Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Kurze Pflanzenfragen

Ich habe welchen, den habe ich an den Zaun gesetzt, also südseitig, das ist jetzt schon ein paar Jahre her. Natürlich breitet er sich aus, aber man erkennt Jungpflanzen ja auch sofort und kann sie bei Bedarf zupfen oder verschenken. Auf seiner einen Seite steht die Meerrettichpflanze, die ja auch dominant ist, ich gLaube, die beiden halten sich ein bißchen gegenseitig in Schach.

Er ist ja ein wichtige und relativ spätblühend und auch wunderschöne Pflanze, bis jetzt habe ich es nicht bereut, ihn gesetzt zu haben.

Primulaveris, Lena und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisLenaDorotheeDorfgärtner

Ich habe einen im Terrassenbeet, der ist riesig hoch gewachsen. Lag aber wahrscheinlich daran, dass ich ihn weder im Herbst, noch im Frühjahr zurückgeschnitten hatte :?

In einem anderen Beet ist er deutlich niedriger, er breitet sich zwar aus, ist aber gut händelbar

Lena hat auf diesen Beitrag reagiert.
Lena
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Gross wird er schon, bei mir ca. 150cm. Was die Ausbreitung angeht, das halte ich für sehr moderat, eine ganz normale Färberkamille ist da z. B. ein ganz anderes Kaliber. Zur Not, ausgerissen ist da schnell mal was, falls es wirklich zuviel werden sollte.

Lena hat auf diesen Beitrag reagiert.
Lena
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ich hab einen in der Wiese stehen, der verhält sich ganz ok. Da scheint die umliegende Wiese ihn in Schach zu halten.

Aber einen am Rand vom Gemüsebeet. Der wuchert und sät sich aus auf der etwas schütter bewachsenen Fläche daneben. Hat schon sehr Unkrauttendenz. Der gute Boden gefällt ihm auch und er würde ohne den Chelsea chop Ende Mai/Anfang Juni viel zu groß werden bzw. er ist nicht standfest und ich müsste ihn anbinden.

Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaer

Chelsea chop Ende Mai/Anfang Juni!

DAS werde ich mir fürs kommende Jahr unbedingt merken - ein wirklich geiler Tipp für alle Wucherer und Überschatter, Umfaller

Tillivilla und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
TillivillaDorothee
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zitat von Dorfgärtner am 13. September 2021, 11:07 Uhr

Fetthennen-Stecklinge – jetzt noch möglich?

Hallo,

wie jedes Jahr im Herbst stelle ich fest, zu wenig Fetthennen-Stecklinge verteilt zu haben. Kann ich das wohl jetzt noch machen, oder ist das schon zu spät? Was meint ihr?
Und wenns ginge, dann mit Wasser Wurzeln "vorziehen" oder direkt in die Erde, was wäre jetzt besser?

Danke! :-)

@edina: Also, ich hab dann drei Stengel ins Wasser gestellt und bummelig 95% von deren Blüten gekappt. Der erste Stengel ist nun schon weich geworden. Hab noch mal Wasser für die übrigen gewechselt, aber ich befürchte, daß es zu dieser Jahreszeit einfach schon zu spät ist, um die Triebe zum wurzeln zu bewegen. Sollten die anderen Stengel überrschend wurzeln, melde ich mich :-)

»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

Hat jemand größere Bestände von Kleinem und/oder Orangerotem Habichtskraut als Bodendecker? Wenn ja, wie dicht machen die so? Im Sinne von: wächst dazwischen ständig Gras oder sowas raus, oder halten die das erfolgreich fern?

»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster

An meiner Joggingstrecke gibt es mehrer Flächen á 2-4qm die jeweils komplett bedeckt sind. Der Boden ist da aber auch steinig und sehr mager.

Dorfgärtner hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorfgärtner

Das kleine Habichtskraut macht ordentlich Strecke und superdichte Horste mit Ausläufern. Ich muss es in den Trockenbeeten regelmäßig dezimieren, bzw. umpflanzen. Wenns erstmal in Gang ist, so gibt das Zeugs echt ordentlich Gas!

Dorfgärtner hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorfgärtner
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ich habe beide.

Bild 1: Kleines Habichtskraut.

Bild2: Orangerotes Habichtskraut

Ich finde das kleine als Bodendecker eher geeignet. Es hat kleiner und eher flach wachsende Blätter. Das Orangerote hat größere Blätter, da könnte ich mir vorstellen, das die nicht so trittfest sind. Die werden auch schneller unansehnlich, Mehltau, matschig ...

Hochgeladene Dateien:
  • 20210925_080010_copy_2064x1161.jpg
  • 20210925_080030_copy_2064x1161.jpg
Gsaelzbaer und Dorfgärtner haben auf diesen Beitrag reagiert.
GsaelzbaerDorfgärtner
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff
Zur Werkzeugleiste springen