Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Vogelbeobachtungen im eigenen Hortus

Bei uns vor dem Haus hat sich ein Turmfalke eine Krähe geholt. Hat ewig gedauert, bis sie tot war. Die war so groß, dass er mit ihr nicht einfach wegfliegen konnte und sie hat sich massiv gewehrt. Am Himmel kreischte dazu ein riesiger Schwarm Krähen. Kurz hatte ich überlegt, zu versuchen den Turmfalke zu vertreiben, aber a) es ist die Natur (nur blöd direkt vor dem Haus mitanzusehen) und b) auch der Falke braucht Futter.

Bei mir ist es der Sperber, der ab und zu vorbeikommt, pfeilschnell um die Ecke rast und sich einen Kleinvogel greift. Leider hat er es auf meine geliebten Stare abgesehen. Aber ich seufze nur tief und freue mich ja auch, daß dieser wendige Greifvogel Futter für sich und seine Jungen erbeutet hat.

Einmal hatte ich aber die Balkontür offen und habe das live miterlebt, das Zappeln und die Todesschreie, ist schon hart. Ich versuche mich zu stählen, trotzdem ist es für mich schlimm, weil der Todeskampf so lange dauert. Erst nach zehn Minuten war dieser eine wehrhafte Star von seiner Qual erlöst. Das Sterben an sich finde ich nicht so tragisch, nur die Zeit, bis die Beute endlich mausetot ist und weggetragen oder an Ort und Stelle gerupft wird....

Ein Sperber kommt bei uns auch manchmal vorbei, weil so viele Spatzen da sind. Einmal ist er ganz dicht hinter mir im Sturzflug auf sie niedergegangen. Ich habe aber noch nie beobachtet, dass er einen erwischt hat. Die Kleinen sind einfach zu flink in der Hecke drin.

Ich habe seit gestern einen großen Berg Federn in der wilden Ecke liegen... eindeutig von einem Star, ich meine auch gestern mittag kurz den Sperber über dem Garten gesehen zu haben. Bei  mir hat er sich leider auf meine geliebten Stare spezialisiert... *seufz* Aber natürlich gönne ich ihm die Beute, er muß auch leben und ist ein wunderbarer und wendiger Jäger, der den kleinen Vögeln sogar ganz geschickt ins Astgewirr folgt.

z.Zt. ist bei mir fast täglich Sperberalarm. Allerdings klappt das "Frühwarnsysthem Amsel" meist hervorragend.Ein Gezeter von ihnen u.alle anderen Vögel gehen in Deckung.Ist aber auch noch gut möglich,da u.a. die Pufferzone noch stark belaubt ist.Im Winter sieht`s dann anders aus.

Ich find es immer wieder faszinierend wie pfeilschnell u.wendig sie unterwegs sind. Auch ihr klarer,immer wachsamer Blick,erzeugt bei mir Gänsehaut.

Dieses hübsche Mädel machte nach erfolgloser Jagd kurz Pause auf einem Ast des stehenden Totholzstamms.

Hochgeladene Dateien:
  • P1150041-KK.jpg
  • P1150050-K.jpg

Bei uns haben sich bis vor Kurzem noch die Stare gesammelt, schön gemacht, um dann gen Süden zu fliegen.
Bis zum nächsten Jahr...

Ansonsten ist unser Quellstein ein Ort, an dem ich gut beobachten kann, wer im Garten lebt.
Die Stare haben ihn zwar nicht besucht, dafür die Amseln, Spatzen, Mönchsgrasmücken, Meisen in div. Farben , Drosseln, Erlenzeisig, etc.
Noch herrscht ordentlich Vogelgewimmel und viele Insekten und Sämereien  bilden die Nahrungsgrundlage.

 

 

 

Hochgeladene Dateien:
  • Stare-im-Garten.jpeg
Viele Grüße von der Gartenphilosophin. Übrigens: Jeder kann etwas tun!

Auch die Samenstände der Nachtkerzen stehen bei den Distelfinken hoch im Kurs. Hier haben sie auch deutlich leichteres Spiel, wie z.B.an den Karden, an die Samen zu kommen. Die aufgeplatzten Samenstände stehen wie kleine Trichter in die Höhe u. sind prall gefüllt. Sie brauchen nur noch zugreifen.

 

Hochgeladene Dateien:
  • P1150125-Fink.jpg
  • P1150126-Fink.jpg
  • P1150138-Fink.jpg
  • P1150141-Fink.jpg

Wie holst du denn die Piepmätze so nahe ran?

Sehr schön die Fotos ;-)

@gsaelzbaer

hier stand ich hinterm Küchenfenster (leider nicht geputzt,draußen diesig u.ca. 5 Meter v.mir weg) dann zoome ich sie ran. Habe Automatik Kamera ohne Wechselobjektiv.

Zum Vergleich ohne Scheibe mit Sonnenschein. Das klappt deutlich besser.

Da Rotkehlchen nicht scheu sind konnte ich dieses die Tage in der Pufferzone knipsen, wie es in aller Ruhe ein Sonnenbad nahm u. Gefiederpflege vornahm. Auch ca. 5 Meter weg u. ran gezoomt. Derzeit sind 3 im Garten. Können sich aber gut aus dem Weg gehen. Mitunter sind auch mal Revierkämpfe zu beobachten,besonders zur Brutzeit.Da geht es richtig rabiat zur Sache. Wenn ich im Garten buddel ist meist eins mein ständiger Begleiter.

Hochgeladene Dateien:
  • P1150110-K-grimmig.jpg
  • P1150113-K.jpg
  • P1150121-K.jpg
  • P1150123-K.jpg
  • P1150108-K-Fluegel.jpg

Cool! Klasse Fotos allesamt;-)

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen