Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Haltung von Honigbienen im Hortus

Zitat von Simbienchen am 28. Juni 2020, 5:23 Uhr
Zitat von Malefiz am 28. Juni 2020, 5:00 Uhr

du hast ja nur zwei Möglichkeiten, entweder mit Leiter hoch oder von unten mit Gegenstand das Volk herunter schütteln

Ja, oder Ast absägen oder Baum direkt fällen, oder mit Schwungtuch arbeiten oder die Feuerwehr mit Leiterwagen anfordern oder Rettungshubschrauber ordern oder den Bienenflüsterer holen oder oder oder... ;-) ...

Ich möchte doch wissen, ob und wie Kai es gemacht hat :-)

Hallo Simone,

ich wäre am liebsten hochgeklettert, allerdings war das nicht möglich ohne den Baum zu beschädigen. Der Ast, an dem die Traube hing, war relativ dünn. Deshalb war die zweite Überlegung unseren Astschneider zu holen, mit dem ich problemlos auf 9 m schneiden kann. Doch  wie dann das Volk auffangen?

Letztendlich haben wir uns unseren alten Obstpflücker genommen, den Stoff oben vom Metallring entfernt und einen 50 Liter Eimer dran befestigt. Und zwar so, dass Du den Eimer auch schnell wieder abbekommst, wenn Du die Bienen ausschüttest. Das hat erstaunlich gut funktioniert und war baumschonend. Also Eimer an der Stange hoch befördert, unter die Traube, einmal schnell gegen den Ast gedrückt, der Großteil der Traube ist reingefallen. Eimer runter, schnell Bienen in die Transportkiste. Wie gesagt, das haben wir dann ein paar mal wiederholt, dann war klar, dass die Königin drin war, da alle Bienen rein wollten.

Guten Morgen Kai @kais, ich habe von Honigbienen null Ahnung. Habe ich das richtig verstanden: euer eigenes Bienenvolk aus der Pinken Kiste hat sich vermehrt und ist dann ausgeflogen? Wenn ja, warum tun sie das? Ich dachte sie haben in der Beute ihre Brut, sozusagen ihre Wohn- und Arbeitsstätte? Und habt ihr sie nach dem Kurztripp wieder in die selbe Kiste gebracht?

Zitat von Dorothee am 28. Juni 2020, 8:42 Uhr

Guten Morgen Kai @kais, ich habe von Honigbienen null Ahnung. Habe ich das richtig verstanden: euer eigenes Bienenvolk aus der Pinken Kiste hat sich vermehrt und ist dann ausgeflogen? Wenn ja, warum tun sie das? Ich dachte sie haben in der Beute ihre Brut, sozusagen ihre Wohn- und Arbeitsstätte? Und habt ihr sie nach dem Kurztripp wieder in die selbe Kiste gebracht?

@doro, hallo Dorothee, wenn sich ein Volk wohlfühlt und vermehrt ist irgendwann der Zeitpunkt gekommen, dass ein Teil des Volkes ausschwärmt und den bekannten Standort verlässt. Dazu fliegt die alte, erfahrene Königin mit. In der alten Beute bleibt der andere Teil der Bienen und zieht eine zusätzliche Königin heran, die noch befruchtet werden muss.
Dieser Vorgang ist ein natürlicher Vorgang, der bei konventionellen Imkern seltener vorkommt, da sie ein Volk durch Entnahme einzelner Rähmchen reduzieren und dadurch die Schwarmaktivität senken. Wenn Du noch weitere Fragen hast, gerne! Gruß, Kai

Vielen Dank für deine Antwort @kais, ist wirklich ein spannendes Thema. Wie lange braucht denn ein Volk bis dass es so groß wird und  sich teilt?

Zitat von Dorothee am 28. Juni 2020, 13:46 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort @kais, ist wirklich ein spannendes Thema. Wie lange braucht denn ein Volk bis dass es so groß wird und  sich teilt?

Das ist unterschiedlich, denke ich. Bei uns hatte das jetzt 2 Jahre gedauert...

Zitat von Simbienchen am 28. Juni 2020, 5:23 Uhr
Zitat von Malefiz am 28. Juni 2020, 5:00 Uhr

du hast ja nur zwei Möglichkeiten, entweder mit Leiter hoch oder von unten mit Gegenstand das Volk herunter schütteln

Ja, oder Ast absägen oder Baum direkt fällen, oder mit Schwungtuch arbeiten oder die Feuerwehr mit Leiterwagen anfordern oder Rettungshubschrauber ordern oder den Bienenflüsterer holen oder oder oder... ;-) ...

Ich möchte doch wissen, ob und wie Kai es gemacht hat :-)

da fehlen aber noch einige Punkte in deiner Aufzählung Käptn Kirk hätte se hoch gebeamt

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen