, billig war das sicher nicht. Aber was solls, Geld verdirbt den Character, aaaalso, weg damit und im Hortus vergraben :-)

Freut mich, daß es Dir gefällt! In die beiden Gründächer bin ich richtig verliebt und ich muß jeden Tag länger draufschauen und alles Schöne in mich einsaugen.... :-)

Morgen machen wir hinten das kleine geplante Sandarium aus geschenktem Sand. Dank wildbee.ch weiß ich ja nun genau, wie es geht... :-)   Bei Strickler habe ich u. a. einen Sandthymian bestellt, der wird dort gesetzt, vermutlich als Solitär, weil ja vorwiegend offener Boden gefragt ist. Der Thymian duftet ganz wunderbar.

Sandthymian ist eine gute Wahl!

Hier ist das linke und ältere der beiden Neudorff-Häuser, es ist fast komplett belegt. Das neue wurde erst spät im Jahr aufgehängt und die kleineren Wildbienen haben immerhin 20 der kleinen Löcher verdeckelt.

 

Hochgeladene Dateien:
  • DSC03223-klein.jpg

So sah der Vorgarten vor ziemlich genau zehn Jahren aus... die langweiligen Beetrosen waren schon verschenkt, aber noch nicht soviel Neues angepflanzt worden. Sehr zahm und übersichtlich und wenig Leben drin. Wahnsinn, was sich im Laufe von so ein paar Jahren verändern kann....

 

Hochgeladene Dateien:
  • Foto2224-klein.jpg

Ich habe eben noch ein Foto gefunden, das kurz vor Hauskauf entstanden ist. Sooo leer war der Vorgarten einst. Da stand noch der alte Hibiscus, der allerdings eine Pracht war. Dem trauere ich heute immer noch ein bißchen nach. Die Vorbesitzer hatten ihn selbst gezogen und im Jahr 2011 hat ihm die Schaufel eines hirnlosen Baggerfahrers den Garaus gemacht....

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_0529-klein.jpg

Die Vorher-/Nachherbilder sprechen Bände! Finde toll, das Passanten stehenbleiben, um die Nisthilfen und das Schild zu betrachten. Manche Dinge muss man einfach selbst gesehen haben, bis es "klick" macht. :-)

An den Veränderungen sieht man aber auch, dass alles Zeit zum Wachsen braucht, also nicht nur die Pflanzen, sondern auch die Ideen und Umsetzungen. Und man ist irgendwie nie fertig

Jetzt kommen endlich Bilder vom hinteren Garten. Unser neuestes Projekt vom Samstag ist ein kleines Sandarium für Wildbienen, die hoffentlich im Frühjahr einziehen werden. Der Sand wurde uns geschenkt, er lag, bevor ihn holten, schon länger als Haufen im Freien, was vermutlich gut war, weil er nun nicht mehr gar so rieselfähig, sondern ein bißchen verwittert ist.

Die Grube wurde 50 cm tief ausgekoffert und fünf Schubkarren voller lehmiger Erde wurden in den unteren Gartenbereich gefahren. Die Steine hatten wir schon vorher durch eine Kleinanzeige bekommen können (leider ist es immer sehr mühsam, schweres Material über die Treppen in unseren Garten zu schaffen).

Spontan habe ich zwei Brombeerranken drübergelegt zur Katzenabwehr, der Rest liegt dort über den Winter eher als Erosionsschutz. Ich bin gespannt, ob der Sand bei Starkregen an Ort und Stelle bleibt, unser Garten hat ja leichte Hanglage. Vermutlich werde ich noch gekauften Sand drübergeben, um besser modellieren zu können. Das ganze ist mir noch zu flach.

Erfreulicherweise hat sich jemand von einer NABU-Regionalgruppe gemeldet, der auch Fotos vom Sandarium haben wollte, da er auch so etwas in der Art plant. Ihm habe ich auch den Link von wildbee.ch geschickt, wo genau erklärt wird, wie man ein Sandarium für Wildbienen anlegt (lagenweise einarbeiten und gut feststampfen). Ich empfehle allen, die Interesse haben, sich die 54 Seiten des Merkblatts über erdnistende Wildbienen kostenfrei herunterzuladen und auszudrucken, da der Verein im Begriff ist sich aufzulösen. Man weiß ja nicht, was danach folgt und was noch zur Verfügung stehen wird.

 

 

Hochgeladene Dateien:
  • DSC03387-klein.jpg
  • DSC03399-klein.jpg
  • DSC03397-klein.jpg

Und hier noch ein aktuelles Teichfoto, damit auch Frank zufrieden ist... :-) Rechts im Bild ist sogar die Seerose von ihm zu sehen, sie blüht und blüht und schiebt schon wieder zwei neue Blüten nach. Dabei ist schon Ende Oktober. Die andere (gekaufte) Halbzwergseerose in Weiß hat sich längst in die Ruhephase verzogen.

 

Hochgeladene Dateien:
  • DSC03398-klein.jpg

Teichfotos finde auch ich sehr interessant. Bei mir warten seit einiger Zeit Vlies und Teichfolie darauf, daß ich sie verbuddle, daher suche ich noch nach Ideen. Ich hab drei Plätze in der engeren Auswahl, wobei zwei davon im Herbst ziemlich viel Laub und Birkensamen abbekommen. Was macht Ihr denn so mit Laub, das in den Teich fällt? Rausfischen?

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen