Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Vorgarten Nordseite

Hallo @blackmagic83 Sandra , das ist schon ziemlich gut Allerdings der Bärlauch verschwindet recht früh und dann hast du da eine kahle Stelle. Bärlauch kann man prima in den Wurzelbereich eines Strauches pflanzen. Ebenso die Farne , die können dann das abgestorbene Laub des Bärlauches verdecken. Die Frühlingsplatterbse ist auch was Feines , aber wie der Name socn sagt ist die nur im Frühling interessant. Die kann man klasse mit etwas kombinieren das spät austreibt , zB. mit dem Waldgeissbart. Dann würde ich noch die Christrose(Helleborus niger)  gegen Lenzrose(Helleborus orientalis) oder stinkende Nieswurz (Helleborus foetidus) eintauschen . Die sind deutlich unempfindlicher. Und siehe da , mehr Platz für weitere Blümchen. Mhyrris odorata , Geranium phaeum , Lamium orvala , Anemone nemerosa , Arum italicum , Primula elatior.

Ach ja , Samen von den Pflanzen machen wenig Sinn.

Danke für deinen Kommentar, das ist sehr hilfreich. Denke ich werde es so mal angehen, evtl das ein oder andere nochmal an anderer Stelle planen und dann schauen, wo noch Platz ist und was noch einziehen darf.

Die Christrosen habe ich schon da und bin noch auf der Suche für ein schönes Plätzchen, deshalb habe ich sie da eingeplant.

Freu mich schon, wenn in 2 Wochen endlich die Erde aufgefüllt wird und ich mit der Grundstruktur anfangen kann.

Und im Frühjahr geht es dann Stauden shoppen. Muss nur noch zusehen, dass bis dahin noch genug Budget übrig bleibt :-D

Ich würde auf jeden Fall noch Zwiebeln von Frühblühern überall dazwischen setzen. Hier kannst du dich inspirieren lassen...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Habe schon Schneeglöckchen, Schachbrettblume und Annemonen Zwiebel gekauft, die warten nur noch drauf, dass sie in die Erde dürfen. Ansonsten war die Auswahl für schattigen Standort leider sehr gering.

Simbienchen hat auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchen

Schattig? Im Vorfrühling sind Bäume doch noch im Winter-döse-modus. Das ist ja gerade der Vorteil, den Geophyten nutzen, weil da noch kein Laub von oben Schatten bringt. Solange der Boden nicht gefroren ist, ist für Zwiebelpflanzen beste Pflanzzeit.

In schattigen Ecken kann man auch mit Farnen, Hosta oder Frauenmantel schöne Ecken zaubern. Ich lass dir was zum Ansehen da
Schattenstauden - Initialbepflanzung - YouTube

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Oder auch

Sterndolde (Astrantia), die unbekannte Schönheit - YouTube

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Na, Sandra...wie schaut es bis jetzt aus bei dir ....?

Freu mich schon, wenn in 2 Wochen endlich die Erde aufgefüllt wird und ich mit der Grundstruktur anfangen kann.

Hast du schon Strukturen angelegt?

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Nein, leider nicht. Das Wetter hat uns diese Woche leider etwas einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir sind nicht so weiter gekommen, wie geplant. Mal schauen, aktuell ist der große Haufen Mutterboden, der eingefüllt werden soll gefroren und der Bagger ist wohl nur noch morgen da ?

 

Jetzt stehe ich noch vor einem Problem - ich habe schon ganz viele Blumenzwiebeln gekauft, die ich jetzt nicht einpflanzen kann. Um sie in Töpfe zu setzen, sind es zu viele und auch sonst im Garten verteilen klappt nicht - was mache ich jetzt damit? Kann ich die irgendwie bis nächsten Herbst aufheben? Zum Teil treiben sie schon aus.

Oh je, das ist schade.

Ich habe vor ein paar Wochen ein Video von Markus Burkhard gesehen. Da geht es um Blumenzwiebeln. Er rät dazu, sie nach dem Kauf schnellstmöglich in die Erde zu bringen. Falls sie doch über einen längeren Zeitraum gelagert werden müssen, sollten sie kühl, dunkel und trocken liegen.

Und wärend die Welt ruft ... Du kannst nicht alle retten! Flüstert die Hoffnung ... Und wenn es nur einer ist... Versuch' es! Sylvia Raßloff
Zur Werkzeugleiste springen