Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Herbstzeit ist Igel-Zeit

VorherigeSeite 3 von 6Nächste

Das freut mich, @katafux , dass du jetzt stachelige Untermieter hast.

:verliebt:

Ist nämlich nicht die Regel, dass sie die menschengemachten Behausungen annehmen. :good:

Es scheint ihnen bei dir zu gefallen ;-)

Simbienchen, tree12 und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12Gsaelzbaer
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Hört sich so an, als würde Katafux mit ihrem Garten sämtliche Igel des Viertels anziehen.... :-) Ganz toll. Was besseres kann den Tierchen ja nicht passieren.

Simbienchen, Dorothee und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenDorotheeGsaelzbaerKataFux

Update:

 

Lemmy wiegt nun schon 417g, alles gut.

Kotprobenergebnis steht noch aus.....

Hochgeladene Dateien:
  • signal-2021-11-10-21-07-41-764.jpg
tree12, Tillivilla und 7 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12TillivillaLenaKirstenStefanieDorotheeKataFuxAmarille
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Der kleine Kerl ist ja bei Dir - im wahrsten Sinne des Wortes - in guten Händen.... :-)   Der ist ja echt putzig. Und schön, wie er zunimmt!

Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaer

Oh ja, Magnus @gsaelzbaer, der ist ja sowas von allerliebst knuffig. Lass hören, wie er sich entwickelt..... geht´s denn schon so langsam in Richtung 500g? Meine Igel haben jetzt offenbar das Fressen eingestellt und sich schon auf den Winterschlaf eingerichtet........ Ist aber auch schon ungemütlich kalt hier. Brrr. Wo hast Du den Kleinen denn untergebracht?

Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)

Grade habe ich den kleinen Terroristen gepampert und gewogen - 440g

Ich habe ihn in der größten Plastebox von Ikea, darin habe ich den letzten Igel vor 10 Jahren schon überwintert.

Die ist natürlich nicht riesig, nur wie so eine Art Quarantänestation, aber gut zu händeln und vor allem gut zu reinigen.

Ähnliche Boxen gibts auch bei Bauhaus und Obi.

Ja, s´ist echt frisch geworden. Ich denke das zumindest die Altigel nun langsam alle am pennen sind :-)

tree12 und Dorothee haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Dorothee
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ich habe das Gefühl, dass es dieses Jahr (besonders seit dem Herbst) massenhaft junge, zu magere Igel gibt, aber auch immer wieder Altigel, die statt 1500g nur noch 500g oder weniger wiegen.

In diesem Jahr kann man es weder auf Hitze und Trockenheit, noch auf Kälte schieben. Es war in meinen Augen ein typisch Deutscher Sommer. 
Eher glaube ich, dass der Mensch noch extremer in das Ökosystem eingegriffen hat, viel mehr, als ihm bewusst ist.
Klar, es gibt auch immer wieder Igel mit schwersten Verletzungen, meist durch elektrische Gartengeräte oder unachtsamen Umgang mit Gerätschaften, Netzen und ungesicherten Schächten und Treppen, aber es gibt auch unendlich viele Igel, die bei lebendigem Leib schlicht weg verhungern, wo die Mütter keine Milch für die Jungenaufzucht haben ....
Wahrscheinlich haben wir unsere Böden dermaßen vergiftet, dass dort einfach viel zu wenig Nahrungstiere der Igel überleben können. Oder Umweltgifte führen beim Igel zu angeborenen Schäden der inneren Organe.
Ein einzelner Igel braucht zum satt werden 2000qm Grünfläche. Die muss er erstmal in unseren versiegelten Städten finden. Und wenn er sie gefunden hat, schaut er sehnsüchtig durch den engen Gitterzaun und kann sie nicht erreichen.
Ich fürchte, dass der Mensch dieses Tier aus der Urzeit, das in Millionen Jahren unter verschiedensten Klimaextremen  überlebt hat, ausrotten wird. 
Morgen bin ich wieder in Wuppertal, mein Mann verabschiedet mich immer mit den Worten: "Rette die Igel".
Hochgeladene Dateien:
  • 20211113181842_IM_05252.JPG
tree12, Tillivilla und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12TillivillaGsaelzbaerAmarille
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff

Wahre Worte Doro.....leider :-(

Ich finde es toll wie du dich da einbringst, nicht nur der Igel (deinem Steckenpferd)wegen.

Darum, ab jetzt mit dir nach Wuppertal, Igel retten

tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Update:

Er hatte die letzten 2 Tage schlecht gefressen, die heute angekommenen Ergebnisse der Kotprobe erklären dies eindrücklich. Wenn Würmer in ihm toben und es zu viele werden, bekommen die Igel eine Aversion gegen Fleisch. Heute gibt es deswegen ein Menü aus Mozzarella, Rührei und trotz allem - Katzenfutter.
Siehe da, am Mozzarella und Rührei hat er gleich geknabbert.

Morgen Termin beim TA, entwurmen, entflohen und zum Schluss die Lungenwürmer eleminieren, auch die sind fast wohl fast Standard.....

Stay tuned, wir päppeln weiter - trotz allem 442 Gramm gerade eben :-)

tree12, Dorothee und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12DorotheeAmarille
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Hallo @All,

Grade komme ich nachhause. Lemmy hatte heute Nacht wieder etwas mehr gefressen, Gewicht heute beim TA 440g.

Als ich mit Lemmy zum TA gefahren bin, hatte ich ja schon ein etwas mulmiges Gefühl....was kommt da jetzt raus? Haut die mit Medis ohne Ende oder Grund um sich? Was ist das für eine?

Hätte ich mir sparen können, ich war ja schon öfters mal wegen dem/der einen Sache bei versch.Ta´s, aber da war ich heute mal sehr positiv überrascht. Alleine schon solch ein herzliche Begrüßung seitens der Helferinnen, da war ich platt, muss ich sagen.

Ich habe dann vorgetragen was bislang geschah und was mir empfohlen wurde.

Sie hat wohl schnell gemerkt dass ich mich damit beschäftigt habe und wahrscheinlich hat sie meine gedanklichen Bedenken laut schreien hören :-)

Die Ärztin samt Helferinnen, alle drei mit im Raum vor Neugierde, erzählte schnell das wohl ihr Mutter auch 30 Jahre lang Igelstationserfahrung hat und sie somit ganz gut im Bilde ist. Puh, da fiel mir gleich Eingangs ein Stein vom Herzen.

Sie meinte das der kleine Kerl einen super Eindruck macht, insgesamt super aussieht. Das Entflohen haben wir gleich mal gelassen, ich hatte wohl Geister gesehen, sie meinte sie hätte selten einen so "unverflohten" Igel gesehen.....

Antibiothika war wohl auch nicht nötig, sie beschränkte sich auf je eine Injektion Levamisol (Lungenwürmer) und eine Wurmkur. Das Ganze wiederholen wir am Donnerstag.
Ganz tapfer war der kleine Kerl, nicht mal gezuckt hat er. Nach der Spritze meinte sie: " Gut hinschauen, nächstes Jahr machen sie das selber und haben dann noch ein ein paar mehr von denen". Jaja....😲😆

Ich bin jetzt irgendwie total erleichtert, ich denke das wird jetzt was, ich fühle mich da gut aufgehoben :-)

Jetzt machts wieder mehr/anders Spass, die letzten 2 Tage wars doch etwas zäh, die Kotprobe dauerte so lange und ich hatte ständig das Gefühl etwas tun zu müssen.

Soviel Stand heute, ich bin jetzt so richtig Flasche leer.....

Tillivilla, Lena und 4 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
TillivillaLenaKirstenStefanieDorotheeAmarille
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
VorherigeSeite 3 von 6Nächste
Zur Werkzeugleiste springen