Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Vogelbeobachtungen im eigenen Hortus

Greifvögel sehe ich z.Zt.kaum.
B1 Anfang März 2018,es war sau kalt,kam dieser sichtlich ausgehungerte Mäusebussard einige Tage regelmäßig zu Fütterung.Ein tolles Erlebniss!
B2 Turmfalke hat alles im Blick im Hortus.
B3 wenn der Sperber kommt ist erst mal Ruhe im Hortus.

Hochgeladene Dateien:
  • P1060460.JPG
  • P1020063.JPG
  • P1050980.JPG

Wow Ich will auch !!!

Bei uns sind derzeit viele Milane und Mäusebussarde unterwegs. Vor ca. 3 Wochen habe 6 Milane eine Art "Tanz" über einem Feld aufgeführt, bin fast in den Straßengraben gefahren, so faszinierend war das. Seither hatte ich höchstens 3 dieser Tiere zusammen gesehen. Welchem Zweck dieser "Tanz" diente, weiß ich aber nicht, sah aber nicht nach Revierkämpfen aus.

Zu meiner großen Freude hat dieses Jahr ein Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca)  Paar bei mir mit Erfolg gebrütet.

Wieviele Jungen es gegeben hat kann ich leider nicht sagen,denn ich habe den Ausflug verpasst.

a. Adultes Weibchen

b. Adultes Männchen

c. Männchen bei der Fütterung

d. Jungvogel ruft nach Futter

 

Hochgeladene Dateien:
  • P1100661K.jpg
  • P1100717K.jpg
  • P1100723K.jpg
  • P1100831K.jpg

Mei, ist das süß !

Ein toller Erfolg......bei dir haben sie es gut !!

Tolle Schnappschüsse, danke dass du uns wieder hast teilhaben lassen...einfach schön !

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Vögel haben wir dieses Jahr wieder wenige. Spatzen und Amseln sind da, auch der Stieglitz, Meisen, die Mönchsgrasmücke im zeitigen Frühjahr, das Rotkehlchen und der Sperber, der sitzt gerne auf dem Hausdach des Nachbarn und dann sind sie alle weg, die Vögel. Stare werden auch immer weniger. Aber dafür haben wir hier wieder mehr Rauchschwalben. Und abends fliegen die Fledermäuse die Straße rauf und runter.

Über mir kreist jeden Morgen und nachmittags der Rotmilan und so tief kommt er runter, er sucht wohl nach Mäusen in den Gärten ?

Was mich dieses Jahr besonders freut ist die Population der Schmetterlinge. In den letzten 2 Jahren hatte sich kaum einer in meinem Garten verirrt, dieses Jahr umso mehr verschiedene Arten.

Vögel im vergangenen Winter waren sehr rar. Amseln sehe ich kaum noch. Manchmal badet eine an unserem Wasserspiel im unteren Teil des Gartens.

Endlich konnte ich mal die Feldsperlinge dabei fotografieren, wie sie im Vorgarten die Samen der Wilden Melde abpicken.

Und im Nachbarsgarten saß ruhig beobachtend einer unserer Greifvögel auf seinem Vogelsitz...

Leider ist die Qualität der Bilder nicht so toll, weil ich durch die Fensterscheibe fotografieren musste.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20191006_124556-1000x750.jpg
  • IMG_20191006_124554-1000x750.jpg
  • IMG_20191006_124552-1000x750.jpg
  • IMG_20191011_201604-485x661.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Axel, ein Trauerschnäpper, wie herrlich!! Und Deine Fotos, Simbienchen, sind auch ganz wunderbar.

Bei mir konnte ich die Spatzen vor dem Haus beobachten, wie sie die Samen des Vogelknöterichs, der in den Gehwegritzen wächst, gefressen haben. Ich muß nicht sagen, daß ich die Fugen schon länger kaum noch sauber mache, oder...? Wahrscheinlich denken die Nachbarn, was für eine nachlässige Person ich bin, ist mir aber egal. (Nein, wir haben sehr nette Nachbarn, so schlimm ist es sicherlich nicht!) Aber ich rupfe nur noch Löwenzahn und solche Sachen raus, alles Niedrige darf bleiben.

Gestern hatte ich auch ein überwältigendes Vogelerlebnis, und zwar mitten in der Stadt an einem großen Weiher mit Fischbesatz. Da flog etwas Blauschillerndes dicht über der Wasseroberfläche, pfleilschnell, und ich guckte gleich zweimal hin: es war ein Eisvogel. Er setzte sich dann auch kurz ins Gebüsch, wo ich ihn eindeutig identifizieren konnte. Für mich war das erste Eisvogel, den ich jemals live gesehen habe. Und das mitten in der City... :-)

Bei mir waren im Frühjahr Amseln, Gartenrotschwänzchen und Spatzen. Die habe ich schon lange nicht mehr gesehen, dafür habe ich 10-15 Distelfinken, die meine Sonnenblumen, die Wilde Karde und die blühenden Gartenmelden beernten. Aber in Sachen Vielfalt und Menge komme ich an euch noch nicht heran, hier fehlen noch die Versteckmöglichkeiten vor den vielen Katzen. Da muss ich noch daran arbeiten, die Kriechrose auf dem Carportdach ist zu (noch) klein und so Sachen wie Weißdorn fehlen noch. Hab leider kaum Platz mehr für neue Projekte...

z.Zt.kann ich täglich einen Kleiber (Sitta europaea), auch Spechtmeise genannt im Hortus beobachten.Der flinke Vogel kann kopfüber klettern.

Was ich bisher noch nicht wußte,laut Wiki legt er Nahrungsvorräte an.Mehrfach flog er eine Futterröhre an u.versteckte Sämereien in einer Totholzwurzel.

Da er zu den Standvögeln zählt hoffe ich das es ihm im Hortus gefällt u.es im nächsten Jahr zur Brut kommt.Auch Lehmhügel sind vorhanden womit sie bei Bedarf das Einflugloch des Nistkastens auf gewünschtes Maß bringen können.

Hochgeladene Dateien:
  • P1110648-K.jpg
  • P1110327-K.jpg
  • P1110642-K.jpg

Von Schwegler gibt es einen Kleibernistkasten. Sie benötigen viel Platz und sind wählerisch in der Wahl ihres Nistraumes. Bei uns gucken sie jede Saison die beiden Starennistkästen an, scheinen sehr interessiert, geben dann aber doch auf (was wahrscheinlich auch besser ist, denn die Stare, die dort immer brüten, wären sicherlich nicht begeistert und würden sie vertreiben).

Ihre Sammelleidenschaft von Sonnenblumenkernen im Herbst ist der Grund, warum man manchmal im Folgejahr Sonnenblumen an den abenteuerlichsten Plätzen wachsen sieht - z. B. in Astgabeln von Bäumen. Bei mir sind im Moment mehrere Kleiber zugange, die Vorräte anlegen, sowie etliche Eichelhäher, die sich ihre Kehlsäcke voll laden. Auch Tannenmeisen und Sumpfmeisen legen sich manchmal Wintervorräte an.

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen