Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus roboris animi et pax

Zitat von Dorothee am 20. September 2020, 21:49 Uhr

Toll, wie du das machst :-) . Ich bin ganz neidisch, über den vielen Platz den du hast. ;-)

Danke Doro Es bereitet so viel Freude, mitzuerleben wie die Kleinen sich entwickeln. Bin froh, dass ich das erleben darf und unterstützen kann.

Ja, viel Platz ist jetzt hilfreich dabei, aber im Moment bleibt durch die Aufzucht der Igelbabies auch viel im Hortus liegen. Aber die Kleinen haben jetzt absoluten Vorrang...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Das wird jetzt bis zum Winterschlaf so bleiben ;-) , denn im Spätherbst  kommen die ganzen Jungigel, die für den Winterschlaf zu leicht sind und die ein betreutes Winterschladquatier brauchen. Jungigel gehen oftmals erst sehr spät in den Winterschlaf, müssen es erst lernen, und leider wachen auch einige nicht wieder auf. Ich hatte mit meinen 3en im letzten Winter Glück, sind zwar erst am 1.1. schlafen gegangen, haben dann aber bis Mitte / Ende März durgeschlafen und sind gesund aufgewacht :-)

Ich hoffe, es kommen nicht sooo viele Jungigel, dadurch dass wir jetzt schon so viele Igelbabies in den Igelstationen aufgefangen haben...

Ich überlege auch schon, wie und wo ich die Winterschlafquartiere einrichte. Ich habe einen großen kalten Keller, da werde ich sie wahrscheinlich einquartieren. Muss mich noch belesen, wie und worauf man achten muss.

Ich eröffne jetzt mal einen Igelthread. Da können wir alles zusammentragen. Im Moment sind alle guten Informationen verstreut und für Suchende schlecht zu finden...

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich hatte auch schon an eigenen Igel-Thread gedacht :-)

Wenn du von mir noch was dazu findest, kopier es doch rüber. Auch die PN zum Igelfutter, sofern du meinst, dass es rechtlich (Markennamen) ok ist.

Mein Hortus wurde gestern auch zum Naturgarten zertifiziert ...

Habe die volle Punktzahl erhalten

https://www.lwg.bayern.de/gartenakademie/veranstaltungen/215964/index.php

Die Plakette wird vorraussichtlich am 28. Oktober verliehen. Dazu folgt nochmal eine extra Einladung .

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20200930_163801_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20200924_131301_copy_1000x750.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Herzlichen Glückwunsch :-)

Oh, wie schön, ich gratuliere auch ganz herzlich!! Habe mir schnell die Kriterien durchgelesen... da würde mein Garten auch ruckzuck zertifiziert werden. Und es würde vermutlich nicht an einem Fliederstrauch scheitern.... ;-)

(Ehrlich gesagt, bin ich fast ein wenig schadenfroh, wenn ich höre, daß die Initiative keine Gärten findet für die Prämierung, wenn sie nach der Verbotsliste des Ministeriums gehen....)

@simbienchen toll, klasse , du hast es verdient Demnächst kommt auch noch mal das Fugenstaudensämereien Paket.

Danke schön, ihr Lieben

@doro @andreamast @ommertalhof

Mein Garten ist somit in unserem Dorf nicht nur der erste Hortus, erster ausgezeichneter " Igelfreundlicher Garten" sondern auch der erste zertifizierte Naturgarten. Ich hoffe auf viele Nachahmer hier und mehr Verständnis für das, was ich hier tue....

Andrea, ja die Gartenzertifizierung in Bayern ist deutlich toleranter als " Tausend Gärten" ! Darum hoffe ich auch auf mehr Mut bei den Leuten, ihre Gärten anzumelden...

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich hatte gestern ganz besonderen Besuch im Hortus.

Da saß an meiner Bienenbeute auf dem Anflugbrett ein riesiger Falter, ich hatte mich fast zu Tode erschreckt. Scheinbar hatte er sich am Honig meiner Bienen für seinen weiteren Weg gestärkt, denn der Fluglochkeil lag daneben. Er musste wohl irgendwie hineingekommen sein.

Als ich ihn in einem großen Einmachglas eingefangen hatte, habe ich ihn mir ganz in Ruhe angeschaut.

Meinen Recherchen nach, muss das ein Totenkopfschwärmer gewesen sein. Ein wunderschöner Wanderfalter...

Der Totenkopf war gut zu erkennen. Seine ganze Unterseite ( Foto 3) war fast plüschig.

Nach ausgiebiger Betrachtung und Fotos schießen, habe ich ihn wieder in die Freiheit entlassen...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20201020_211946_copy_590x410.jpg
  • IMG_20201019_191536_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201020_211900_copy_845x603.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen