Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wi Bi Ni Hi´s

Ich hab meine selbstgebaute Unterkunft mit Strangfalzigel gedeckt

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Meine jüngere Tochter hatte mal vor Jahren im Rahmen eines Ferienprogramms ein "Wildbienenhotel" gebaut...

So eins, was noch mit Tannenzapfen, Lochziegel, Schmetterlingsspalte etc gebaut wurde ( lieb gemeint, aber da hatte jemand noch nicht gewusst, was Wildbienen wirklich benötigen) ...

Wir hatten es dann auch im Garten geschützt aufgestellt, denn meine Tochter war ja stolz etwas für die Wildbienen getan zu haben.

Es wurde natürlich nie bezogen und ich war schon versucht es wegzuschmeißen, da es nur noch zur Beschwerung auf einer Plane lag, damit diese nicht wegfliegt...

Und siehe da...in liegender Position konnte es doch jemand gebrauchen...

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20190831_110038-1000x750.jpg
  • IMG_20190831_110047-1000x750.jpg
  • IMG_20190831_110100-1000x750.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Und ich habe noch etwas entdeckt...

Ganz oben im Giebel des Hauses, in der Unterholzkonstruktion, gibt es einige verschlossene/ vermörtelte Brutzellen...

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20190831_110321-1000x750.jpg
  • IMG_20190831_110330-1000x750.jpg
  • IMG_20190831_110339-1000x750.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Hallo zusammen,

habe kürzlich bei FB gesehen das jemand Stängel vom Japanischer Staudenknöterich als Niströhrchen verwendet.War nicht schwer den Neophyten in der Landschaft zu finden.

Muss sagen die noch grünen u.feuchten Stängel lassen sich völlig easy verarbeiten.Habe sie mit einem feinzahnigen Metallsägeblatt geschnitten.Fransen kaum aus u.reißen auch nicht ein.Nach Trocknung läßt sich mit einer Rundfeile sehr gut die innere Schnittkante glätten u.die Äußere mit Schmiergelpapier.An den Knotenstücken sind sie verschlossen.Nachteil,je dünner die Stängel werden desto kürzer werden sie von Knotenstück zu Knotenstück.Auch die ganz Dicken sind ehr nicht zu verwenden,da der Innendurchmesser weit über 8mm ist.Eventl.kann man jedoch hier mit Lehm oder ähnlichem verschlossene Strohhalme rein schieben.Werde noch experientieren.

B1: Links frische Stängel,rechts fast trockene.

B2: Trockene mit bearbeiteten Schnittkanten.

B3: Verschlossene Seite durch Knoten.

Hochgeladene Dateien:
  • P1110612-K.jpg
  • P1110613-K.jpg
  • P1110618-K.jpg

ich habe damit experimentiert 2016, werden gut angenommen und das Gewächs wird zumindest genutzt, nicht jede Stelle wo es wächst, nutzt man um die Sprossen zu ernten und zu essen

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Ach guck an...coole Idee !!

@alex Bitte mach Fotos für uns, wenn sie angenommen und bewohnt werden...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Hallo zusammen , in einem alten Holzdielenpaket sind die Dehnungsfugen fast alle bezogen.

Diesen Winter werde ich eine Pyramide(ne "richtige") bauen , und sowas mit integrieren.

Das Paket lag noch in Folie verschweisst auf dem Dachboden im Vollschatten. Also gut für die sonnenabgewandte Seite der Pyramide.

Hochgeladene Dateien:
  • P1080892.JPG
  • P1080893.JPG
Zitat von Frank Schroeder am 8. Oktober 2019, 17:06 Uhr

Hallo zusammen , in einem alten Holzdielenpaket sind die Dehnungsfugen fast alle bezogen.

Diesen Winter werde ich eine Pyramide(ne "richtige") bauen , und sowas mit integrieren.

Das Paket lag noch in Folie verschweisst auf dem Dachboden im Vollschatten. Also gut für die sonnenabgewandte Seite der Pyramide.

Dazu wollte ich dich nochmal was fragen...

Wie sind die Bienen unter die Folie gekommen um zu erkennen, dass dort geeignete Fugen sind? Das ist doch der Hammer....!

Tolle Idee, das mit in den Bau einer Pyramide zu integrieren! Das eröffnet ganz neue Ideen und Impulse...

(Vielleicht verschwinden dann endlich so langsam diese fürchterlichen Bienenhotelanlagen)

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Hallo , das Paket war nicht mehr komplett eingepackt. Aber mir ist trotzdem schleierhaft wie die das , und dann noch in den Mengen gefunden haben?????

Zitat von Frank Schroeder am 8. Oktober 2019, 19:13 Uhr

Hallo , das Paket war nicht mehr komplett eingepackt. Aber mir ist trotzdem schleierhaft wie die das , und dann noch in den Mengen gefunden haben?????

Aber das zeigt mir, dass die Bienen erfinderisch sind und nach Versteckmöglichkeiten suchen, die ihre Parasiten nicht finden oder dort vermuten...

Schlaue Tierchen !!

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Kommentare sind geschlossen.