Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Vogelbeobachtungen im eigenen Hortus

12

Seitdem sich mein Garten in einen Hortus verwandelt, gesellen sich auch immer mehr Vögel dazu. Es ist so schön zu beobachten, wie die Feldsperlinge und Stiglitze sind die Samen aus den verblühten Löwenzahnblüten und Gänseblümchen picken. Stare und Amseln suchen in den Beeten nach Insekten und Beeren. Die Meisen sammeln fleißig Blattläuse. Auch für den Nestbau wird noch emsig gesammelt. Kleine Äste von den Erdbeerausläufern, das alte getrocknete Bohnenlaub vom letzten Jahr wird abgepickt,  Moos und vertrocknete Gräser werden gesammelt. Hier wird alles gebraucht! Man sieht die Vögel im tiefen Gras, dann sitzen sie gerne auf Erhöhungen als Beobachtungsposten. Futtertränken werden gerne auch zum Baden benutzt.  Das Gezwischer und der Gesang ist so schön! Was für ein schönes Schauspiel, wenn man sich die Zeit zum Beobachten einräumt

Welche Beobachtungen macht ihr in euren Hortis?  Welche Vogelarten sind bei euch zu Besuch?

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Aufgrund dessen, daß ich ja Ganzjahresfütterung betreibe, sehe ich sowohl die Futtergäste, als auch solche, die sich an der Futterstelle blicken lassen. In den letzten Wochen konnte ich beobachten: Kohlmeise, Blaumeise, Sumpfmeise, Tannenmeise, Schwanzmeise, Amsel, Rotkehlchen, Haussperling, Feldsperling, Buchfink, Grünfink, Stieglitz, Goldammer, Kernbeisser, Hausrotschwanz, Bachstelze, Zaunkönig. Etwas länger her ist es, daß Eichelhäher und Buntspechte regelmäßig kamen. Auch die Kleiber hab ich in letzter Zeit nicht mehr gesehen, die vor ein paar Jahren noch im Starenkasten genistet hatten und das Einflugloch verkleinert hatten...

Ich muss mal regelmäßig aufschreiben, wer sich hier blicken lässt. Die Wasseramsel am 150 m entfernten Fluss hat sich z.B. noch nie bei mir blicken lassen....

Heute konnte ich die ersten Stare- Jungvögel in meiner Pufferzone beobachten.

Die sind ganz schön frech !

Lustig zu beobachten, wie sie die Schnäbel aufreissen....

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Kohlmeisen, Kohlmeisen, Buntspecht, Amseln, meine Drossel, Spatzen und heute ein Grünfink sind neben 3 Tauben, ein paar pubertären Elstern und der ein oder anderen Krähe oft im Hortus. Da sind noch mind. 4 andere Vogelarten, die ich aber (noch) nicht identifizieren kann. Das eine "Federvieh" sieht aus wie eine Drossel, nur doppelt so groß.

Das kühle und regnerische Wetter zieht im Moment sehr viele Vögel an meine diversen Futterstellen, auch im Teich wird kräftig gebadet. Gefressen wird jetzt zur Brutzeit wesentlich mehr als den ganzen Winter hindurch.

Heute konnte ich bereits beobachten: viele Stare mit Nachwuchs von nah und fern, Spatzen, Kohlmeisen, Blaumeisen, Rabenkrähen, Buntspechte, Mittelspechte, Eichelhäher, Kleiber, Dompfaffen, Stieglitze, Amseln, Rotkehlchen, Hausrotschwanz, Heckenbraunellen, Elstern, Kernbeißer.

Insgesamt 39 Vogelarten konnte ich in meinem Garten bisher sichten, dazu kommen Sperber, Mäusebussard, Stockenten und Fischreiher (die Stockenten habe ich allerdings sofort wieder vom Teich vertrieben und der Fischreiher zog enttäuscht ab, als er im Teich keine Fisch entdecken konnte).

Neben dem Teich habe ich noch drei Tränken im Garten verteilt, es stehen 16 Nistkästen zur Verfügung und ich lege immer viel Unterwolle vom Nachbarshund aus als Nistmaterial. Katzenhaare gehen übrigens auch (da leisten diese Tiere endlich mal der Vogelwelt einen guten Dienst).

Die Futtermittel sind vielfältig, das geht richtig ins Geld, aber es lohnt sich. Wir haben dazu beigetragen, daß sich eine größere Starenpopulation aufgebaut hat, die den ganzen Winter über hier bleibt und mehrmals täglich vorbeischaut zur Futteraufnahme und zum gemeinschaftlichen Baden.

Auch ein kleiner Haussperlingstrupp ist uns treu. Den ganzen Winter über sind sie kaum zu sehen im Garten, aber sobald die Brutzeit naht, sind sie wieder da, beziehen ihre Spatzen-WG und ziehen mehrere Bruten groß.

 

 

Katzenhaare gehen übrigens auch (da leisten diese Tiere endlich mal der Vogelwelt einen guten Dienst).

Danke für den Tipp, da muss ich doch mal sehen, ob ich meine Kater öfter mal zum bürsten überreden kann.

Bei mir im Garten beobachte ich zunehmend Finken.

Buchfinken, Grünfinken und Distelfinken.

Außerdem habe ich offenbar brütende Hausrötschwänze im Garten.

Sei selbst der Wandel, nicht das Rädchen

Heute am nahen Fluss geknipst. Für den Eisvogel gestern hab ich nicht schnell genug reagiert... Nilgänse, Stockenten und Gänsesäger sehe ich übrigens auch regelmäßig dort.

Der Buntspecht ist seit meinem letzten Beitrag hier Stammgast geworden, Männchen und Weibchen oft gleichzeitig. Seither ist der Verbrauch der Meisenknödel stark angestiegen, statt etwa drei Stück am Tag sind es jetzt etwa acht Stück (und ich weiß nicht, wie lang der Futterspender jeweils schon leer war, bis ich komme... Auch der Kleiber ist wieder regelmäßig da. Heute war auch wieder ein Eichelhäher da.

Nur die Ratten, die den Boden unter der Futterstelle absuchen, stören mich etwas...

Bei mir im Hortus konnte ich bis jetzt folgende Vogelarten sichten und bestimmen. Arten, die ich nicht bestimmen konnte,  führe ich nicht auf .  Blaumeise,  Kohlmeise, Feldsperling,  Stare, Amseln, Grünfink, Distelfink,  Buchfink,  Hausrotschwanz, Rotkehlchen,  Kleiber, manchmal die Goldammer, neuerdings auch Dohlen  Im Winter viele Erlenzeisige, Kernbeißer, Wacholderdrosseln, Buntspecht, Bergfink und Eichelhäher. Leider waren die Buntspechte diesen Winter selten da. Im letzten Winter kamen fast immer zeitgleich drei Buntspechte an die Futterstationen.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich letztens Lerchen gesehen habe.

Im letzten Winter waren auch viel mehr andere Meisenarten hier, insgesamt sind es dieses Jahr deutlich weniger Meisen.  Drei meiner Nistkästen wurden von Meisen bezogen,  bin gespannt, was ich zu sehen bekomme, wenn ich die Nistkästen reinige. Hoffentlich sind alle durchgekommen!

Leider besuchen auch Tauben die Futterstationen . Die haben natürlich beobachtet, dass es hier Futter gibt, aber ich vermute die Population der Tauben wird durch die Raubvögel kleingehalten.  Ich sehe verschiedene Arten am Himmel fliegen, manchmal jagen sie in meinem Hortus. Ich vermute Turmfalken und Habichte.

Die Stare hatten dieses Jahr ganz viele Jungtiere dabei. Freut mich immer zu sehen, wenn sie schreiend hinter den Eltern herlaufen . Die machen ganz schön Radau...;-)

Meine Vogeltränken werden auch häufig zum Baden benutzt und die Amseln wärmen sich gerne auf dem Totholz auf. Die verschiedenen Finken picken gerne die Samen des Löwenzahns.  Da sind sie ganz geschickt. Jetzt sind noch einige wenige verschlossene Samenstände des Löwenzahns in meiner Wiese zu finden. Deshalb darf bei mir der Löwenzahn auch stehenbleiben , er ist scheinbar für die Finken eine wichtige Futterquelle im Frühjahr.

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Hallo zusammen,
auch bei mir ist immer reges Treiben der gefiederten Freunde.
In Überzahl sind klar die Haussperlinge.Sind jetzt schon mit der 2 Brut beschäftigt.Letztes Jahr brüteten auch mit Erfolg Feldsperlinge.
Zum Hortusinventar zähle ich: Rotkehlchen,Zaunkönig,Heckenbraunelle.verschiedene Meisen,Amseln,Türkentaube,Hohltaube (nisten regelmäßig),
Buntspechte,mitunter auch Grünspecht.
B1 den konnte ich nicht zuordnen.Wie sich herausstellte ist es ein Mischlingskanarienvogel.Er wird von anderen nicht gemoppt u.
ist seid diesem Jahr ständig anwesend.Ob er den Winter überleben wird weis ich nicht.
B2u.3 zu meiner großen Überraschung brütet derzeit ein Trauerschnepper Paar bei mir.Hoffe ich bekomme die Jungvögel noch zu Gesicht.
B4 ende Sept.2017 tauchte dieser Wendehals auf der Durchreise in den Süden auf.Mein Puls war auf Anschlag!

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.
12

Kommentare sind geschlossen.