Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Sumpfbeet/Flachwasserteich

@gsaelzbaer

Tolle Idee!

Ich möchte auch so ein Flachwasserteich bauen und suche schon seit Monaten nach Bauanleitungen im Internet.

Bin aber nicht so richtig fündig geworden.

Dein Beitrag hat mir tatsächlich sehr viel weitergeholfen, dass so eine Pfütze tatsächlich was bringt und funktioniert.

Nur habe ich absolut keine Ahnung welche Pflanzen ich kaufen bzw. verwenden soll.

Und wie oft musst du Wasser nachfüllen?

Ich hatte überlegt das Regenwasser in diesen kleinen Teich laufen zu lassen. (Im Fallwasserrohr einen Filter)

Und zusätzlich einen Überlauf mit Sickermulde anzuschließen. (so dass eine Wechelfeuchte Zone entsteht.)

Der Teich bekommt nur vormittags Sonne und im Hochsommer ggf. noch etwas Abendsonne.

Kannst Du mir bitte schreiben, welche Pflanzen Du verwendet hast?

Und vorallem wo Du die Teichfolie und das Vlies gekauft hast.

Das wäre klasse!

Viele Grüße Nicole

Teichfolie bekommt man kostengünstig im Baumarkt, Untervlies auch.

Heimische Pflanzen - siehe hier
Heimische Pflanzen für die Gestaltung eines Teiches – Forum (hortus-netzwerk.de)

Vormittags Sonne ist im Normalfall kein Problem, wenn du Wasser vom Dach zuleiten kannst, ist das eine gute Idee

Ich habe in meiner Pfütze im Vorgarten mich für Helmkraut, Blutweiderich und kleinen Rohrkolben entschieden.

 

Es kommt auf die Größe an, wie groß deine Pfütze werden soll

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von NK am 8. April 2021, 8:10 Uhr

@gsaelzbaer

Tolle Idee!

Ich möchte auch so ein Flachwasserteich bauen und suche schon seit Monaten nach Bauanleitungen im Internet.

Bin aber nicht so richtig fündig geworden.

Dein Beitrag hat mir tatsächlich sehr viel weitergeholfen, dass so eine Pfütze tatsächlich was bringt und funktioniert.

Nur habe ich absolut keine Ahnung welche Pflanzen ich kaufen bzw. verwenden soll.

Und wie oft musst du Wasser nachfüllen?

Ich hatte überlegt das Regenwasser in diesen kleinen Teich laufen zu lassen. (Im Fallwasserrohr einen Filter)

Und zusätzlich einen Überlauf mit Sickermulde anzuschließen. (so dass eine Wechelfeuchte Zone entsteht.)

Der Teich bekommt nur vormittags Sonne und im Hochsommer ggf. noch etwas Abendsonne.

Kannst Du mir bitte schreiben, welche Pflanzen Du verwendet hast?

Und vorallem wo Du die Teichfolie und das Vlies gekauft hast.

Das wäre klasse!

Viele Grüße Nicole

Hallöle Nicole und herzlich ,

 

Wasser muss ich sogar recht viel nachfüllen, meine Pfütze ist allerdings auch der vollen Sonne ausgesetzt. Im Sommer sind das alle 2,3 Tage schon mal 100Liter, ca......

Also wenn du Wasser vom Hahn, also Trinkwasser dafür bräuchtest wäre das natürlich nix. Dann, wie du schon selbst sagst, irgendwie das Regenwasser nutzen. Ich habe glücklicherweise einen Brunnen im Garten, somit ists mir egal wieviel ich nachfülle

Pflanzen, keine Ahnung was das alles war...... Frank hat mir da jede Menge mitgegeben als ich bei ihm war. @ommertalhof, weisst du das noch?!

Die Folie und Vlies war von Teichbedarf 24. Es ist eine EPDM Folie, also besser als Standard.

 

Viel Spaß bei deinem Projekt! Und lass uns unbedingt daran teilhaben ;-)

 

P.S. Stell uns doch mal deinen Garten vor!

Primulaveris hat auf diesen Beitrag reagiert.
Primulaveris
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Ja , das war Comarum palustre , Caltha palustris , Menyantes trifoliata , Lythrum salicaria , Valeriana officinalis und Carex elata. Wahrscheinlich auch noch eine Seerose und Nymphoides peltata.

07:15:54Zitat von Frank Schroeder am 8. April 2021, 20:31 Uhr

Ja , das war Comarum palustre , Caltha palustris , Menyantes trifoliata , Lythrum salicaria , Valeriana officinalis und Carex elata. Wahrscheinlich auch noch eine Seerose und Nymphoides peltata.

Da verwechselst du mich....

Also, es war dabei Gilbweiderich, Wasserdost, ne kleine Seerose, Krebsschere..... den Rest muss ich dann irgendwann fotografieren.

 

Seekanne aber schon!

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Hallo und vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Informationen!
Diese helfen mir sehr weiter!

@gsaelzbaer - Gern stelle ich Euch meinen Garten vor, wobei noch sehr viel zu tun ist...
(weiß aber nicht wo genau ich Fotos und Kommentare dazu hochladen kann? Mach ich dazu einfach einen Forenbeitrag auf?)

Daher ein kurzer Überlick in Textform:
Ich habe den 2015 übernommen, als wir das Haus gekauft haben. Von Anfang habe ich versucht, nur Pflanzen zu kaufen die entweder für Vögel oder Insekten interssant sind besser beides.
Einige Pflanzen habe ich geschenkt bekommen, z. B. Strauchrosen, davon sind ein paar Exemplare mit gefüllten Blüten.

Totholz- und Steinhaufen habe ich von Anfang an in meine Beete/Garten integriert, Wege mit Rindenmulch angelegt anstatt mit Pflastersteinen, etc.
Wegeinfassung aus kleinen Feldsteinen.
Seit letztem Jahr bin ich nun auch im Naturgarten e.V. Mitglied geworden, aber ähnlich wie hier - eher stilles Mitglied und "infosaufsaugend" 
Die Zeitschriften des Naturgartenvereins haben mir viele wertolle Tipps und Ideen gegeben - die ich gern in den nächsten Jahren umsetzen möchte.

Ebenso hab ich letztes Jahr das Buch von Markus Gastl "Ideenbuch Nützlingshotels" bei einer Freundin entdeckt und gekauft, die hat mir auch das Hortus-Netzwerk ans Herz gelegt.

Viele der Tipps aus dem Buch möchte ich im Laufe dieses Jahres umsetzen - z. B. ein Sandarium - ich war letztes Jahr so faziniert vom Bienenwolf der in den Pflasterfugen unseres Parkplatzes vor dem Haus Niströhren angelegt hat. (ich habe stundenlang da gesessen und zugeschaut und Fotos gemacht)
Da ist mir klar geworden, es braucht mehr Sandboden für die Bodenbrütenden Insekten....

Ebenso habe ich begonnen mich noch intensiver mit dem Thema (Regen-)Wasser zu beschäftigen! Ich füttere ganzjährig die Vögel und musste täglich drei Vogeltränken säubern und neu befüllen (als ich krank war, nicht möglich) - dass muss doch besser gehen - denke ich!

Letzte Woche haben wir endlich die ersten Regenfässer aufgestellt - mein Mann hat nach anfänglichem Sträuben , mir zwei 1000L IBC Container gekauft und aufgestellt - TOLL!
Die Fangen nur das Regenwasser der Garagen auf, inkl. Überlauf - mit Sickermulde (muss ich noch anlegen...)
Für den Teich plane ich eines der Fallrohre vom Haus anzuzapfen
----
Ansonsten begrenzt auf der einen Seite eine 50m lange Thujahecke das Grundstück, auf der anderen Seite des Hauses eine 20m lange (u. 1,8m hohe) Mauer (Diese wollen wir im Herbst begrünen) und hinten am Grundstück gibt es einen ebenso langen hohen "Zaun" (Flickwerk) - wird mit Efeu berankt - letztes Jahr gepflanzt.

Neben dem Haus ist ein Gemüsegarten ca. 30qm, wir haben 6 neue Obstbäume,gepflanzt jeweils vor der Mauer und dem Zaun, rundherum sind / bzw. kommen Blumenbeete mit Stauden & Blühpflanzen für Insekten und Vögel.

In den letzten Jahren gepflanzt wurden ebenfalls gepflanzt:
1x Wildrose, 1x Säuleneberesche, 1x Eberesche Autum Spire, 1x Berberitze, einige Feuerdorne als Hecke, Felsenbirne, Saalweiden-Stämmchen (weitere folgen), Winterschneeball, Weiße Forsysite, Hortensie, Kornelkirsche, Hibiskuse, Schneebeeren Mother Peral, Clematis für Winterheckenkirsche und Magnolienbaum (war schon da und durfte bleiben - mein Mann liebt ihn)

3x Winterheckenkirschen - Mein absoluter Favorit under den Sträuchern!!!

Blüht im Februar, riecht nach Honig, keine Pflege nötig, die Insekten lieben den Strauch, es summt und brummt hörbar!
Die Kirschen in Herzform sind bei den Amseln so begehrt, dass sich schon gemopst werden, wenn sich noch nichtmal ganz reif sind

Es gibt noch einen Walnussbaum (ernten wir selber) und einen Haselnussbaum (nur für die Tiere)
Fest geplant sind Säulen-Weißdorne als Zaunersatz für die eine Seite des Gemüsegartens (geplante Pflanzung - Frühjahr 2022)

----

Wow, ich bin gerade selber überrascht, was wir schon alles gepflanzt haben. Das war mir gar nicht so bewusst, weil alles Stück für Stück passiert ist...

Ich hoffe, ihr habt nun einen kleinen Eindruck von meinem Garten, vielleicht schaffe ich es ja bald ein paar Fotos hier? (oder wo am besten?) hochzuladen.
Sobald ich mit meinem "Pfützenprojket" weiter bin - werde ich berichten, bzw. dann auch Fotos davon machen!

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!


Dorothee, Gsaelzbaer und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaerKataFuxAmarille

Unter "Mein Hortus und ich" kannst du deinen Garten vorstellen und weiter berichten, was du tust.

Auch wenn Du denkst, noch keinen zu haben.

Anleitung wie man in seine Beiträge Fotos einbindet, findest du hier ->

Fotos löschen und hinzufügen in der Hortusbeschreibung – Forum (hortus-netzwerk.de)

NK hat auf diesen Beitrag reagiert.
NK
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von NK am 9. April 2021, 9:27 Uhr

Hallo und vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Informationen!
Diese helfen mir sehr weiter!

@gsaelzbaer - Gern stelle ich Euch meinen Garten vor, wobei noch sehr viel zu tun ist...
(weiß aber nicht wo genau ich Fotos und Kommentare dazu hochladen kann? Mach ich dazu einfach einen Forenbeitrag auf?)

Daher ein kurzer Überlick in Textform:
Ich habe den 2015 übernommen, als wir das Haus gekauft haben. Von Anfang habe ich versucht, nur Pflanzen zu kaufen die entweder für Vögel oder Insekten interssant sind besser beides.
Einige Pflanzen habe ich geschenkt bekommen, z. B. Strauchrosen, davon sind ein paar Exemplare mit gefüllten Blüten.

Totholz- und Steinhaufen habe ich von Anfang an in meine Beete/Garten integriert, Wege mit Rindenmulch angelegt anstatt mit Pflastersteinen, etc.
Wegeinfassung aus kleinen Feldsteinen.
Seit letztem Jahr bin ich nun auch im Naturgarten e.V. Mitglied geworden, aber ähnlich wie hier - eher stilles Mitglied und "infosaufsaugend" 
Die Zeitschriften des Naturgartenvereins haben mir viele wertolle Tipps und Ideen gegeben - die ich gern in den nächsten Jahren umsetzen möchte.

Ebenso hab ich letztes Jahr das Buch von Markus Gastl "Ideenbuch Nützlingshotels" bei einer Freundin entdeckt und gekauft, die hat mir auch das Hortus-Netzwerk ans Herz gelegt.

Viele der Tipps aus dem Buch möchte ich im Laufe dieses Jahres umsetzen - z. B. ein Sandarium - ich war letztes Jahr so faziniert vom Bienenwolf der in den Pflasterfugen unseres Parkplatzes vor dem Haus Niströhren angelegt hat. (ich habe stundenlang da gesessen und zugeschaut und Fotos gemacht)
Da ist mir klar geworden, es braucht mehr Sandboden für die Bodenbrütenden Insekten....

Ebenso habe ich begonnen mich noch intensiver mit dem Thema (Regen-)Wasser zu beschäftigen! Ich füttere ganzjährig die Vögel und musste täglich drei Vogeltränken säubern und neu befüllen (als ich krank war, nicht möglich) - dass muss doch besser gehen - denke ich!

Letzte Woche haben wir endlich die ersten Regenfässer aufgestellt - mein Mann hat nach anfänglichem Sträuben , mir zwei 1000L IBC Container gekauft und aufgestellt - TOLL!
Die Fangen nur das Regenwasser der Garagen auf, inkl. Überlauf - mit Sickermulde (muss ich noch anlegen...)
Für den Teich plane ich eines der Fallrohre vom Haus anzuzapfen
----
Ansonsten begrenzt auf der einen Seite eine 50m lange Thujahecke das Grundstück, auf der anderen Seite des Hauses eine 20m lange (u. 1,8m hohe) Mauer (Diese wollen wir im Herbst begrünen) und hinten am Grundstück gibt es einen ebenso langen hohen "Zaun" (Flickwerk) - wird mit Efeu berankt - letztes Jahr gepflanzt.

Neben dem Haus ist ein Gemüsegarten ca. 30qm, wir haben 6 neue Obstbäume,gepflanzt jeweils vor der Mauer und dem Zaun, rundherum sind / bzw. kommen Blumenbeete mit Stauden & Blühpflanzen für Insekten und Vögel.

In den letzten Jahren gepflanzt wurden ebenfalls gepflanzt:
1x Wildrose, 1x Säuleneberesche, 1x Eberesche Autum Spire, 1x Berberitze, einige Feuerdorne als Hecke, Felsenbirne, Saalweiden-Stämmchen (weitere folgen), Winterschneeball, Weiße Forsysite, Hortensie, Kornelkirsche, Hibiskuse, Schneebeeren Mother Peral, Clematis für Winterheckenkirsche und Magnolienbaum (war schon da und durfte bleiben - mein Mann liebt ihn)

3x Winterheckenkirschen - Mein absoluter Favorit under den Sträuchern!!!

Blüht im Februar, riecht nach Honig, keine Pflege nötig, die Insekten lieben den Strauch, es summt und brummt hörbar!
Die Kirschen in Herzform sind bei den Amseln so begehrt, dass sich schon gemopst werden, wenn sich noch nichtmal ganz reif sind

Es gibt noch einen Walnussbaum (ernten wir selber) und einen Haselnussbaum (nur für die Tiere)
Fest geplant sind Säulen-Weißdorne als Zaunersatz für die eine Seite des Gemüsegartens (geplante Pflanzung - Frühjahr 2022)

----

Wow, ich bin gerade selber überrascht, was wir schon alles gepflanzt haben. Das war mir gar nicht so bewusst, weil alles Stück für Stück passiert ist...

Ich hoffe, ihr habt nun einen kleinen Eindruck von meinem Garten, vielleicht schaffe ich es ja bald ein paar Fotos hier? (oder wo am besten?) hochzuladen.
Sobald ich mit meinem "Pfützenprojket" weiter bin - werde ich berichten, bzw. dann auch Fotos davon machen!

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!


Hallo Nicole @juju2029

auch von mir noch ein herzliches Willkommen 💖

Ich bin erst seit einem Jahr hier im Hortus-Netzwerk aktiv und habe, wie wahrscheinlich viele andere auch, zu Beginn nur mitgelesen.

Toll, was du schon alles in eurem Garten umgesetzt hast. Wie groß ist der denn?

Über Fotos freuen wir uns immer besonders ;-)

@erebus hat dir ja schon den Link geschickt, ich gestehe aber, dass ich am Anfang auch große Schwierigkeiten mit dem Fotohochladen hatte. Manchmal war alles weg, auch der Text (diesen am Anfang evtl. vorsorglich kopieren ....) :-(

Schön, dass du dabei bist :-)

🙋‍♀️

 

NK hat auf diesen Beitrag reagiert.
NK
Zitat von Malefiz am 9. April 2021, 9:43 Uhr

Unter "Mein Hortus und ich" kannst du deinen Garten vorstellen und weiter berichten, was du tust.

Auch wenn Du denkst, noch keinen zu haben.

Anleitung wie man in seine Beiträge Fotos einbindet, findest du hier ->

Fotos löschen und hinzufügen in der Hortusbeschreibung – Forum (hortus-netzwerk.de)

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Malefiz hat auf diesen Beitrag reagiert.
Malefiz

@Doro

Ehrlich gesagt weiß ich nicht ganz genau wie groß der Garten ist, ich schätze ca. 600qm Gartenfläche. Muss ich mal nachrechnen.
Hab einen maßstabsgetreuen Plan erstellt, darüber kann ich das mal machen

Dorothee und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaer
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen