Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hortus / Garten der Nachtkerzen

Moin,

letztes Jahr bin ich eher zufällig auf das Buch "Permakultur & Naturgarten" gestoßen und fand das Konzept super.

Seit ca. 4 Wochen lese ich hier mit und was soll ich sagen, jetzt habe ich vorgestern meinen / unseren Garten als Hortus eingetragen.

Zu mir:     Ich heiße Ute, bin Baujahr 1976 und von Beruf bin ich Watt- und Nationalparkführerin. Die perfekte Beschäftigung für jemanden, der es liebt in der Natur zu sein!

Alles zum und über den Garten der Nachtkerzen erfahrt ihr auf meiner Website   wattundwiese.de unter Garten der Nachtkerzen. Da gibt es auch ganz viele Bilder.

Viele Grüße und ich freue mich, hier dabei sein zu dürfen      Ute

Evy, Stefanie und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyStefanieGsaelzbaerDorfgärtner

Moin,

willkommen im Club und Grüße aus Ostfriesland. Nachtkerzen fehlen noch in unserem Garten.

 

Michael

an Bord!

Magst uns deinen Garten mal vorstellen, vor allem mit Bildern und so ;-)

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Hallo Ute

Herzlich Willkommen, schön dass du zu uns gefunden hast...

Und Herzlichen Glückwunsch zur Eintragung deines Hortus ...!

Wir würden uns aber trotz deiner Website hier über Fotos deines Hortus freuen. Ist einfach persönlicher, es mit uns zu teilen und ihn hier vorzustellen.  Wir lieben den persönlichen Austausch miteinander ...

Wir wünschen dir auch weiterhin viel Spaß in unserem Forum und freuen uns darauf, weiteres von dir zu lesen...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Moin,

natürlich kann ich meinen Garten hier nochmal direkt vorstellen. Allerdings jetzt eher kurz. Ausführliches und wirklich viiiieeeele Bilder findet ihr über den Link oben.

Den "Garten der Nachtkerzen" habe ich 2009 im Juli als sehr gepflegtes und auch sehr zugewachsenes Grundstück mit EFH übernommen. Dominierende Pflanzen waren Rasen, Rhododendron, Thuja, andere Nadelgehölze, Kirschlorbeer und einige Pflanzen, die ich bis heute nicht wirklich kenne.

Meine erste Maßnahme in den nächsten Jahren war es, vorallem die Thuja-Hecken und Gesträuchbeete loszuwerden.

Evy hat auf diesen Beitrag reagiert.
Evy

Danach legte ich mir nach und nach meinen Gemüsegarten an. Schließlich wollte ich mich und später uns mit Gemüse und Obst versorgen.

War leider nicht ganz so einfach wie gedacht....

Falsche Lage, ungünstiger Boden. Aber das wurde mit den Jahren besser.

Bild 1: Der erste Versuch auf der Nordseite.

Bild 2: Das Hauptbeet seit 2015. Seit diesem Jahr ohne Rahmenbeete.

Hochgeladene Dateien:
  • gemuese-2010.jpg
  • gemuese-2015.jpg
Simbienchen, Evy und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenEvyDorotheeGsaelzbaerKataFux

So und jetzt gibt es Bilder von den Hotspotzonen. Die mit Wiesenblumen sind natürlich nicht von diesem Jahr. Da sind wir noch mindestens 1 Woche von entfernt. Aber immerhin sind heute die ersten Akkelei aufgeblüht und verschönern jetzt zusammen mit dem Bärlauch, den Hasenglöckchen, Lungenkraut und Katzenminze den Garten. Mein Grünkohl nicht zu vergessen.

Bild 1: Eigentlich sollte hier eine Hecke als Pufferzone stehen, aber die Blumen hatten übernommen!

Bild 2: Der aktuell beste Hotspot an der Straße (Südseite) - und wir mussten gar nix machen.

Bild 3: Pufferzone (Ostseite) mit blühendem Bärlauch und Baumstumpf

Bild 4: Teil der Wiese mit vorgezogenen Wildstauden (Pechnelken, Natternkopf etc.)

Bild 5: Unsere Prachtstaude: Der Grünkohl im Saatgutbeet

Hochgeladene Dateien:
  • Bluetenmeer-2019.jpg
  • Hotspot-2020.jpg
  • Pufferzone-2021.jpg
  • Hotspot-2021.jpg
  • Gruenkohl-2021.jpg
Simbienchen, Kai und 6 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenKaitree12EvyDorotheeGsaelzbaerKataFuxUwe

Jetzt habe ich doch noch ein aktuelles Bild vom großen Gemüsebeet gefunden und dann gleich mit Aussicht über die Pufferzone (eigentlich sollte die Wildobsthecke mittlerweile etwas größer sein...) nach Westen über die (zukünftigen) Maisfelder.

Und natürlich noch das sehr sandige Beet zwischen der Lesestein-Pyramide und dem Mini-Friesenwall.

LG Ute

Hochgeladene Dateien:
  • uebersicht-2021.jpg
  • Pyramide-2021.jpg
Simbienchen, Kai und 5 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenKaitree12EvyDorotheeGsaelzbaerAmarille

Hallo Ute,

vielen Dank für die Vorstellung. das hast du ja schon einiges geschafft. Die Verwandlung zu vorher ist erstaunlich. Vor allem die große Ertragszone gefällt mir gut. Irgendwann will ich auch mal viel anbauen.

Wie groß ist dein Garten eigentlich?

Hallo Kirsten,

danke, aber ohne meine bessere Hälfte hätte ich es glaube ich noch nicht geschafft.

Die Ertragsfläche ist eigentlich überall. Das Beet auf dem Foto hat 70 m2. Dazu kommen die Beerensträucher und Wildobsthecken in der/als Pufferzone und die Kräuter in den Hotspots.

Das Grundstück selbst hat knapp 1000 m2, davon geht gut 1/3 an Haus, Auffahrt und Carport.

Der Plan in der Hortusanmeldung ist übrigens fast maßstabsgetreu. 1 Kästchen = 1 m

LG Ute

Zur Werkzeugleiste springen