Willkommen im Forum
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Frühblüher-Zwiebeln vs. Wühlmäuse / 0:300

Hallo zusammen , das passt nicht direkt zum Thema Blumenzwiebeln, weil es ein Baum ist , aber hier kann man schön sehen , wie der Drahtkorb durchwurzelt wird und Wühlmäuse nicht an die Basis kommen können. Wir haben in der Anfangsphase alles in selbstgebastelte Drahtkörbe gepflanzt. Irre Aufwendig aber mit sehr gutem Erfolg. Ein Nachteil , bei ein paar Gehölzen sind die Wurzeln so eingeschnürt , dass es Schäden gab. Der Baum hier hat einen Pilz.

Für Blumenzwiebeln auf jeden Fall eine Alternative gegen Wühlmäuse.

Ganz wichtig , es muss der feinere Kaninchendraht sein , Maschenweite 2cm.

Hochgeladene Dateien:
  • DSCN4086.JPG

Hallo Frank,
von solchen Drahtgitterschutzmaßnahmen habe ich zuvor noch nie gehört.

Dazu habe ich mal 2 Frage:
1. warum nimmst Du keinen unbeschichteten Draht?

Bei diesem bringst Du doch über die Zeit massenhaft Mikroplastik oder Lackpartikel (je nachdem, wie der jeweilige Draht beschichtet wurde) in den Boden?

2. gibt es Erkenntnisse dazu, ob die so gepflanzten Pflanzen irgendwann erhöhte Zinkwerte aufweisen?

Ich frage das deswegen, weil ich aus der Vogelhaltung das Problem mit verzinktem Volierendraht (also den billigen Drahtvarianten, die nicht aus Edelstahl sind) kenne, wo es häufiger mal zu Zinkvergiftungen kommt.

 

Sag niemals "nie", denn es gibt nichts, was es nicht gibt.....

Hallo Kirstin , ideal wäre tatsächlich unverzinkter Draht , der nach ein paar Jahren weggerostet ist . Gibt s aber nicht. Mit der verzinkte Variante kommt es häufiger zu Ausfällen , und Zink ist definitiv giftiger als PVC.

Lackierten Draht , gibt s den?

Wir nehmen diese PVC-ummantelte Variante , weil die Wurzeln keinen Schaden nehmen und der deutlich einfacher zu Körben zu machen ist, und kein Zink an den Boden kommt.. Da nehme ich die PVC Ummantelung in Kauf.  An so einem Draht ist ja auch sehr viel weniger Plastik als in dem Topf in dem der Baum gezogen worden ist . Wir haben so gut wie keine Ausfälle durch Wühlmäuse bei Gehölzen im Drahtkorb.

Löst sich die PVC Ummantelung denn nicht mit dder Zeit auf (also ich rede da jetzt von Pflanzen, die nicht nach ein oder zwei Jahren wieder aus dem Boden geholt werden, wie beispielsweise Karotten oder so)?

 

Ja, lackierten Draht gibt es - ist aber sicher auch nicht gerade umweltfreundlich, wenn er beginnt, zu verwittern.

Sag niemals "nie", denn es gibt nichts, was es nicht gibt.....

Nee , dieser , entschuldige "Microplastikscheiss" wird ja meist extra microfein hergestellt oder es ist Kunststoff der durch Wäsche oder UV Einstrahlung entsteht. Die Körbe sind ja fast komplett unter der Erde und somit nicht der UV Strahlung ausgesetzt. Aber , du hast natürlich recht , irgendwann wird das auch zu Microplastic.

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen