Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus Lagom

Doch, vielleicht bin ich dann eine gute Hortusianerin... :-)

Heimisch ist halt so eine Sache - in Gärtnereien gibt es ja oft Sorten bestimmter Arten.

Saum: Ich habe den Boden frei gemacht, aber nur oberflächlich angelockert.

Technische Frage: Weißt du, ob ich z. B. pro Tag nur ein bestimmtes Kontingent Uploads machen kann? Ich habe es soeben zum zweiten Mal versucht, und wieder ist alles weg. Das ist frustrierend.

Ein herzliches Willkommen auch von mir. Da hast Du ja schon ein paar Bilder hochgeladen, die einfach Lust auf mehr machen! Bloß nicht frustriert sein, wenn am Anfang nicht alles so läuft, wie geplant. Mir ging es zu Beginn auch so, dass mit dem Hochladen nicht immer alles glatt ging. Dabei ist es (wenn man einmal den Bogen raus hat) eigentlich ein Kinderspiel. Und vielleicht kann ich Dir ja bei Deinen Fragen etwas weiterhelfen. Soviel ich weiß, ist das Kontingent der Uploads pro Tag nicht begrenzt. Ich hab bei mir beispielsweise an einem Tag drei Folgen mit jeweils 5 Fotos hochgeladen. Hat problemlos funktioniert. Wichtig ist, dass Du die maximale Dateigröße nicht überschreitest. Möglich sind maximal 5 Dateien mit insgesamt 10 MB.  Pro Folge. Als Anhang zu diesen Zeilen könnte ich Dir also 5 Fotos hochladen (max. 10 MB). Wollte ich Dir weitere Bilder senden, müsste ich es abschicken und Dir ein weiters Schreiben senden (Hallo - und hier die restlichen Bilder....).....usw. Dass auf einmal alles "weg" ist, habe ich übrigens auch schon erlebt. Und zwar dann, wenn ich den Platz, von dem ich die Fotos hochlade, splitte. Das heißt, ein Teil wollte ich von der Festplatte hochladen und einen anderen Teil von der zusätzlich angeschlossenen Kamera. Das funktioniert definitiv nicht!  Du könntest Dir aber insofern helfen, indem Du erst einen Teil hochlädst und es absendest. Somit hast Du schon mal einen Teil an Ort und Stelle. Dann gehst Du auf "Bearbeiten".... und fügst nun die restlichen Fotos von wo auch immer ein und gehst wiederum auf "Senden". Dann sollte es funktionieren.   Manche hatten auch das Problem, dass irgendwas beim Senden schief lief und zusätzlich zu den Fotos war auch gleich der geschrieben Text weg.   Das ist natürlich noch mal um einiges ärgerlicher, wenn Du wieder mühsam anfangen musst, neu zu schreiben. Ich mache es  (bei längeren Texten) jetzt immer so: Ich schreibe sie ganz normal im Schreibprogramm vor, kopiere sie, gehe ins Forum und füge sie einfach ein. Wenn nun beim Hochladen was schiefläuft, habe ich sie immer noch im Word zur Verfügung und kann ganz relaxt an einen neuen Versuch gehen.

Vielleicht konnte ich dir hiermit ein wenig weiterhelfen. Also dann - geh´s noch mal ohne Stress in aller Ruhe an! Lagom! Wir freuen uns auf die nächsten Berichte und Fotos.

Malefiz, Simbienchen und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizSimbienchenPrimulaverisGsaelzbaer
Zitat von Primulaveris am 21. Januar 2021, 19:45 Uhr

Doch, vielleicht bin ich dann eine gute Hortusianerin... :-)

Heimisch ist halt so eine Sache - in Gärtnereien gibt es ja oft Sorten bestimmter Arten.

Saum: Ich habe den Boden frei gemacht, aber nur oberflächlich angelockert.

Technische Frage: Weißt du, ob ich z. B. pro Tag nur ein bestimmtes Kontingent Uploads machen kann? Ich habe es soeben zum zweiten Mal versucht, und wieder ist alles weg. Das ist frustrierend.

Bei der Staudengärtnerei Strickler in Alzey bekommst du so gut wie alles! Wenn das zu weit für dich ist, einfach schicken lassen. Das funktioniert einwandfrei!

 

Deinen Boden musst du unbedingt tiefer lockern. Dazu würde ich ordentlich Splitt einarbeiten(2-4mm). Glattrechen, einsäen und dann walzen. Danach 4 Wochen lang nicht austrocknen lassen.

Willkommen bei uns,

schönes Eckchen du hast

 

Weißt du, ob ich z. B. pro Tag nur ein bestimmtes Kontingent Uploads machen kann? Ich habe es soeben zum zweiten Mal versucht, und wieder ist alles weg. Das ist frustrierend.

Pro Beitrag kann man 5 Bilder intern hochladen, extern mehr. Man kann auch zuerst den Text schreiben, abschicken - damit er gespeichert ist, und dann auf bearbeiten gehen und die Fotos danach einpflegen.

@simbienchen

hat bestimmt den Link parat, wie das hier mit den Bildern funktioniert.

Wenn du Prunus cerasifera im Garten hast, darf ich fragen, welche Farbe deine Früchte tragen?

 

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

@katafux: Vielen Dank für deine Erfahrungen und Tipps. Mal sehen, ob auch ich Geduld habe, mich einzufuxen :-) . Komisch, die 5 Bilder gestern hatten auch ziemlich sicher mehr als 10 MB zusammen, ich dachte (hoffte) deshalb, es gälte PRO Bild.

@gsaelzbaer: Nee, das ist genau das Problem, das ich jedes (halbe) Eimerchen Splitt von Hand hertragen muss und von Hand graben muss. Stand im Text, der verschwunden ist :-P . Danke für den Strickler-Tipp. Wie gesagt, hier ist eine ganz nette Staudengärtnerei, wenn auch nicht Bio. Ich habe mit den Pflanzen von Hof Berggarten sehr gute Erfahrungen gemacht, habe mir aber allgemein noch nicht oft etwas schicken lassen, das ist ja auch nicht sooo öko. Ich habe aber die Standortsuche von Strickler schon öfter zu Rate gezogen :-) .

@erebus : Danke. Ich finde es bei uns, ehrlich gesagt, nicht sooo schön, weil alles sehr eng und eingekastelt ist und ich mich von den engen Nachbarn beobachtet fühle. Aber ich versuche fürs eigene Gemüt natürlich so zu fotografieren, dass man das nicht sieht .

Was bedeutet intern/extern hochladen?

Kirschpflaume: Sie neigen ja dazu, sich untereinander wild zu mischen. Die meisten werden bei Reife blau, also zwetschgenfarben. Oder auch rot. So gelbgrüne sind hier nicht. Auf dem Bild sieht man es nicht gut, aber vielleicht ein bisschen.

Hochgeladene Dateien:
  • 20190825_121124.jpg
Zitat von Malefiz am 22. Januar 2021, 7:22 Uhr

Willkommen bei uns,

schönes Eckchen du hast

 

Weißt du, ob ich z. B. pro Tag nur ein bestimmtes Kontingent Uploads machen kann? Ich habe es soeben zum zweiten Mal versucht, und wieder ist alles weg. Das ist frustrierend.

Pro Beitrag kann man 5 Bilder intern hochladen, extern mehr. Man kann auch zuerst den Text schreiben, abschicken - damit er gespeichert ist, und dann auf bearbeiten gehen und die Fotos danach einpflegen.

@simbienchen

hat bestimmt den Link parat, wie das hier mit den Bildern funktioniert.

Wenn du Prunus cerasifera im Garten hast, darf ich fragen, welche Farbe deine Früchte tragen?

 

Diesen ?:

Primulaveris hat auf diesen Beitrag reagiert.
Primulaveris
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Nächster Versuch :-) Je Bild ein Textabschnitt, aber ich lasse beides als Block.

II.

Unter dem Balkon, zwischen unserem Gerümpel, hausen unverdrossen die Ameisenlöwen.

Der Garten ist eigentlich auf jedem Quadratmeter eine "Problemzone": Das ganze Gelände völlig durchwurzelt, verdichtet, krumm, steil, schmal... vor allem aber nirgends mit Fahrzeugen erreichbar. Also muss alles mit Eimerchen und Schäufelchen herbei (oder hinaus) geschleppt werden. Deshalb gibt es bisher keine großen Bodenarbeiten. Aber ich lerne dafür, mehr zu schauen, was da ist, anstatt dem Gelände meinen Willen aufzudrücken. Auch, wenn das an manchen Stellen schon sehr befriedigend und schön wäre!

... und das ist natürlich eine ziemlich menschliche Sicht der Dinge. Den Ritzenbewohnern sind marode Treppen und Wege eigentlich egal.

Blick vom Balkon. Der Garten wird dominiert von einer relativ großen Wildkirsche (mit Baumhaus und Leiter). Damit können wir Menschen nicht sooo viel anfangen, der Baum saugt alles Wasser weg und beschattet einen Großteil des schmalen Grundstücks. Aber... trennen kann ich mich von so einem vitalen Baum auch nicht einfach so, und seit die Sommer immer heißer und immer trockener werden, fange ich an, in Punkto "Schatten" umzudenken. Trotzdem gibt es so trotz Südhang nur wenig Sonnenplätze, um die Hotspot und Gemüse konkurrieren müssen.

Bisher habe ich wenig "spektakuläre" Blütenpflanzen. Aber z. B. viel Knoblauchsrauke. Eigentlich nervt sie, aber wenn man dann sieht, wie sie vom Aurorafalter geliebt wird, und ich wiederum den Falter liebe... ist sie okay :-)

Hochgeladene Dateien:
  • 0015_20200318_110618_klein.jpg
  • 0016_P1030973_klein.jpg
  • 0017_P1030992-klein.jpg
  • 0018_20200418_174537-klein.jpg
  • 0019_20200421_113312_klein.jpg
Simbienchen, Frank Schroeder und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenFrank Schroedertree12DorotheeGsaelzbaer

III.

2020 übertrieb es unser stark alternierender Apfelbaum. Er blühte UNGLaubLICH. Aber so ganz richtig froh hat es mich nicht gemacht, denn ich denke, es waren einfach sehr stressige Jahre seit 2018 für Bäume - viel zu trocken, viel zu heiß. So geben sie in Panik alles und verausgaben sich. Trotzdem - es war ein tagelanges Wunder und wurde melancholisch-süß besungen (nicht von mir).

Aus der alten Betonstützmauer quillt das Zimbelkraut. Ich liebe seine zarte Anmut, auch, wenn das kitschig klingt.

Rosenkäfer fühlen sich offensichtlich auch in Baumpäonien wohl - jedenfalls waren sie dort zuhauf zu Mittagsnickerchen zu finden. In anderen Jahren hatte ich eher den Eindruck, sie stünden auf Hartriegelblüten, aber vielleicht waren die dieses Jahr zur falschen Zeit.

Dieses Kahle-Boden-Bild ist mein Wiesenversuch: Ich versuche es ohne großes Abmagern, mehr Wiesenblumen zu etablieren (ich gLaube und hoffe, der Boden ist eigentlich hinreichend mager). Ich habe also nur Grasbüschelhorste ausgebuddelt und initial Wiesenblumensamen ausgebracht. Ich habe mich besonders über den Klappertopf gefreut, der später auch geblüht hat, denn meine vage Idee ist, dass er, als Halbschmarotzer an Gras, dieses weiter schwächt... Mal sehen, wie sich die Sache entwickelt.

Tatsächlich bin ich keine sehr fleißige Gartengestalterin... Dieses Wildbienen (-wespen) Nistprojekt habe ich gerade so geschafft und freue mich, dass es tatsächlich besiedelt wird. Das Gitterchen war gerade runtergefallen, gut fürs Foto.

Hochgeladene Dateien:
  • 0020_P1040160_klein.jpg
  • 0021_20200424_111543_klein.jpg
  • 0022_P1040227_klein.jpg
  • 0023_P1040278_klein.jpg
  • 0023-1_klein.jpg
tree12, Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12DorotheeGsaelzbaer

Hach, wie schön... so individuell. Einheitsgarten, öder/langweiliger/phantasieloser Garten kann ja jeder... ich kenne das Problem, nicht mit Fahrzeugen in den Garten gelangen zu können (abgesehen vom Rasenmäher, der gelegentlich zum Einsatz kommt). Wir haben Treppen zu überwinden und jede Schubkarrenfuhre über wackelige Bohlen wird zum Abenteuer... oder man trägt eben brav wie Du das machst Eimerchen für Eimerchen runter.

Wie kannst Du nur auf die Idee kommen, die prächtige Kirsche meucheln zu wollen...???? Sie ernährt unzählige Lebewesen durch Blüten und Früchte und Baumsäfte, ist zäh und sieht zu jeder Jahreszeit schön aus. Und Schatten, Du erwähnst es ja selber, wird immer wichtiger in unseren Sommern.

Primulaveris und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisGsaelzbaer

IV.

Hier nochmal die Gegend, die zur Wiese auserkoren ist. Die Stelle mit der Initialsaat ist links, da, wo´s Foto unscharf wird :-)

Nochmal ein Blick von oben in den Gartenteil unterhalb des Hauses zur Zeit der Holunderblüte (ganz rechts), die den Balkon beduftet :-) . Unser Garten ist nur der Teil rechts des auf dem Bild senkrechten Weges, aber zum Glück ist die andere Doppelhaushälfte zur Zeit an Menschen vermietet, gegen die und deren Garten wir uns kein bisschen "puffern" müssen.

Trocken-Stützmauer mit Kaskadenthymian. Auch der Rosmarin fühlt sich ziemlich wohl dort. Die je im Garten gesehenen Reptilien (Zauneidechse, Blindschleiche, Schlingnatter, Ringelnatter) sind seltsamerweise NIE dort. Vielleicht laufen dort aber auch zu viele Katzen vorbei, die sich gerne im Massagekies fläzen.

Hier der Beweis, dass es tatsächlich nett ist, abgeschnittene Brombeerstengel hier und da in der Gegend zu plazieren :-)

Das sind die Reste einiger vor ein paar Jahren gefällter Fichten, die am Kopf einer Stützmauer nicht standsicher stehen konnten. Unsere Kinder verzeihen uns nur schwer, dass wir den "Wald" getötet haben. Um so größer die Verpflichtung, viel neues Leben im Garten zu ermöglichen... Darunter ist es immer angenehm feucht. Jedenfalls angenehm, wenn man z. B. eine Erdkröte oder Assel ist.

Hochgeladene Dateien:
  • 0024_20200528_173826_klein.jpg
  • 0025_20200529_091446_klein.jpg
  • 0026_P1040310_klein.jpg
  • 0027_P1040319_klein.jpg
  • 0028_20200622_183508_klein.jpg
Simbienchen, tree12 und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12Dorothee
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen