Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Lektion 6.1: Eidechsen im Hortus ansiedeln

12

Zumal auch Eidechsen Reviere haben, die sie verteidigen.

 

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

..........und wenn im Umkreis von 100m keine Eidechsen sind, kann man angeblich machen was man will, der Aktionsradius ist anscheinend nicht viel größer, dann kommen wohl auch keine

Hi Magnus , @gsaelzbaer das muss eigentlich heissen , wenn im Umkreis keine Trittbrettbiotope für Eidechsen sind , kommen die nicht bis in deinen Garten. Deshalb , ruhig mal ein Eidechsen/Insektenkombispielplatz bauen , wenn das alle machen ergiesst sich demnächst eine Eidechsenflut über unsere Gärten.

Simbienchen hat auf diesen Beitrag reagiert.
Simbienchen
Zitat von Frank Schroeder am 10. Februar 2021, 21:15 Uhr

Hi Magnus , @gsaelzbaer das muss eigentlich heissen , wenn im Umkreis keine Trittbrettbiotope für Eidechsen sind , kommen die nicht bis in deinen Garten. Deshalb , ruhig mal ein Eidechsen/Insektenkombispielplatz bauen , wenn das alle machen ergiesst sich demnächst eine Eidechsenflut über unsere Gärten.

Dein Wort in Gottes Ohr! Diese Trittsteine sind ja da....aber....naja, ich habe da für mich die Schuldigen ausgemacht, es gibt hier nämlich noch eine ganz ander Flut, eine pelzige.....

Eidechsen sind heiß begehrt als Nahrung bei Vögeln und Schlangen. Es gibt mehr als einen Prädator

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

@gsaelzbaer

schau->

Eidechse als Beute einer Hornisse (hornissenschutz.de)

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Zitat von Malefiz am 12. Februar 2021, 9:17 Uhr

Eidechsen sind heiß begehrt als Nahrung bei Vögeln und Schlangen. Es gibt mehr als einen Prädator

Mich ärgerts halt schon....als Kinder haben wir sie massenhaft gefangen....

Zitat von Malefiz am 12. Februar 2021, 9:18 Uhr

@gsaelzbaer

schau->

Eidechse als Beute einer Hornisse (hornissenschutz.de)

 

es ist nicht gut, alles den Pelzträgern anzulasten. Allein was täglich an Habitaten verloren geht, für die xte Straße, den xten Parkplatz. Der Kreislauf wird unterbrochen, die Ursachen sind längst bekannt - und bei Zauneidechsen - ist man sich sicher, das nicht die Katzen der Hauptakteur sind. Somit wären die Bestände in Siedlungen nicht so, wie sie sind. Sie sind noch da, aber nicht mehr so sichtbar.

Ein Rasen-Thujagarten bietet nichts, was Eidechse mag. Also wird sie sich was anderes suchen müssen, da sie aber ortstreu sind - muss sie aussterben. Salopp gesagt. Brombeerdickhichte sind ihr nun mal lieber, als der 0815 Baumarktgarten

Primulaveris hat auf diesen Beitrag reagiert.
Primulaveris
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
12
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen