Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Lebensraum Fugenritzen/ Pflasterfugenbegrünung

@evelyn

Hallo Evy,

das scheint mir das Silberblatt zu sein...eigentlich nicht heimisch, ich persönlich mag es trotzdem, da es zunächst klobig erscheint, später jedoch sehr unaufdringlich und filigran im Beet zur frühen Zeit noch die Lücken im Beet farblich füllt. Ich habe Wollschweber und Hummeln beobachtet. Sie nutzen das Angebot...

Kai

Hochgeladene Dateien:
  • 023AED36-4E6E-4ECE-B012-31A6F4436F9A.jpeg

Vielen Dank, Kai! :-)

Hab recherchiert, dass das Silberblatt in Südeuropa heimisch ist. Ist für mich auch völlig ok, weil sich die südliche Fauna ja auch mittlerweile nach Norden verlagert.

Eure Pflasterfugen sehen wirklich toll aus. Bei mir haben sich bisher von selbst noch nicht so tolle Sachen angesiedelt. Ich habe Walderdbeeren, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen, ein paar Veilchen, Frühlings-Nabelnüsschen Mauerzimbelkraut und Portulak. Bei letzterem bin ich aber nicht sicher, wie sinnvoll er ist und ob ich den da haben will. Weiß jemand von euch mehr?

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_1089.JPG
  • IMG_3115.JPG

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_3117.JPG
  • IMG_3116.JPG

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_3118.JPG

eine Sache fehlt ja noch... ich habe vorgestern das Flößchen (Rinnstein) an der Straße mit der Fugenmischung von Rieger-Hoffmann eingesät, nachdem ich die Fugen nochmal extra tief ausgekrazt habe, damit die Pflanzen einen Rückzugsraum haben. Ich habe für den Anfang auche eine niedrige Ansaatstärke gewählt und außerdem noch die Fugen und Ritzen an der Hauswand mit Franks Fugenmischung aus dem STP eingesät (Vielen Dank @ommertalhof). Zusätzlich habe ich dort noch ein wenig pfirsichblättrige Glockenblume verstreut. Ich hoffe, das wird dann alles in etwa so, wie ich es mir vorstelle... Was ich aber schon immer sehr liebe, sind zwei kleine Farne, die sich an der Hauswand eingenistet haben.

Lustigerweise haben mich schon einige auf unser schön sauberes Flößchen angesprochen. Das sähe jetzt doch viel besser aus als die Wildnis vorher. Die werden sich noch wundern

Die Vorstellungen, wie Fugen aussehen sollen, gehen aber doch recht weit auseinander. Mein Bruder hat z.B. bei sich extra einen Harzhaltigen Sand in die Fugen eingespült, der komplett aushärtet. Das soll verhindern, dass sich Unkraut reinsetzt. Ich hoffe dagegen, dass mein "Unkraut" gut anwächst.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_3103.JPG
  • IMG_3119.JPG

Das Frühlings-Nabelnüsschen ist ja hübsch!

Walderdbeeren sind auch hervorragende Fugenbewohner, wie dieser Hinterhof zeigt.

Kennt jemand diese anemonenähnliche Blumen, die im Mai blühen und sich in den Fugen sehr wohl fühlen?

Hochgeladene Dateien:
  • 20200510_174555.jpg
  • 20200510_151005.jpg

Sieht aus wie ein Buschwindröschen, das blüht bei mir aber früher. Ich glaube, es gibt aber auch noch andere Windröschen.

Das mit den unterschiedlichen Sichtweisen dachte ich mir neulich auch, als ich an einer Einfahrt vorbeikam, wo ein Geschwisterpaar im Teenageralter offenbar von den Eltern dazu verdonnert worden war, die Fugen mit Messer und Schraubenzieher auszukratzen... wenn solche Leute wüssten, dass unsereins noch extra Samen reinstreut! 😂

@evelyn das ist Anemone sylvatica. Selten so schöne Exemplare gesehen.

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen