Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Vogelfutter selbst herstellen, z.B. Meisenknödel

Zitat von Kirsten am 24. Februar 2021, 11:07 Uhr

Falls dieses Erntejahr besser wird als das letzte, werde ich das auch mal ausprobieren.

Noch eine Frage: Wie lagerst du die Zucchini? Dunkler Keller? Kühl? Feucht? Trocken?

Im kühlen, trockenen Keller die Zucchinis. Die Muskat- Kürbisse hatte ich zur Deko im Esszimmer.

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Musst du die Nüsse geknackt zur Ölmühle bringen?

Was kostet sowas? Was kriegst du da Mengenmäßig raus? Erzähl mal ;-)

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Hat eigentlich jemand mal durchgerechnet, wo die selbstgemachten Knödel preislich im Vergleich zu den gekauften liegen?

»Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden. Er fühlt sich immer tiefer in sie verstrickt.« – Karl Foerster
Zitat von Gsaelzbaer am 25. Februar 2021, 8:41 Uhr

Musst du die Nüsse geknackt zur Ölmühle bringen?

Was kostet sowas? Was kriegst du da Mengenmäßig raus? Erzähl mal ;-)

Die Nüsse müssen geknackt und gut trocken gebracht werden. Die Ausbeute ist ziemlich gut, aus 10 kg Nusskernen bekomme ich knapp 7l Öl. Abgerechnet wird nach l Öl, das ist aber nach Ölmühle verschieden. Bei der Ölmühle wo ich seither war hab ich die Arbeit selbst gemacht und deswegen gLaub nur 2,-- €/l bezahlt. Dieses Jahr bin ich bei einer anderen Ölmühle angemeldet, die mahlen noch mit Mahlsteinen und dort kann ich nur abgeben und abholen. Was es kostet?...schaun mer mal, der Preis ist mir nicht so wichtig wie mein eigenes hochwertiges Öl.

Malefiz, Simbienchen und Primulaveris haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizSimbienchenPrimulaveris
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von Dorfgärtner am 25. Februar 2021, 17:01 Uhr

Hat eigentlich jemand mal durchgerechnet, wo die selbstgemachten Knödel preislich im Vergleich zu den gekauften liegen?

Dazu kann ich leider nichts sagen, aber in einer Doku haben sie mal die Knödel extra im Freien zusammengematscht, weil der Rindertalg so gestunken hat beim Erhitzen....

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz
Zitat von Amarille am 25. Februar 2021, 19:40 Uhr
Zitat von Gsaelzbaer am 25. Februar 2021, 8:41 Uhr

Musst du die Nüsse geknackt zur Ölmühle bringen?

Was kostet sowas? Was kriegst du da Mengenmäßig raus? Erzähl mal ;-)

Die Nüsse müssen geknackt und gut trocken gebracht werden. Die Ausbeute ist ziemlich gut, aus 10 kg Nusskernen bekomme ich knapp 7l Öl. Abgerechnet wird nach l Öl, das ist aber nach Ölmühle verschieden. Bei der Ölmühle wo ich seither war hab ich die Arbeit selbst gemacht und deswegen gLaub nur 2,-- €/l bezahlt. Dieses Jahr bin ich bei einer anderen Ölmühle angemeldet, die mahlen noch mit Mahlsteinen und dort kann ich nur abgeben und abholen. Was es kostet?...schaun mer mal, der Preis ist mir nicht so wichtig wie mein eigenes hochwertiges Öl.

Das war keine schwäbische Geizfrage, nur um mir das vorstellen zu können wovon wir hier reden ;-) Bei uns hier gibts auch eine recht grosse Ölmühle, die werde ich nächsten Herbst mal konsultieren. Boah cool, ich möchte das auch haben

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Zitat von Gsaelzbaer am 25. Februar 2021, 19:53 Uhr
Zitat von Amarille am 25. Februar 2021, 19:40 Uhr
Zitat von Gsaelzbaer am 25. Februar 2021, 8:41 Uhr

Musst du die Nüsse geknackt zur Ölmühle bringen?

Was kostet sowas? Was kriegst du da Mengenmäßig raus? Erzähl mal ;-)

Die Nüsse müssen geknackt und gut trocken gebracht werden. Die Ausbeute ist ziemlich gut, aus 10 kg Nusskernen bekomme ich knapp 7l Öl. Abgerechnet wird nach l Öl, das ist aber nach Ölmühle verschieden. Bei der Ölmühle wo ich seither war hab ich die Arbeit selbst gemacht und deswegen gLaub nur 2,-- €/l bezahlt. Dieses Jahr bin ich bei einer anderen Ölmühle angemeldet, die mahlen noch mit Mahlsteinen und dort kann ich nur abgeben und abholen. Was es kostet?...schaun mer mal, der Preis ist mir nicht so wichtig wie mein eigenes hochwertiges Öl.

Das war keine schwäbische Geizfrage, nur um mir das vorstellen zu können wovon wir hier reden ;-) Bei uns hier gibts auch eine recht grosse Ölmühle, die werde ich nächsten Herbst mal konsultieren. Boah cool, ich möchte das auch haben

 

wenn du das Öl 1x hast, willste es immer wieder haben :-) Kartoffelsalat mit Nussöl vom eigenen Baum = unbezahlbar und soooo lecker. Walnussöl ist zudem überaus gesund!

Malefiz, Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
MalefizDorotheeGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise
Zitat von Amarille am 25. Februar 2021, 19:55 Uhr
Zitat von Gsaelzbaer am 25. Februar 2021, 19:53 Uhr
Zitat von Amarille am 25. Februar 2021, 19:40 Uhr
Zitat von Gsaelzbaer am 25. Februar 2021, 8:41 Uhr

Musst du die Nüsse geknackt zur Ölmühle bringen?

Was kostet sowas? Was kriegst du da Mengenmäßig raus? Erzähl mal ;-)

Die Nüsse müssen geknackt und gut trocken gebracht werden. Die Ausbeute ist ziemlich gut, aus 10 kg Nusskernen bekomme ich knapp 7l Öl. Abgerechnet wird nach l Öl, das ist aber nach Ölmühle verschieden. Bei der Ölmühle wo ich seither war hab ich die Arbeit selbst gemacht und deswegen gLaub nur 2,-- €/l bezahlt. Dieses Jahr bin ich bei einer anderen Ölmühle angemeldet, die mahlen noch mit Mahlsteinen und dort kann ich nur abgeben und abholen. Was es kostet?...schaun mer mal, der Preis ist mir nicht so wichtig wie mein eigenes hochwertiges Öl.

Das war keine schwäbische Geizfrage, nur um mir das vorstellen zu können wovon wir hier reden ;-) Bei uns hier gibts auch eine recht grosse Ölmühle, die werde ich nächsten Herbst mal konsultieren. Boah cool, ich möchte das auch haben

 

wenn du das Öl 1x hast, willste es immer wieder haben :-) Kartoffelsalat mit Nussöl vom eigenen Baum = unbezahlbar und soooo lecker. Walnussöl ist zudem überaus gesund!

Ist in meiner Herbstagenda fest eingeplant, koste es was es wolle

Primulaveris und Amarille haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisAmarille
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Da sieht man, das dörflich wohnen Vorteile hat. München hat auch Nachteile. Keine Mosterei, keine Ölmühle

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Wo isn München?

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen