Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Beobachtung Schmetterlinge im Hortus, Austausch und hoffentlich Identifikation / Sammelthema

Zitat von tree12 am 14. August 2021, 11:32 Uhr

Ich teile meine wenige Kapuzinerkresse (als Untersaat in meinen Kübeln mit Bäumen) auch mit Blattläusen und Kohlweißlingen. Immer mal ein Blatt kann ich dennoch ernten, um es aufs Brot zu legen. Die Kohlweißlinge sind hier diese Saison die einzigen Schmetterlinge, ich freue mich über jeden einzelnen.

Ab und an ist ein Admiral zu sehen, mal ein Tagpfauenauge, mal ein Bläuling am Blutweiderich. Als wäre die Schmetterlinge bereits ausgestorben. Am Bronzefenchel ist keine einzige Schwalbenschwanzraupe zu entdecken, nicht einmal die vielen Marienkäferlarven, die letzten Jahr an den beiden Pflanzen waren, ließen sich blicken. Es gab ja Königskerzenmönchsraupen bei mir, aber keine Braunwurzmönche.

Ich finde es sehr unheimlich zu sehen, wie die Schmetterlinge verschwinden.

Hier geht es uns nicht viel besser. Der Kleine Fuchs und das Tagpfauenauge sind im Moment manchmal zu sehen, aber ansonsten auch praktisch nur Kohlweißlinge. Darum hadere ich auch damit, was zu unternehmen...

tree12, Dorothee und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12DorotheeGsaelzbaerAmarille
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Genau, sonst verpetz ich dich ÜBERALL

Der Dorfgärtner frisst den Kohlweißlingen ihr Futter weg

tree12 und Mü haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zitat von Gsaelzbaer am 14. August 2021, 13:25 Uhr

Genau, sonst verpetz ich dich ÜBERALL

Der Dorfgärtner frisst den Kohlweißlingen ihr Futter weg

Hihi, genau!

Du hast doch bestimmt auch Schnittlauch o.ä. als Ersatz, oder? Wären sie an all meinen Kohlpflanzen würde ich mir auch überlegen was ich tun würde. Aber Kapuzinerkresse...

ich bin mal gespannt. bei mir fliegen gerade ziemlich viele der Kohlweißlinge rum. Ob die jetzt noch Gelege machen?

Ansonsten habe ich auch kaum Schmetterlinge. 2-3 Zitronenfalter, einen Diestelfalter. Das wars. Aber ganz viele ochsenaugen und verschiedene Bläulinge! Das freut.

Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaer

Die letzten Jahre war ein deutlicher Rückgang von Schmetterlingen bei mir zu beobachten. Erfreulicherweise hatte ich dieses Jahr wieder mehr. (Zietronenfalter, Kohlweisling, Tagpfauenauge, Füchse)

Drei Highlight`s waren auch dabei.

1.Kaisermantel! Leider mit Flügelschaden,was ihn aber nicht behinderte. Munter flog er die Blüten des Wilden Majoran an.

2. Kleiner Sonnenröschen-Bläuling . Laut WiKi auf Vorwahnstufe der Roten Liste.

3. Noch ein Bläuling.

 

Hochgeladene Dateien:
  • P1010408.JPG
  • P1010425-2Kleiner-Sonnenroeschen-Blaeuling.JPG
  • P1010358.JPG
Simbienchen, tree12 und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12DorotheeGsaelzbaer
Zitat von am 14. August 2021, 19:38 Uhr
Zitat von Gsaelzbaer am 14. August 2021, 13:25 Uhr

Genau, sonst verpetz ich dich ÜBERALL

Der Dorfgärtner frisst den Kohlweißlingen ihr Futter weg

Hihi, genau!

Du hast doch bestimmt auch Schnittlauch o.ä. als Ersatz, oder? Wären sie an all meinen Kohlpflanzen würde ich mir auch überlegen was ich tun würde. Aber Kapuzinerkresse...

Das finde ich jetzt der Kapuzinerkresse gegenüber sehr diskriminierend!

Erstmal lasse ich es jetzt jedenfalls. Irgendwas ist bekanntlich immer...

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Wen haben wir hier wohl? Diese hellen Flecken auf den Flügeln muß man sich leicht grünlich schimmernd vorstellen.

Hochgeladene Dateien:
  • 20210814_200600.jpg
Tillivilla und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
TillivillaGsaelzbaer
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Die Messingeule (Diachrysia chrysitis) ?

Dorfgärtner hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorfgärtner
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Super,

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

huhu,

mich hoffe ich bin hier richtig.

Auf dem Rosenkohl gefunden. Können das Kohlweißlingeier sein?

Hochgeladene Dateien:
  • 01EB9DB8-B03E-4E06-81CB-11786945916D.jpeg

Hmm, für mich sieht das aus wie Raupenkot... Hatten wir unlängst in Massen auf Kapuzinerkresse. Die Eier sind so gelbe stehende Footballs :-)

Simbienchen, LineGreen und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenLineGreenGsaelzbaer
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster
Zur Werkzeugleiste springen