Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Herbstzeit ist Igel-Zeit

VorherigeSeite 2 von 6Nächste

Im Moment hört und sieht man in den Medien ziemlich viel über die Igel. Eine Auffangstation im Nachbarkreis hat auch wieder 70 Tierchen gerettet.

Und immer wieder wird vor den Mährobotern gewarnt und welche schlimmen Verletzungen sie Igeln und anderen Geschöpfen zufügen können.... Ich fürchte nur, die Besitzer solcher Mörderteile interessieren die Beiträge nicht die Bohne.

Der Preis jedes Mähroboters müßte um 100 Euro oder  mehr angehoben werden und dieses Geld sollte ohne Umwege in den Artenschutz fließen...

Ich werde es in den Garten stellen. Auf der Streuobstwiese ists mir zu unsicher, nicht das es mutwillig zerstört wird oder gar geklaut....

Zum füttern müsste ich dann auch ständig rausfahren, deshalb werde ich es nun erst einmal im Garten probieren.

Ich dachte eigentlich ich hätte gar keinen Igel mehr hier(der Fuchs hatte einen geholt, der Marder ziemlich sicher auch einen), aber letzte Woche war wieder mal einer von der Wildkamera eingefangen worden, so will ich einfach mal Futter bieten und schau dann was passiert.

 

@doro, wie lange würdest du denn Futter anbieten? Ende Nov.?

tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ja, Ende November. Danach hält es eher vom Winterschlaf ab und die Igel bauen auch keine Fettreserven mehr auf.

Tagaktivität wäre allerdings ein Problem!

Gsaelzbaer und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
GsaelzbaerAmarille
Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff
Zitat von Dorothee am 23. Oktober 2021, 7:53 Uhr

Ja, Ende November. Danach hält es eher vom Winterschlaf ab und die Igel bauen auch keine Fettreserven mehr auf.

Tagaktivität wäre allerdings ein Problem!

Das werde ich beobachten, also nicht ich, aber meine Kamera ;-)

Dorothee hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorothee
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ganz kurzer Abriss vom letzten Samstag im Fressnapf Neckarsulm......

 

Ich geh dahin will mir Futter für die Igel besorgen. Steh an der Kasse, die Kassiererin und ich kennen uns.

 

Kassiererin: Hast jetzt ne Katze?

Ich: Nö, ist für die Igel, macht ja sonst keiner

Kassiererin: Find ich gut

Kundin hinter mir: Da bin ich ja nich so für....

Ich und Kassiererin, Köpfe stereo rumgedreht: WIESOOOOO?!

Kundin: Da kriegen meine Katzen Flöhe von übertragen

 

WHAAAAT!?

Ich: Die Igel gehören immerhin dahin, die Katze nicht

Kundin: Das seh ich anders

Ich: Hab ich befürchtet

Kassiererin: Die Katze spielt doch wohl kaum mit dem Igel?!

Kundin: ABER SIE STREICHEN DURCHS SELBE  GEBÜSCH

 

HÄ?!

 

Ich bin ganz schnell gegangen, jedes weitere Wort hätte ich auch der Parkuhr erzählen können.....Menschen!

 

Habe fertig!

Michaela, tree12 und 4 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Michaelatree12TillivillaDorotheeKataFuxAmarille
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zitat von Gsaelzbaer am 27. Oktober 2021, 18:04 Uhr

Ich bin ganz schnell gegangen, jedes weitere Wort hätte ich auch der Parkuhr erzählen können.....Ich hasse Menschen! Habe fertig!

Ich nenn das inzwischen Facebook-Symptom.....rede mit der Wand und die Tapete antwortet

Michaela, Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MichaelaDorotheeGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise

Mein werben fürs zufüttern hat gefruchtet. Freunde von mir haben sich nun das gleiche Igelhaus bestellt, deren Eltern auch!

Nur kommt das  doofe Futterhaus ewig nicht, also nun sehr verpätet, morgen oder übermorgen(angegeben war zwischen 26-29.10.) Mails werden nicht oder nur 2,3 Tage später halblebig beantwortet. Bestellt also lieber nicht bei "Etsy", es gibt noch genug andere Händler....

Simbienchen, Michaela und tree12 haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenMichaelatree12
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Moin

 

Am letzten Freitagabend gegen 19.30 Uhr habe ich einen kleinen Igel an einer Hauswand entlang huschen sehen. Mir war rein vom Augenmaß her gleich klar, dass der wohl kein Überwinterungsgewicht hat.

Dem war auch so, 366g brachte der kleine Kerl auf die Waage. Es ist ein Bub und er heisst jetzt Lemmy.

Eine Kiste hatte ich noch vom letzten mal Igel päppeln vor vielen Jahren im Keller, also, Schüsselchen mit Katzenfutter von Carny gerichtet + ein Rührei in Bioolivenöl gestockt. Wasser natürlich auch. (Doro hat mich in allem was ich tue fachkundig beraten und begleitet, danke Doro, du kennst dich echt aus )

Soweit ich das mal ganz laienhaft beurteilen kann ging es ihm soweit gut. Keine Zecken, kein Husten oder Rasseln. Keine Verletzungen oder schorfige Stellen, okay, ein paar ganz wenige Flöhe werdens wohl schon sein - EINEN Floh habe ich bislang wirklich gesehen. Schnäuzchen normal feucht, rollt sich superfest zusammen.

Schon nach 2 Stunden Neuorientierung hat er gefressen - Alles!

Schon gestern hatte er dann 399 g auf die Waage gebracht. Gekackt hat er auch 2 mal recht ordentlich, etwas weicher wie ich es von draußen kenne, auch etwas heller - aber wenigstens nicht grün (Kotprobe steckt schon im Röhrchen, die dritte Portion kommt dann wohl heute Abend noch dazu, morgen werde ich die Probe nach Karlsruhe schicken, kostet in BaWü nichts!).

Auch heute Nacht hat er gefressen wie ein Scheunendrescher, anders kann man das nicht sagen. Ich bin gespannt aufs Gewicht heute Abend!

Futter und Wasserschüsseln werden noch gegen geeignete getauscht ;-)

 

Der Hintergrund warum ich ihn überhaupt gefunden habe:

 

Ich hatte mich davor schon einige Zeit etwas mehr mit den Stachlern beschäftigt (auch mit Doro telefoniert) und mir noch am Freitagmittag des selben Tages ein paar Unterlagen bei Pro Igel bestellt.....

Nun habe ich mir gedacht ich könnte mich da vielleicht ein wenig mehr einbringen, weil ich über den Winter doch etwas mehr Zeit hab - Thema Naturschutz, genug, nicht genug - you remember!?

So habe ich schon 2 Tage vorher versucht die nächstgelegene Igelstation telefonisch zu erreichen. Doro meinte denen wäre jemand der ambulante Dienste leisten könnte, immer willkommen. Ich habe ums verrecken niemanden erreicht. Auch die Chefin selbiger mit der angegebenen privaten Nummer nicht.

Auf deren mehr als dürftigen Webseite stand, das Abends ab 19 Uhr immer jemand da sei. Da bin ich spontan ins Auto gestiegen, wollte mal dahin und ein bißchen neugierig sein, um letzen Endes meine Hilfe anzubieten, mit einem etwas skeptischen Gefühl dieser Station gegenüber....

Dasselbe wieder, alles dunkel, bis 19.30 Uhr niemand erschienen.

Ich dachte noch, hm, vielleicht die falsche Seite vom Gebäude(ein ehemaliges Schloss, viele seitliche Eingänge und Nebengebäude), guckst dich halt mal noch um, wo du jetzt eh schon da bist......

Keine 3 Häuser weiter, ich drehte grade, da huschte der Kleine im Scheinwerferlicht an einer Hauswand vor mir entlang.....

 

Schnappen, nachhause, kümmern - Charma, Zeichen, Schicksal - mir schnuppe

 

Fazit: Wenn ich mir die eh schon schlechten Bewertungen der Station anschaue, finde genau dort einen Pflegling, sehe was ich hingegen Online erreichen kann, - ein Schelm wer böses dabei denkt ;-)

 

Hochgeladene Dateien:
  • DSC_6327.jpg
  • DSC_6333.jpg
  • DSC_6334.jpg
Simbienchen, Michaela und 6 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenMichaelatree12TillivillaKirstenDorotheeKataFuxAmarille
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ganz klar, lieber Magnus, Du wußtest, was Dich ereilen würde und hast schon einmal vorsorglich Material über Igel bestellt und Dich schlau gemacht. Es war dann kein Zufall, daß Du vor dem Gebäude stehen  und da den kleinen Kerl sichten würdest. Der hat vorher schon um Hilfe geschrien und ausgerechnet Du hast ihn Tage vor dem Fund schon gehört. Und so warst Du zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Und mit unserer fachkundigen Doro im Hintergrund kann kaum etwas schiefgehen. Tja, was soll ich sagen: ich bin mal wieder restlos begeistert.... :-)

Simbienchen, Dorothee und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenDorotheeGsaelzbaerKataFux

Ich auch, da kann ich Dir nur aus tiefstem Herzen zustimmen.

Toll Magnus @gsaelzbaer, wie Du Dich einsetzt. Na, wir haben ja auch tolle Profis an der Seite, die uns mit Rat und fundiertem Wissen unterstützen. Und ein toller Artikel von Doro @doro – da kann man wahrhaft nur sagen: Ein Herz für Igel!   Meine Igelbehausungen (letztes Jahr noch unbewohnt), sind zu meiner Freude in diesem Jahr beide angenommen worden. Einem Igelchen, was ich früh, völlig aufgeregt  in der Futterstation gefunden habe, musste ich sein Winterquartier allerdings erst mal zeigen. Aber wie es aussieht (Bild 1), hat er/sie es sich dann richtig gemütlich darin gemacht und sucht es immer wieder auf. Ich habe meine beiden Gäste auch gewogen........ nach zwei Wochen Fütterung. (624g und 734g)…..    Das sollte also passen. Aber wie es aussieht, sind dies offenbar nicht die einzigen Igel, die sich zur Fütterung einfinden. Heute war eine Stachelkugel bereits vor Einbruch der Dämmerung noch vor dem Futter im Häuschen und dann entsprechend erschrocken, als sich unerwartet der Deckel hob. Ein unerwünschter Gast (siehe letztes Foto) war auch mal zugegen, und hat sich doch wahrhaft fast bis zur Hälfte ins Futterhäuschen reingeschoben. Hatte aber keine Chance, der Bursche, ans kalte Buffett zu gelangen.

Hochgeladene Dateien:
  • Kiste-2-noch-mal-raus_Moment.jpg
  • Schafquartier_Moment.jpg
  • schon-alle_Moment.jpg
  • grosser-Durst_Moment.jpg
  • Waschbaer-1_Moment.jpg
Simbienchen, tree12 und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12TillivillaDorotheeGsaelzbaer
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)
VorherigeSeite 2 von 6Nächste
Zur Werkzeugleiste springen