Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Von Null auf Hortus

Liebe Leute, es gibt Neuigkeiten zu den Flurstücken!

Nach monatelangem Warten auf die papierverwaltenden Ämter habe ich doch tatsächlich letzte Woche mein Übergabeprotokoll + die Verträge mit den Pächtern bekommen.

Jetzt kann es also fast losgehen! Zuerst muss ich den Mähpächter der großen Wiese erreichen, um mich mit ihm abzusprechen. Dann werden nach und nach folgende Ziele dort angestrebt:

kurzfristig:

  • Wucherstreifen am Nachbarszaun mulchen, damit nichts in den Zaun reinwächst.
  • Ansitzstangen aufstellen

mittel- und langfristig:

  • Herbstzeit ist Pflanzzeit. Dann werden die Gehölze gepflanzt in der Reihenfolge, wie ich sie in die Finger bekomme und nach dem Plan (s. Foto).
  • Eine Totholzhecke soll an die Nordgrenze. Dazu werde ich meine Kontakte aktivieren (Nachbarschaft, Kleingartensparte, Kloster, Bauhof).
  • Die große Wiese eignet sich für die Bewerbung bei "Sachsen blüht" vom Sächsischen Landtag, der kostenlos regionales Saatgut zur Förderung von Insekten bereitstellt. Voraussetzung ist der Verzicht auf Dünger und Pflanzenschutzmittel sowie eine schonende und gestaffelte Mahd etc.

langfristig:

  • Ein Baucontainer soll GartenLaube/Geräteschuppen werden --> Dachbegrünung + Regenwasserauffang
  • Teich an der tiefsten Stelle, der vom Überlauf gespeist wird.
  • Aushub wird an der Stelle gelagert, die für einen Gemüsegarten reserviert ist.
  • Wenn mein Freund Zeit hat und ich das nötige Kleingeld angespart habe, wird er mit dem Bau eines Schwartenholzzauns für die Südseite beauftragt. Dazu noch ein schönes großes Rosenportal als Eingangspforte, an dem zwei Rambler hochklettern können.
  • Magerfläche anlegen
  • weitere Naturmodule bauen
Hochgeladene Dateien:
  • 20210802_172046.jpg
  • 20210802_172110.jpg
  • 20210802_172317.jpg
Simbienchen, tree12 und 7 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12TillivillaKirstenDorotheeGsaelzbaerPlatterbsen-MörtelbieneKataFuxAmarille

Was für herrliche Aussichten, gratuliere Dir nochmals von ganzem Herzen zum Erwerb der tollen Flächen... bei Dir sind sie eindeutig in den besten Händen. Die Natur wird es Dir danken....

Evy, Gsaelzbaer und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyGsaelzbaerPlatterbsen-MörtelbieneKataFux

Liebe Glückwünsche auch von mir, Evy. Schön, dass jetzt alles unter Dach und Fach ist. Bin schon mächtig gespannt, wie sich das so bei Dir entwickelt.... Der Weg von mir zu Dir ist ja nicht gar so weit. Und vielleicht kommst Du ja auch mal bei mir rum und nimmst Dir noch das ein oder andere mit. Bei mir wird´s nämlich langsam eng.

Evy hat auf diesen Beitrag reagiert.
Evy
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)

Vielen Dank für die Glückwünsche!

Bisher konnte sich schon eine tolle Entwicklung abzeichnen: Ich habe tatkräftige Unterstützung von einem lieben Kollegen bekommen und wir haben insgesamt 4 Vormittage (+1 Tag Einzelarbeit für die Ansitzstangen) investiert und schon jede Menge geschafft!

  • Der Streifen am Zaun ist gemulcht mit 2 Multicar-Ladungen Baumhäcksel von einem Bekannten aus der Nachbarschaft. Nachdem wir einen halben Vormittag Brennnesseln rausgerissen haben. Weiter hinten in den Ecken stehen aber noch genug
  • Am Buschstreifen haben wir das Gestrüpp etwas gestutzt, damit es nicht zu sehr auf der Straße hängt.
  • 4 3m lange Ansitzstangen habe ich gebaut und das Holz dazu für die Haltbarkeit vorher abgeflammt. Mit dem Handerdbohrer haben wir schöne saubere Löcher von 60cm Tiefe gebohrt, in denen die Stangen mit Bauschutt als Drainage eingegraben wurden. Sowohl das Material für die Stangen als auch den Bauschutt hatte ich noch übrig.
  • Nach einem Sturm haben die Pappeln am Feld ein paar ordentliche Äste eingebüßt. Und schwupps – die ersten Pfosten für die Totholzhecke an der Nordseite sind eingesetzt! Jetzt kann der Landwirtschaftsbetrieb auch nicht mehr über meine Wiese abkürzen und alles platt walzen und verdichten.
  • Weil bei uns eine Woche Regenwetter angekündigt ist, haben wir schon die ersten 5 Pflanzen ausgepflanzt, obwohl es noch nicht ganz Herbst ist: ein weiblicher Hopfen, der an einer Ansitzstange hochwachsen kann, die immerblühende Mandelweide von Gisa (@malefiz), ein eingriffeliger Weißdorn, eine Birke und ein Strauchefeu, den ich aus einem Steckling gezogen habe.

Ich bin so gespannt, ob die Ansitzstangen angenommen werden! Bisher sieht ja alles auf der großen Fläche sehr verloren aus

Hochgeladene Dateien:
  • 20210826_143523.jpg
  • 20210826_143444.jpg
  • 20210826_143606.jpg
Simbienchen, tree12 und 8 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchentree12TillivillaDorotheeGsaelzbaerPlatterbsen-MörtelbieneKataFuxAmarilleDorfgärtnerFrauke

Was heißt hier verloren? Der Anfang ist gemacht.

Gsaelzbaer hat auf diesen Beitrag reagiert.
Gsaelzbaer
Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die Menge nicht sieht. (Laotse)
Zur Werkzeugleiste springen