Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus roboris animi et pax

Danke schön, ihr Lieben

@doro @andreamast @ommertalhof

Mein Garten ist somit in unserem Dorf nicht nur der erste Hortus, erster ausgezeichneter " Igelfreundlicher Garten" sondern auch der erste zertifizierte Naturgarten. Ich hoffe auf viele Nachahmer hier und mehr Verständnis für das, was ich hier tue....

Andrea, ja die Gartenzertifizierung in Bayern ist deutlich toleranter als " Tausend Gärten" ! Darum hoffe ich auch auf mehr Mut bei den Leuten, ihre Gärten anzumelden...

 

tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich hatte gestern ganz besonderen Besuch im Hortus.

Da saß an meiner Bienenbeute auf dem Anflugbrett ein riesiger Falter, ich hatte mich fast zu Tode erschreckt. Scheinbar hatte er sich am Honig meiner Bienen für seinen weiteren Weg gestärkt, denn der Fluglochkeil lag daneben. Er musste wohl irgendwie hineingekommen sein.

Als ich ihn in einem großen Einmachglas eingefangen hatte, habe ich ihn mir ganz in Ruhe angeschaut.

Meinen Recherchen nach, muss das ein Totenkopfschwärmer gewesen sein. Ein wunderschöner Wanderfalter...

Der Totenkopf war gut zu erkennen. Seine ganze Unterseite ( Foto 3) war fast plüschig.

Nach ausgiebiger Betrachtung und Fotos schießen, habe ich ihn wieder in die Freiheit entlassen...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20201020_211946_copy_590x410.jpg
  • IMG_20201019_191536_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201020_211900_copy_845x603.jpg
tree12, Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12DorotheeGsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Habe ich gerade gelesen, dass sie in Bienenstlcke eindringen und sich am Honig bedienen. :-)

Simbienchen hat auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchen

Der Spritzschutzstreifen rund ums Haus hat sich sehr gut entwickelt. Die Möglichkeit, eine Hotspotzone aus einem langweiligen Spritzschutzstreifen aus Kies zu erschaffen, ist aufgegangen. Es hat sehr schön geblüht! Leider habe ich vergessen, zwischendurch Fotos zu schießen, aber ich gLaube, man kann es auch so gut erkennen...

Neben vielen Totholz- und kleinen Steinelementen wachsen jetzt Pflanzen wie Ysop, Salomonsiegel, Malven, gelbe Hundskamille, verschiedene Sedumarten, Thymian, Kuhschellen, junge verschiedene Königskerzen noch in Rosetten, bayrischer Salbei, verschiedene Sempervivum, Lavendel, Christrosen, Borretsch, gelber Lerchensporn, Blaukissen, eine Stechpalme und gelbes Felsen- Steinkraut...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20201021_140245_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201022_093810_copy_750x929.jpg
  • IMG_20201021_140308_1_copy_1000x750.jpg
  • IMG_20201021_140700_copy_1000x750.jpg
tree12, Kirsten und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12KirstenDorotheeGsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Was war das heute ein schöner Herbsttag, geschaffen für Gartenarbeiten...

Ich habe heute angefangen, die Ertragszonenbeete winterfest zu machen und mit Grassilage, Apfeltrester und Laub abzudecken...

Zur Belohnung habe ich noch ein paar Physalis ernten können. Ich hatte sie dieses Jahr zum ersten Mal im Garten und bin begeistert. Ein tolle Herbstvitaminbombe und nicht so klein, wie man sie als Deko kennt. Lecker noch dazu...

Beim Pflücken fielen mir die vielen Blüten auf, scheinbar macht der Physalis das Herbstwetter nicht so viel aus. War ich echt erstaunt drüber.

Ein paar Besucher ließen sich auch noch blicken...

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20201031_155621_copy_1000x750.jpg
  • IMG_20201031_160344_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201031_160858_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201031_160831_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201031_160912_copy_750x1000.jpg
Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

UngLaublich, dass trotz sinkender Temperaturen in der Nacht immer noch so viel blüht...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20201031_160942_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201031_161004_copy_1000x750.jpg
  • IMG_20201031_161238_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201106_150729_copy_1000x750.jpg
  • IMG_20201106_150747_copy_750x1000.jpg
Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Die vielen verschiedenen Rosetten der Königskerzen schüren die Vorfreude auf das neue Gartenjahr...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20201106_150356_copy_1000x750.jpg
  • IMG_20201106_151207_copy_1000x750.jpg
  • IMG_20201106_151722_copy_1000x750.jpg
  • IMG_20201106_150140_copy_1000x750.jpg
tree12 und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Gsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Fliegt bei dir auch noch was?

Ich sehe immer noch hin und wieder mal ein paar Insekten fliegen. Irgendwelche Fliegen, Mücken, Libellen, Florfliegen und Marienkäfer, die ihren Winterunterschlupf suchen...Gestern noch einen sehr abgeflogenen Distelfalter. Einige wenige kleine Nachtfalter, die abends an der Hauswand sitzen. Die Honigbienen sammeln scheinbar auch noch die letzte Läppertracht bei milden Temperaturen ab. Viele Käfer und Wanzen krabbeln herum. Dieses Jahr habe ich deutlich mehr Raupen im Herbst entdeckt, auch viele Engerlinge.

Man merkt, dass sich die Insektenwelt auf den Winter vorbereitet hat , viel fliegt nicht mehr rum...

 

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Wir haben Familienzuwachs bekommen

Mein Mann und ich haben uns zu Weihnachten den mobilen Hühnerstall Eglu Cube von Omlet gegenseitig geschenkt und nachdem wir ihn aufgebaut hatten, haben wir uns auf die Suche nach der passenden Hühnerrasse für unseren Hortus gemacht.

Wir haben uns für schwarze Altsteirer entschieden. Eine alte österreichische Zwiehuhnrasse, die noch im Besitz alter instinktiver Verhaltenseigenschaften ist. (Die Altsteirer Hühner stehen auch auf der Liste der bedrohten Haushuhnrassen).

Kurz vor Weihnachten konnte ich unsere vier Hühner noch abholen.

Die Ammenglucke ( geboren 2019), den Junghahn und zwei Junghennen ( geboren im September 2020).

Ich bin total begeistert von unseren Hühnern. Die Eingewöhnung war wirklich ganz unproblematisch, die Hühner haben ihren neuen Stall ganz schnell angenommen. Nach zwei Tagen konnten wir sie schon frei herumlaufen lassen. Bei Dämmerung, derzeit so gegen 16.15 Uhr sammeln sie sich schon im Vorgehege und spätestens um 16.30 Uhr sind sie im Stall.

Sie haben sich auch gut an uns gewöhnt, lassen sich aus der Hand füttern und kommen direkt angerannt, wenn wir sie rufen. Im Stall können wir sie auch streicheln und der Hahn lässt sich brav von mir auf den Arm nehmen.

Es ist total schön sie zu beobachten, wie sie immer zusammen im Pulk ihre Streifzüge im Garten vollziehen. Ich habe ihnen ein Sandbad unter dem Schutz der Kiefer eingerichtet. Siesta halten sie mittags gerne versteckt in der Pufferzone, vor allem unter dem immergrünen Schneeball.

Im Stall sitzen sie alle aneinandergekuschelt und wärmen sich. Zum Teil sitzen sie sogar noch unter der Glucke. Sie hat auch immer ein wachsames Auge auf ihre Zöglinge.

Der junge Hahn entwickelt sich auch mehr und mehr zu einem stattlichen Oberhaupt. Ich beobachte öfters sein Üben am Tag. Krähen kann er noch nicht ....bin sehr gespannt, wie es sich dann mal anhört, wenn es soweit ist...

Er beginnt aber schon damit, seine Hennen in die Schranken zu weisen und auch sein Hahnengehabe wird täglich imposanter.

Sehr spannend bis jetzt...

 

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20201215_134112_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201216_084056_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20201218_125724_copy_1000x750.jpg
  • IMG_20201228_144443_copy_1000x750.jpg
tree12, Kirsten und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12KirstenGsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen