Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Beobachtung Schmetterlinge im Hortus, Austausch und hoffentlich Identifikation / Sammelthema

Schmetterlinge in Hülle und Fülle

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_0115.JPG
  • IMG_0111.JPG
  • IMG_3466.JPG
  • IMG_3376.JPG
  • IMG_3285.JPG
Simbienchen, Axel und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenAxeltree12DorotheeGsaelzbaer
Zitat von Gsaelzbaer am 25. Juli 2021, 21:04 Uhr
Zitat von Malefiz am 25. Juli 2021, 18:17 Uhr

Gemüseeule (Lacanobia (Diataraxia) 

erstes Raupenstadium, Schädling
an meiner Ananas Noire

 

Wir beide müssen echt mal knipsen üben Malefotounscharffitzchen

Was zur Hölle ist eigentlich "Ananas Noire" ?

Was kann ich für, das die "Models" sich bewegten beim knipsen? Nüchts. Ich war auf Blätter Kontrolle und seh da angeknabbteres Blatt. Rupf es raus und die Biester lassen sich raupentechnisch fallen..

Dann hab ich nur gegooglet, welche Raupen Tomaten überfallen, und Doro hat Recht - Ananas Noire ist ne Tomate

Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaer
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Hallo,

wir haben ein kleines Problemchen. Unsere schöne, üppige Kapuzinerkresse wird gerade von Kohlweißlingsraupen verspeist. Letztes Jahr waren sie auch schon da, aber nur ein paar. Jetzt ist es eine Horde und es werden immer mehr.

Aus mir unbekannten Gründen fressen die Vögel sie nicht – die Futterstelle ist nicht weit entfernt, und ich hab sogar mal eine Raupe auf die Meisenknödel gesetzt, hab 5 Minuten beobachtet, waren viele Vögel da, aber die Raupe wurde nicht gefressen. Naja, danach hab ich sie wieder zurückgesetzt

Leider wird auch keine andere Pflanze außer Kapuzinerkresse (neben Kohl) genannt, die die Raupen fressen. (Irgendwann habe ich schon mal Raupen von einem auf alle Stachelbeersträucher verteilt, um den Befallsdruck zu mindern – hat funktioniert).

Einfach so umbringen will ich sie aber auch nicht. Könnte ich ein Teil umbringen, trocknen und an die Igel verfüttern? Oder würden die die auch nicht wollen? Ich bin ein bißchen ratlos...

»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Ich hab mal gehört, dass, wenn im Sommer Fettfutter gefüttert wird, es so ist, als ob wir Menschen zwischen Schokolade und "wrwas Gesundem" wählen müssten. Also lieber die leckeren Fettknödel, fertig auf dem Teller serviert, als durchs Gebüsch hüpfen und die Raupen absammeln ;-)

Aber vielleicht schmecken die auch gar nicht so gut :?

Wie man Raupen tötet und sie dann haltbar macht, keine Ahnung. Ich hab schon mal gefrorene Insekten gekauft, die sollen deutlich nahrhafter sein als getrocknete.

Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Wäre es denn so tragisch wenn sie die Kapuzinerkresse fressen?

Auch Kohlweißlinge sind ja mittlerweile doch eher wenige geworden....

 

Ansonsten, Vogelfutter weg! Das habe ich so gemacht als mein Pfaffenhütchen mit Gespinstmotten komplett eingesponnen war! 1 Woche das Futter weg, danach - Raupen weg ;-)

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zitat von Gsaelzbaer am 14. August 2021, 7:01 Uhr

Auch Kohlweißlinge sind ja mittlerweile doch eher wenige geworden....

hmmm...wenn die bei dir weniger geworden sind, dann sind nach hier umgezogen . Wir hier sehen eigentlich nur weiß, andere Arten von Schmetterlingen sind eher gar nicht und wenn selten zu sehen, die die ich dieses Jahr gesehen habe lassen sich an 1 Hand zählen.

Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von Gsaelzbaer am 14. August 2021, 7:01 Uhr

Wäre es denn so tragisch wenn sie die Kapuzinerkresse fressen?

Auch Kohlweißlinge sind ja mittlerweile doch eher wenige geworden....

 

Ansonsten, Vogelfutter weg! Das habe ich so gemacht als mein Pfaffenhütchen mit Gespinstmotten komplett eingesponnen war! 1 Woche das Futter weg, danach - Raupen weg ;-)

Naja, vollständig entfernen würde ich die auf keinen Fall, aber eine Bestandsreduzierung müsste ich wohl bald mal angehen, weil sonst nichts von der Kresse übrig bliebe. Eigentlich wollen wir auch selber davon essen

Ich werds jetzt noch ein paar Tage mal beobachten, im Prinzip sind Kapuzinerkressen ja schon wüchsig, also würden sich erholen. Aber da kommt halt Welle um Welle neuer Raupenbabys...

Würden die sich wohl auch an der Kresse verpuppen? Das würde ich ja schon gerne beobachten.

»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Also ich wäre da so frei und würde sie einfach knabbern lassen. Mir wäre der zu erwartende Schmetterlingsschwarm lieber als Kapuzinerkresse futtern

tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Anbei mal Bilder:

Hochgeladene Dateien:
  • 20210814_112723.jpg
  • 20210814_112830.jpg
  • 20210814_112853.jpg
tree12, Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12DorotheeGsaelzbaer
»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Ich teile meine wenige Kapuzinerkresse (als Untersaat in meinen Kübeln mit Bäumen) auch mit Blattläusen und Kohlweißlingen. Immer mal ein Blatt kann ich dennoch ernten, um es aufs Brot zu legen. Die Kohlweißlinge sind hier diese Saison die einzigen Schmetterlinge, ich freue mich über jeden einzelnen.

Ab und an ist ein Admiral zu sehen, mal ein Tagpfauenauge, mal ein Bläuling am Blutweiderich. Als wäre die Schmetterlinge bereits ausgestorben. Am Bronzefenchel ist keine einzige Schwalbenschwanzraupe zu entdecken, nicht einmal die vielen Marienkäferlarven, die letzten Jahr an den beiden Pflanzen waren, ließen sich blicken. Es gab ja Königskerzenmönchsraupen bei mir, aber keine Braunwurzmönche.

Ich finde es sehr unheimlich zu sehen, wie die Schmetterlinge verschwinden.

Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaer
Zur Werkzeugleiste springen