Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Buchempfehlungen / Sammelsurium rund um den Garten

Margot Spohn, Roland Spohn:

Blumen und ihre Bewohner. Der Naturführer zum reichen Leben an Garten- und Wildpflanzen

ISBN 978-3-258-08169-4

 

Nach kurzen Portraits der Pflanzen werden ihre Beziehungen zu/mit Tieren oder auch Pilzen vorgestellt - als Gäste, als Bewohner oder Parasiten - oder auch beides.

Ich finde das ziemlich spannend und würde darüber gerne noch viiiiel mehr wissen - wobei ich vermute, dass die meisten Zusammenhänge noch gar nicht erforscht sind. So erwärmen z. B. anscheinend Nektarhefen in der Stinkenden Nieswurz die Temperatur in den Innenhüllen der Blüten um bis zu sechs Grad, was für möglichen Bestäuber bei der sehr frühen Blüte im Februar einladend wirkt. Oder das Sechsfleck-Widderchen "nutzt" Blausäureglykoside aus dem Hornklee für seine Zwecke.

Es gibt spektakuläre Zusammenhänge wie den Lebenszyklus von Dunklem Moor-Bläuling und Großem Wiesenknopf, und manchmal einfach die Erklärung, wer eigentlich öfter mal die Mohnkapseln so durchlöchert.

Ich wünschte mir schon immer, sowas würde in Pflanzenführern mitbehandelt! Immerhin jetzt hier ein erfreulicher Versuch, allerdings nur für ein paar (ca. 70-80) Pflanzen.

 

tree12, Evy und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12EvyKirstenDorotheeGsaelzbaer

nachdem Simbienchen den Thread Tiere Pflanzen  aufgemacht hat, und weil es ein gleichnamiges Buch gibt, habe ich da meinen Senf zu dem Buch gegeben.. jetzt seh ich den Thread hier, und schreib es hier nochmal

- es hat einige sehr schöne Portraits von jeweils einer Tier-PflanzenSymbiose. Dazu wird dann auch der jeweilige Lebensraum beschrieben, und eine Beispielspflanzliste für diesen Lebensraum.

Die Symbiose Reseden-Maskenbiene und Resede kommt auch vor, dazu wird das sonnige Sandbeet am trockenen Standort als Lebensraum beschrieben (für die niedrige gelbe Resede u.a.) und mit Pflanzplan versehen. Es gibt allerdings auch einen Hinweis, daß die hohe Färberresede auch nährstoffreiche offene Böden mag, mit Verweis auf den Lebensraum Blumenhecke ( Stieglitz und Wilde Karde)

Die Pflanzpläne haben jeweils den Namen, die Höhe, Blühzeit und -Farbe und eine Bemerkung. ich habe im Bild die Pflanzen unlesbar gemacht, so daß kein verwertbarer Inhalt hier ist, nur ein Teaser, ich hoffe, das passt dann mit dem Urheberrecht. Wenn es nicht passt, nehm ich die Bilder auch wieder raus.

Ich finde die Zusammanhänge sehr informativ, wenn auch beschränkt auf jeweils ein Beispiel-Tier. Es geht um Insekten, wie  Wildbienen, Falter, Käfer und Vögel. Ich finde die Lebensräume dann gut - da kann man was mit anfangen, und die Frage "Wer profitiert noch davon?"

Hochgeladene Dateien:
  • Screenshot_20210209-142851_Gallery.jpg
  • Screenshot_20210209-142915_Gallery.jpg
  • Screenshot_20210209-143002_Gallery.jpg
  • 20210209_143301.jpg
tree12, Evy und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12EvyGsaelzbaer

und noch eins vom Pala-Verlag: Schön Wild von Brigitte Kleinod und Friedhelm Strickler

hier sind Gartenecken anhand von Sonne/Halbschatten/Schatten und den jeweiligen Bodenvorkommen gegliedert und Beispielpflanzungen mit heimischen Wildstauden beschrieben. Also das Ideale Buch für den Neu-Hortaner, der seinen Garten umbauen will. Vorhandene Begebenheit bestimmen, passendes Beispielbeet raussuchen, Pflanzen, fertig.

Die Pflanzen sind aufeinander abgestimmt, daß nicht eins plötzlich alle anderen verdrängt, daß immer was blüht, daß die Pflanzen farblich, in Größenstaffelung und überhaupt zueinander passen. Wichtig sind auch Hinweise zur Bodenaufbereitung, wenn mal was doch nciht so toll ist, oder auch, ob die Pflanzung mit Wurzeldruck klarkommt oder nicht ( junge Hecke, eingewachsene Hecke, alter Obstbaum, ...)

Hier sind ebenfalls die schönen Pflanzlisten, hier allerdings noch nach Leistaude/Begleitstaude, Bodendecker, Zwiebel/Saatgut unterscheiden, mit Mengenangaben für 10m².

Manchmal gibt es Beispiel-Pflanzpläne für 1m², wobei das vorher beschrieben wird, wie man so ein Beet aufbaut ( erst die Leitstauden verteilen, je nachdem, von wo man guckt, dann die Begleit-, dann... dann... ), und manchmal gibt es total niedliche Zeichnungen, die so einen Beetausschnitt zeigen. Für meinen Geschmack hätte ich lieber diese süßen Zeichnungen zu einem Beet, weil die Beispiel Pflanzpläne eh nur einen m² abdecken, und auch nix neues bieten, wenn man sich an das allgemeine How-to hält. Diese Zeichnungen hingeben geben einen Eindruck, wie so ein Beet zu einem bestimmten Zeit aussieht, und es ist auch immer mal ein Tierchen darauf zu sehen, z.B.  Zaunkönig und Waldmaus im Bauerngarten im Juli ( sonnig/ lehmig humos, nährstoffreich) S.99 Niedlicher geht gar nicht, bei mir kommt da sofort ein "ich will auch!!!"

Leider ist mein Problemstandort Schatten und trocken mit verdichtetem Bauschotter nicht drin, weil naturgemäß Schatten, ob vor Hecken oder Felswänden immer mit Humus-Ansammlungen vorkommt, also habe ich nur die Möglichkeit von Schatten mit normalem Gartenboden.

Was hier nicht drin ist, sind Gehölze. Die müsste mal also getrennt planen, und dann kann man überlegen, was nach der Pflanzung an Begebenheit da ist und die passende Unterpflanzung /Nebenpflanzung dazusetzen.

edit: ich seh grad, daß Simbienchen das Buch schon in #1 vorgestellt hat. Ich lass meinen Senf trotzdem hier stehen, weil es eine weitere (ergänzende?) Sicht aufs Buch ist. Trotzdem sorry für meine Unaufmerksamkeit

Hochgeladene Dateien:
  • Screenshot_20210209-151405_Gallery.jpg
  • Screenshot_20210209-151349_Gallery.jpg
  • Screenshot_20210209-151334_Gallery.jpg
  • Screenshot_20210209-151256_Gallery.jpg
tree12, Evy und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
tree12EvyGsaelzbaerDorfgärtner

Der Pala-Verlag hat da oft gute Bücher - ich hab das für Wegebau

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Vom Pala-Verlag habe ich auch etliche Bücher und finde jedes einzelne toll und informativ.... "Tiere pflanzen" habe ich einmal verschenkt und es vorher schnell durchgelesen.... Es ist ein ideales Buch für den Anfänger, der gerne etwas für die Tierwelt tun will, aber noch zu wenig von den Zusammenhängen versteht.

Besonders begeistern mich die Bücher "Mehr Platz für den Spatz", "Ein Garten für Eidechsen", "Nachts in meinem Garten" und "Der sanfte Schnitt"... Es soll auch bald ein neues Buch von Ulrike Aufderheide erscheinen, worin es um Gestaltungsmöglichkeiten für kleine Gärten geht.

Primulaveris und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisGsaelzbaer

An dieser Stelle darf auf keinen Fall „Das Wildpflanzen Topfbuch“ von Reinhard Witt fehlen...Für mich das Buch mit vielen Tipps für meine 60 (+30) Steinguttöpfe. Ich empfehle das auch und gerade für schöne Topfbepflanzungen auf Balkonen!

Hochgeladene Dateien:
  • F9428BAD-985A-495E-A7FE-DDA5D2DB4949.jpeg
  • C8A8D940-F6B3-470D-9F90-DADE879C85D6.jpeg
  • C7784B99-9144-4345-A0EE-A96AC10276E1.jpeg
Evy, Kirsten und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyKirstenGsaelzbaer

Auf Wunsch stelle ich hier eines meiner Lieblingsbücher zur Unterstützung von Schmetterlingen (viele habe ich zu dem Thema noch nicht ) vor: "Schmetterlinge in meinem Garten. Falterfreundlich Gärtnern mit den richtigen Pflanzen" von Bruno P. Kremer.

Cover Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

 

In diesem Buch werden 40 Schmetterlinge vorgestellt, die man im Garten unterstützen kann, sowie 80 Pflanzen, mit denen das geht. Das Tolle ist, man hat nicht nur Bilder von den Imagos, sondern auch von den Raupen und Puppen (manchmal von den Eiern). Dazu gibt es auch eine Übersicht, wann welches Entwicklungsstadium auftritt. Man erfährt, welche Pflanzen als Nektarlieferant bevorzugt und welche unbedingt als Raupenfutterpflanze gebraucht werden. Das alles schön übersichtlich mit Text und Steckbriefen.

Schmetterlingsportrait

Bei den Pflanzenportraits erfährt man ebenso alles Wichtige zu Standort, Blütezeit und welcher Schmetterling sie braucht.

Pflanzenportrait

Sehr praktisch sind auch die Flug- und Blühkalender im Einband mit den entsprechenden Seitenzahlen.

Flugkalender

Blühkalender

Dorothee, Gsaelzbaer und Dorfgärtner haben auf diesen Beitrag reagiert.
DorotheeGsaelzbaerDorfgärtner

Werde ich mir besorgen :-)

Dorfgärtner hat auf diesen Beitrag reagiert.
Dorfgärtner

Das Schmetterlingsbuch habe ich geschenkt bekommen, als es gerade frisch rausgekommen und von einer Expertin besprochen  und für äußerst wertvoll befunden worden war.... Der Kauf lohnt sich auf jeden Fall.

Primulaveris und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisGsaelzbaer

@evelyn

Nur Tagfalter oder?

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen