Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumDREI ZONEN GARTEN: PufferzoneDer Moosgarten
Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Der Moosgarten

Bei mir bereitet sich jetzt durch die Nässe das Moos auf den Zypressenresten aus. Man sieht, wie es weiterkriecht

Hochgeladene Dateien:
  • B8D3CA37-3DF5-44A3-B9BA-9DED6152A53A.jpeg
tree12 und Evy haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12Evy

Ich hatte im letzten Winter schon angefangen, Moose die durch Wind und Regen vom Dach fielen oder ausgespült wurden, an meiner Knochenstein- Pyramide anzusiedeln. Heute konnte ich auch wieder einiges an Moos im Garten und in der Einfahrt finden und habe es direkt irgendwo zwischen die Steine gedrückt.

So langsam erklimmt das Moos an manchen Stellen schon die Steine. Woanders bilden sich dicke Polster.

Bin sehr gespannt, wie die Pyramide in ein paar Jahren aussieht.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210129_133147_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20210129_133226_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20210129_133248_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20210129_133214_copy_750x1000.jpg
tree12, Evy und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12EvyKirstenGsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Das ist aber schön!! Und andere Leute kaufen sich "Moosvernichter"... :-(

Moose und Flechten sollten vielmehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, finde ich. Das sind verkannte Genies und soo wichtig für große und kleine Ökosysteme.

Simbienchen hat auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchen

@margarethefranzen

Die Mooslandschaft sieht aber interessant aus! Ein toller Teppich. Die Rosetten heben sich daraus richtig schön ab

@simbienchen

Voll schön, wie das Moos an den Steinen langwächst! Die Besiedelung war nicht schwer, oder?

@katafux

Klar, komm vorbei, wenn das Wetter wieder schön wird! Ich habe zwar keinen direkt angelegten Moosgarten, aber doch recht viel Moos, weil der Garten sich nach Nord-Westen neigt.

Zitat von Evy am 29. Januar 2021, 15:04 Uhr

@simbienchen

Voll schön, wie das Moos an den Steinen langwächst! Die Besiedelung war nicht schwer, oder?

Nein, Moose anzusiedeln ist jetzt zur Zeit überhaupt nicht schwierig. Sie haben sich mit Regenwasser vollgesogen und sind zum Teil ja schon losgelöst gewesen. Andere Moose kann man ganz vorsichtig mit einem Spachtel vom Untergrund lösen.

Man drückt sie dann einfach ganz fest an die neuen Steine, damit sie wieder Halt finden. Den Rest machen sie von ganz alleine.

Evy hat auf diesen Beitrag reagiert.
Evy
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Wie vertragen die Moose an deiner Pyramide eigentlich den Sommer?

Zum Thema Moosgarten ist auch folgende Seite sehr interessant:

http://www.nahe-natur.com

Hier könnt Ihr auf Entdeckungsreise gehen. Gut bei Schlechtwetter. Dort habe ich mir viele Anregungen geholt zusätzlich zum Buch von M. Altmoos.

Simbienchen und Evy haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenEvy
Zitat von tree12 am 29. Januar 2021, 14:13 Uhr

Das ist aber schön!! Und andere Leute kaufen sich "Moosvernichter"... :-(

Moose und Flechten sollten vielmehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, finde ich. Das sind verkannte Genies und soo wichtig für große und kleine Ökosysteme.

Was "können" Moose denn eigentlich, außer gut Wasser speichern meine ich? Damit habe ich mich nie auseinandergesetzt-sind halt da, mehr nicht.....

Zitat von Kirsten am 29. Januar 2021, 15:33 Uhr

Wie vertragen die Moose an deiner Pyramide eigentlich den Sommer?

Ja, die Moose sind zum größten Teil an der Nordseite. An der westlichen Seite ist auch viel Schatten, darum passt das.

Moose können auch komplett austrocknen und braun werden, sobald sie wieder Wasser bekommen, werden sie kurze Zeit später ( laut Michael Altmoos binnen Minuten) wieder grün . Man kann dabei zugucken. Die sind also nicht tot, nur weil sie getrocknet sind. Moose können austrocknen, ohne Schaden zu nehmen und können längere Trockenperioden überstehen.

Wenn meine Pyramide also mal total trocken ist und die Moose unansehnlich, dann schütte ich mal eine Gießkanne Wasser drüber... und schwupps...ist sie wieder grün

Kirsten und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
KirstenGsaelzbaer
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von Simbienchen am 29. Januar 2021, 18:04 Uhr
Zitat von Kirsten am 29. Januar 2021, 15:33 Uhr

Wie vertragen die Moose an deiner Pyramide eigentlich den Sommer?

Ja, die Moose sind zum größten Teil an der Nordseite. An der westlichen Seite ist auch viel Schatten, darum passt das.

Moose können auch komplett austrocknen und braun werden, sobald sie wieder Wasser bekommen, werden sie kurze Zeit später ( laut Michael Altmoos binnen Minuten) wieder grün . Man kann dabei zugucken. Die sind also nicht tot, nur weil sie getrocknet sind. Moose können austrocknen, ohne Schaden zu nehmen und können längere Trockenperioden überstehen.

Wenn meine Pyramide also mal total trocken ist und die Moose unansehnlich, dann schütte ich mal eine Gießkanne Wasser drüber... und schwupps...ist sie wieder grün

Echt? Das haste schon ausprobiert?!

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen