Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus lignum et ludus

Super, vielen Dank!

Mittlerweile habe ich im Garten und im Hof die gesamte Kaukasus-Asienfetthenne entfernt. Wie ich vor ein paar Wochen erfahren habe, steht diese auf der Liste mit invasiven Neophyten. Zumindest im Hof war unser ganzer Steinhaufen damit bewachsen (Bild1). Ich habe nun Mittagsblume und spanischen Mauerpfeffer hingesetzt (Bild 2). Es sieht noch ein wenig kahl aus, aber wahrscheinlich kriege ich noch mehr Mauerpfeffer aus einem anderen Hortus. Dann ist hoffentlich bald  (also nächstes Jahr ) alles bewachsen oder hat jemand noch andere Vorschläge für die Steine? Viel Erde ist nicht dazwischen. Ein wenig kann ich noch in die Ritzen stopfen. Die Ausrichtung ist Süd/Ost und die Sonne scheint bzw. brennt bis etwa 15/16 Uhr dort drauf.

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_2942_1.jpg
  • IMG_3090.JPG

Die verschiedenen Sempervivum- / Hauswurz- Arten, Enzian, Grasnelken, Thymian, Rosmarin bieten sich doch super dort an...

Evtl auch Zimbelkraut...

Ich würde beim Einsetzen neuer Pflanzen jedoch ein bisschen Muttererde an den Wurzelballen geben, dann haben es die Wurzeln leichter Fuß zu fassen...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

@simbienchen Hauswurze habe ich noch diverse, von denen ich dort noch welche ansiedeln könnte. Das ist eine gute Idee (hätte ich eigentlich auch selber drauf kommen können ). Grasnelke habe ich dieses Jahr vorgezogen, aber die paar Minipflänzchen, die angingen in ein kleines Sandbeet gesetzt. Davon kann ich aber bestimmt noch was ziehen. Ich müsste nach Samen haben. Zimbelkraut wächst bei uns auch in verschiedenen Ecken. Thymian wäre bestimmt noch sehr hübsch dort. Ich mag seine Blüten so gerne. Bei Rosmarin fürchte ich, dass der vielleicht zu groß dort wird. Enzian wäre auch nett. Danke für deinen Input.

Meinst du, säen würde da auch funktionieren oder lieber schon richtige Pflanzen setzen?

Gerne

Ich würde eher Pflanzen setzen und wenn du sie jetzt noch im Oktober pflanzt, haben sie noch die Chance gut anzuwurzeln.  Die Samen werden evtl von Ameisen weggetragen ...

Beim Saatgut müsstest du auch darauf achten, ob es Warmkeimer sind, für diese ist es dann jetzt eh schon zu spät. Kaltkeimer wie Kuhschellen könntest du dort auch aussäen oder pflanzen, die mögen es auch gerne kalkhaltig.

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Oft sind es die kleinen Dinge, die erfreuen. Es gibt viele kleine Details im Garten, die ich gerne betrachte. Ich liebe das Moos und die Pilze im Herbst und staune über die Himbeeren Ende November.

 

Hochgeladene Dateien:
  • 6418A340-9629-45A1-B423-80A418FE0F62.jpeg
  • 28DBAE01-BEE9-449B-B5F5-438FC73D48A8.jpeg
  • 5B0530EC-1540-4403-A6ED-3BE3EEF69F64.jpeg

Ich liebe sie auch so sehr, diese herbstlichen Kleinode im Garten... Pilze, Moose, Flechten, späte Blüten, bunte Blätter, letzte Früchte... und die passende Tiere dazu, Zaunkönige, Heckenbraunellen, Amseln, kleine Nachtfalter.... :-)

Oh ja, von wegen Tieren sagst du was. Letzte Woche habe ich das erste mal einen Grünspecht in unserer Wiese picken sehen. Leider konnte ich kein gutes Foto machen. Das hätte ihn gestört. Aber allein ihn zu sehen, hat mich glücklich gemacht.

Aber allein ihn zu sehen, hat mich glücklich gemacht.

....ja !

 

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen