Forum

Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wi Bi Ni Hi´s

Das sieht toll aus Susanne! Witzig, dass sie beim ersten die Augen so ausgefüllt haben

 

Wie macht ihr das denn mit NiHis, die nicht geschützt an einem Haus oder Baum stehen?

Muss da ein Dach drüber? Wenn ja, wie tief sollte das im Bezug auf die Höhe sein?

Hallo  Lena, unsere WiBiNi haben alle Hüte auf und schauen nach Süden, damit sie nicht direkt angeregnet werden. Über die Größe kann ich nicht so viel sagen, je größer die Krempe,  desto besser der Schutz für die !

LG,Susanne 🌻

Ich hab leider nicht die Möglichkeit, viele NiHis unters Dach zu stellen, meine Außenwand besteht v.a. aus Fenster.

Ich würde gerne welche an meinen Zaun bzw. im Garten anbringen, aber da sind sie halt nicht geschützt. Geht das überhaupt?

Also meine senkrecht hängenden Brombeerstängel, sind alle am Zaun ohne Dach , man kann sich auch Weinsteine organisieren und dort Schilf oder Bambushalme hineinlegen, dann sind sie Regen geschützt und du hast noch einen Dekoeffekt.

Ansonsten würde ich es einfach testen, wenn es klappt - hast du es für uns getestet, wenn es nicht klappt, sind wir alle auch um eine Erfahrung weiter

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

 

Zitatvon Lena am 27. August 2019, 15:36 Uhr

Ich hab leider nicht die Möglichkeit, viele NiHis unters Dach zu stellen, meine Außenwand besteht v.a. aus Fenster.

Ich würde gerne welche an meinen Zaun bzw. im Garten anbringen, aber da sind sie halt nicht geschützt. Geht das überhaupt?

Ja, das geht, Lena

In der Natur sind Stängel auch nicht vor Regen geschützt. Die Brut der Bienen sind regensicher angelegt, sogar im Boden werden sie regensicher angelegt. Du kannst also alle markhaltigen Stängel als Nisthilfen am Zaun befestigen.

Guck mal hier:

https://www.wildbienen.info/artenschutz/nisthilfen_03.php

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von Malefiz am 22. März 2019, 15:30 Uhr

zu Deutsch, Wildbienen-Nisthilfe
mein Magerbeet ist ja auch mit Strangfalzziegeln begrenzt und oft hört man, die werden gar nicht so angenommen, Foto von heute

Ich lag auf dem feuchten Boden davor, deswegen auch etwas Gegenlicht, bitte entschuldigen. Im Hintergrund sind Nachbars Thujen zu erkennen, dieses Unkraut.

Ich habe da heute mit Markus gesprochen, weil ich auch ne Ladung Ziegel an der Hand habe. Er meint, die Ovalen sind nicht so der Brüller. Die runden werden besser angenommen.

Wer Pyramiden nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Horteln nicht unter zwei Jahren bestraft.

Wir haben nur wenige Ziegel im Garten kombiniert mit anderen Nisthilfen. Sie haben runde, kleine Löcher und wurden bisher super angenommen.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_5062.JPG

Wenn die Schlüpflinge nächstes Jahr aus den Ziegeln schlüpfen, werden sie zurückkehren, egal ob rund oder oval ;) Mit der Zeit wird das voller.

Ich habe da heute mit Markus gesprochen, weil ich auch ne Ladung Ziegel an der Hand habe. Er meint, die Ovalen sind nicht so der Brüller. Die runden werden besser angenommen.

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von Lena am 27. August 2019, 15:36 Uhr

Ich hab leider nicht die Möglichkeit, viele NiHis unters Dach zu stellen, meine Außenwand besteht v.a. aus Fenster.

Ich würde gerne welche an meinen Zaun bzw. im Garten anbringen, aber da sind sie halt nicht geschützt. Geht das überhaupt?

Wenn man ein Dach über einem Wildbienenhaus anbringt, sollte es möglichst durchsichtig/halb durchsichtig sein. Die oberen Reihen der Röhrchen/Löcher dürfen nicht allzu sehr beschattet werden, sonst werden sie nicht angenommen. Das sieht man oft bei diesen riesigen Wildbienennisthilfen auf freiem Feld, die gerne von Umweltverbänden angelegt werden: das Dach ist aus Holz und total wuchtig, also gut gemeint, aber kontraproduktiv. Die oberen Reihen bleiben alle leer.

In meiner Nisthilfe mit Plexiglasdach sind alle oberen Röhrchen durchweg besiedelt.

Zitat von Sanne am 27. August 2019, 14:41 Uhr

Hallo  Lena, unsere WiBiNi haben alle Hüte auf und schauen nach Süden, damit sie nicht direkt angeregnet werden. Über die Größe kann ich nicht so viel sagen, je größer die Krempe,  desto besser der Schutz für die !

LG,Susanne 🌻

Nein, wie ich unten schon schrieb: Regenschutz ist wichtig, aber wenn ein wuchtiges Dach alles zu sehr überragt, bleiben die obersten Reihen leer. Bitte nur durchsichtige Dächer anbringen.

Kommentare sind geschlossen.