Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Meine noch kein hortus terrasse

@erebus

Gisa das ist super !!! Ich schreibe Markus auch mal eben an....

Hoffentlich können unsere Ö- Hortusianer helfen und dir, Kati, kämpferisch zur Seite stehen !

Lass dich nicht unterkriegen, deine Terasse ist ein wunderbares Ökosystem, bitte gibt nicht auf !!!

Du hast etwas erschaffen, da können andere nur ihren Hut vor ziehen !

Schicke dir/ euch gaaanz viel Kraft !!

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Bin absolut fasziniert was Du da geschaffen hast.

Weiter so mit voller Kraft!

Antwort von Karin, man möge sie bitte kontaktieren. Heißt über FB

Ich schreibe Markus auch mal eben an....

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Hallo leute, ihr seid so lieb :) danke vielmals für die unterstützung...ich freu mich, dass ich nichr fanz allein dastehe :)

noch is ja nix passiert, ich hab auch keine ahnung, ob sie nur blöd reden, oder dann doch irgendwann ein böser brief reinflattert... Drum wollt ich absichtlich nicht den weg über facebook gehen... Was dort steht, kann jeder zufällig entdecken und lesen, und da ich ja quasi andere 'belauscht' hab, is das nicht so ganz in meinem sinne. Ich würd einfach nur gern mal mit einer fachkompetenten, rechtlich versierten person reden, was ich darf, und was nicht, was die anderen dürfen, und wo deren grenzen sind. Inwiefern andere darüber bestimmen dürfen, wie mein garten auszusehen hat - natürlich ändert dies das bild des hauses, je nachdem, ob nix wächst, oder vieles. Ich weiß zum beispiel nicht, wo theoretisch meine grenzen sein könnten, also ab wo die zone der einmischung der nachbarn gegeben ist... Und trotz intensiver suche hab ich hier in der gegend niemanden gefunden, der mir sagen kann, obs sowas wie nen anwalt gibt, der zumindest schon einmal ne gurke selbst gepflanzt hat :)

Hab dir vorhin im anderen Beitrag geantwortet, und jetzt sehe ich diese Bilder - mir haut's fast die Augen raus! Wie kann man das NICHT absolut genial und vorbildhaft finden?? ? Das ist einfach unglaublich, die Nachbarn sollten Schlange stehen und sich Tipps von  dir abholen! Hoffentlich kriegen die von höherer Stelle aber sowas von eins auf den Deckel...

Hallo Kati, ich bin ähnlich neu hier und ähnlich unsicher, ob mein Garten schon ein Hortus ist oder nicht! Jedenfalls soll er einer werden. Deine Dachterasse sieht echt klasse aus! Und vom Erde-Schleppen bin ich sehr beeindruckt! Klappt das denn alles mit der Dachlast? Ist es ein neues Haus, in dem ihr wohnt, das extra so gebaut wurde,  dass es viel aushalten kann? Weiterhin viel Erfolg und Spaß,  freu mich auf noch mehr Bilder, ist ja so spannend, ein Garten auf dem Dach!

LG aus dem Elsass,

Susanne ?

Klappt das denn alles mit der Dachlast?

Die Dachlast ist normal so berechnet, das Dachsubstrat, wie bei Garagen locker getragen wird. Kann man aber auch durch einen Statiker berechnen lassen.

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Danke mal für eure netten Worte, ich muss auch mal aufhören, mich ständig am unterschwelligen Mobbing der Mitbewohner zu stören. Solange man mir nichts tut, muss ich es wohl ignorieren. Wenn ich dann die Natur im Garten Plakette habe, werde ich an die Hausverwaltung schreiben, dass es eine freudige Nachricht fürs Haus gäbe, nämlich, dass es eine Auszeichnung erhalten hätte. Da schreib ich dann bewusst, "das ganze Haus wurde wegen meines GArtens" mit mehreren Umweltpreisen ausgezeichnet, und dies sei auch der großartigen Bauweise zu verdanken....haha. Schauma amal. Vielleicht ändern die dann ganz plötzlich ihre Meinung und wollen auch nen Preis kriegen.... Ich werds auf jeden Fall mit ganz viel Freundlichkeit und Geduld probieren, denn sonst vermiese ich mich selbst das Leben, Streit und unausgesprochene Zwistigkeiten kann ich garnicht leiden, da leide ich sehr darunter. Nicht umsonst hab ich Tiere und Pflanzen irgendwie lieber, als Menschen, und darum auch Zoologie studiert....Menschen sind einfach komisch.....:)  Schaun wir mal, wie sichs entwickelt...Ich hab jetzt einige Kontakte und Pläne, wir ich reagiere, wenn mir jemand wirklich mal explizit droht. Ansonsten, lass ich sie reden.

Wegen der Dachlast - das ist garkein Problem. Der Rasen war ja schon angelegt, als wir die Wohnung gekauft haben, wir haben die ganzen Holzkisten dazugebaut und die Bäume reingesetzt. Natürlich hab ich mich davor beim Bauträger erkundigt.....was ein wenig mühsam war, also ne gescheite Antwort hab ich bis heute nicht bekommen (sowas wie kN/m2)....ich wurde etwas schräg beäugt, weil ich als Eigentümer tatsächlich Daten von ihnen gefordert habe....und als lapidare Antowrt hab ich dann halt bekommen, " des hebt sogar an Parkplatz für mehrere Autos"....na gut, also die zusätzlichen Töpfe hält das DAch sicher aus. Sie wussten nicht, was ich da noch dazubauen sollte, da ja eh schon ein GArten ist. Als ich ihnen dann gesagt habe, dass ich ja nen GArten, und kein Ausstellungsstück wolle, und jetzt in meiner Mietwohnung mit 30qm Terrasse bereits 10 Bäume hätte....da haben sie blöd geschaut ;)

Als es dann heuer im Winter 160cm SChnee hatte, wurde mir dann schon ein wenig bange, ob diese Last und die Zusatzlast denn noch gut seien....immerhin, der Schnee lag über einen Monat drauf. Ich hab dann nochmal beim Bauträger angerufen, welcher mich ins Architektenbüro verwies, welche wiederum sagten, da sei das Bauamt zuständig, und dort sagte man mir, sie hätten keine genauen Pläne, diese seien beim Bauträger....nach langem hin und her ohne Aussage, hab ich dann Terror beim Bauamt gemacht, sie sollen doch beim Bauträger für mich mal nachfragen, weil bei Lawinenwarnstufe 5 und ausnehmend viel Schnee sei das tatsächlich ihre Verpflichtung (die vom Bauträger haben unten in der Stadt im schön beheizten Büro ja garnicht mitgekriegt, welche Situation hier heuer im Jänner war....wir hatten hier Ausgangssperre, die Straße war einen TAg komplett gesperrt, die Feuerwehr hat jedem ne sms geschrieben, ja nix zu unternehmen und abzuwarten, was passiert, weil jederzeit jeder Baum umfallen kann....unten in der Stadt lagen halt 30cm SChnee...)...jo, dann bekam ich doch noch nen Anruf vom Bauträger, und sie haben gsagt, das Dach hält das 10fache der normalen Last....Zahlen hab ich wieder nicht bekommen. ABer auf jeden Fall hält es das Substrat, was eh schon drauf war, plus mehrere 1000L Erde plus ne couch plus Holztöpfe plus Pflanzen mal aus ;) Is alles garnicht so leicht, wie viele meinen, auch, wenn man Eigentümer ist. Man wird trotzdem behandelt, wie ein Bittsteller, und der große tolle Bauträger ist, sobald verkauft ist, nicht mehr erreichbar....

Anbei ein Photo vom heurigen Winter....bissi verschneit.

Ahja, wens intressiert, auf Facebook auf der Seite "Hortus Solarium Montuosum" sieht man die Entwicklung vom "Dachrasen" zum "Dachgarten"...:)

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20190116_092408.jpg

3m Schnee - ich danke. Es ist zwar traumhaft wenn er vom Himmel fällt, aber ich darf räumen und das nervt auch oft. so ohne Mann ist man doch immer der Depp.

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

schau mal:

https://www.bienenschutzgarten.at/de/detail/items/die-neue-auszeichnungs-plakette.html

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen