Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Natürliche Nistplätze

Da hat jemand ein Loch in den Distelstängel genagt! Ich habe aber noch nicht beobachten können, wer da wohnt. Muss mich heute Abend mal auf die Pirsch legen...

Oder hat jemand von euch eine Idee, wer den Hauptstamm von Disteln als Wohnsitz benötigt?

Hochgeladene Dateien:
  • PhotoPictureResizer_190616_125758679-750x1000.jpg
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Das sieht ja lustig aus, muss morgen mal meine Disteln begutachten. Ich hab keine Ahnung, wer das gewesen sein könnte, mein Sohn spekuliert auf eine Raupe ("oder sowas"), aber ich bin da skeptisch, weil da soviel Restmaterial am Stängel ist.

Raupen sind noch keine in der Distel. Die Blätter sind alle noch intakt und zeigen keinerlei Verbiss.

Herr Westrich schreibt dazu:

"Nur die verhältnismäßig große Dreizahn-Mauerbiene (Osmia tridentata) ist in der Lage, seitlich ein Loch in die verholzte Stengelwand zu nagen. "

 

https://www.wildbienen.info/artenschutz/nisthilfen_03.php

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Dr. Westrich schreibt auch:

Charakteristische Besiedler von markhaltigen Stängeln sind:

Ceratina cucurbitina (Schwarzglänzende Keulhornbiene)
Ceratina cyanea (Gewöhnliche Keulhornbiene)
Ceratina chalybea (Große Keulhornbiene) (nur in den Wärmegebieten)
Hylaeus brevicornis (Maskenbienen-Art)
Hylaeus communis (Gewöhnliche Maskenbiene) und weitere Hylaeus-Arten
Osmia leucomelana (Schwarzspornige Stengel-Mauerbiene)
Osmia claviventris (Gelbspornige Stengel-Mauerbiene)
Osmia tridentata (Dreizahn-Mauerbiene)
Stelis ornatula (Düsterbienen-Art), »Kuckucksbiene« bei Osmia-Arten

Auch einige Grabwespen (Pemphredon inornata) und solitäre Faltenwespen (Odynerus laevipes) besiedeln markhaltige Stengel.

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Es gibt neue Nistplatzanlagen im Hortus roboris animi et pax...

Neu angelegte Löcher in der Wiese/ im Boden...aber ich konnte wieder nicht sehen oder fotografieren, wer darin haust... irgendwie wollen die nicht fotografiert werden...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20190824_124852-750x1000.jpg
  • IMG_20190824_124828-1000x750.jpg
  • IMG_20190824_124806-750x1000.jpg
  • IMG_20190824_124821-750x1000.jpg
tree12 hat auf diesen Beitrag reagiert.
tree12
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Habe mal im Hortus-Totholz nachgesehen, ob schon etwas besiedelt oder geschlüpft ist...

Bin doch fündig geworden...

Sogar im Lavendel waren Tontöpfchen, die Jetzt geöffnet sind.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20200416_103111_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20200417_172227_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20200416_103137_copy_750x1000.jpg
  • IMG_20200416_103159_copy_589x690.jpg
Kai und tree12 haben auf diesen Beitrag reagiert.
Kaitree12
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von Simbienchen am 30. August 2019, 6:21 Uhr

Es gibt neue Nistplatzanlagen im Hortus roboris animi et pax...

Neu angelegte Löcher in der Wiese/ im Boden...aber ich konnte wieder nicht sehen oder fotografieren, wer darin haust... irgendwie wollen die nicht fotografiert werden...

Super, die scheinen recht groß zu sein...

Hierüber hatte ich mich auch gefreut...

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_6854.JPG
Zitat von Kai am 17. April 2020, 18:24 Uhr
Zitat von Simbienchen am 30. August 2019, 6:21 Uhr

Es gibt neue Nistplatzanlagen im Hortus roboris animi et pax...

Neu angelegte Löcher in der Wiese/ im Boden...aber ich konnte wieder nicht sehen oder fotografieren, wer darin haust... irgendwie wollen die nicht fotografiert werden...

Super, die scheinen recht groß zu sein...

Nein, ich habe sie nur herangesoomt...damit sie auf dem Foto besser zu erkennen sind...;-)

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zitat von Kai am 17. April 2020, 18:26 Uhr

Hierüber hatte ich mich auch gefreut...

Ja, das ist toll...!!!

Freu mich auch über jede angenommene natürliche Möglichkeit.

Die Hummeln sind derzeit auch ganz stark vertreten . Sie suchen scheinbar die ganze Wiese nach Mäuselöchern ab. Manchmal verschwinden sie in einem...

Kai hat auf diesen Beitrag reagiert.
Kai
" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Zur Werkzeugleiste springen