Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wildbienen - Identifikation und Austausch

VorherigeSeite 15 von 18Nächste

Ich hab jetzt auch nochmal bei dhn Hummeln geschaut

Es gibt noch die sog. Erdbauhummel,

Bombus subterraneus

Da gibt es unterschiedliche Größenangaben aber wenigstens mal teils bis 2cm

Allerdings sehen die Erdbauhummeln auf Internetfotos immer sehr gedrungen aus,  eben wie Hummeln so sind . Die Exemplare um Garten wirken aber eher länglich wir Bienen

 

Je mehr ich recherchiere könnte es aber die Arbeiterin sein, da sehr selten gibt es keine genauen Angaben zu grösse  aber die länglichere Form der Arbeiterin würde passen

Habe gerade eben an unseren Kronwicken ein Luzerne-Blattschneiderbiene und eine Garten-Wollbiene fotografieren können. Ich hoffe, ich habe sie richtig bestimmen können.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_6995.jpeg
  • IMG_7022.jpeg
Malefiz, Simbienchen und 4 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizSimbienchenEvyStefanieDorotheeGsaelzbaer

Gartenwollbiene stimmt auf alle Fälle

Simbienchen und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenGsaelzbaer
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Die andere sollte auch stimmen ;-)

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Könnte das eine Frühlings- Seidenbiene sein?

Hochgeladene Dateien:
  • 20220327_164608.jpg
  • 20220327_164528.jpg
Lena hat auf diesen Beitrag reagiert.
Lena

Ich würde eher auf eine Pelzbienenart tippen.

Müsste man mal nachschauen welche da eine der Ersten im Jahr ist.

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

das hübsche Bienchen habe ich wohl aus dem Winterschlaf geweckt. War plötzlich auf der Schaufel Erde:

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_0705.JPG
Tillivilla, Simbienchen und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
TillivillaSimbienchenLenaDorotheeGsaelzbaer

Habt ihr eine Idee, wer das ist? Sie haben zwei Löcher zugemacht heute.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20220415_172834.jpg
  • IMG_20220415_172839.jpg
Simbienchen, Tillivilla und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenTillivillaGsaelzbaer

Sollte eine Lehmwespe sein ;-)

Lena hat auf diesen Beitrag reagiert.
Lena
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zitat von am 16. April 2022, 21:52 Uhr

das hübsche Bienchen habe ich wohl aus dem Winterschlaf geweckt. War plötzlich auf der Schaufel Erde:

es ist eine Langhornbiene wie ich herausgefunden habe. Sie gilt wie so viele als 'noch nicht gefährdet', leidet aber wie alle anderen an den landwirtschaftlichen Flächen auf der sie keine Nahrung/Wohnung finden.

Eine Solitär-Erdbiene. Sie braucht ergiebige Bestände der Zaunwicke (oder andere Schmetterlingsblütler)

Die wächst und blüht hier an mehreren Stellen. Zum Glück habe ich nachgelesen. An einer Stelle wächst sie sehr im Weg und überwächst andere schöne Pflanzen und ich wollte sie schon zurückschneiden.

Denen werde ich natürlich kein Haar krümmen! Bzw. schauen, dass sie sich noch mehr vermehrt. Als 'ergiebig' würde ich meine Zaunwickenbestände noch nicht bezeichnen.

Hm, was gibts denn noch an Schmetterlingsblühtlern die jetzt blühen???

Dorothee und Simbienchen haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeSimbienchen
VorherigeSeite 15 von 18Nächste
Zur Werkzeugleiste springen