Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Anbau im März

Was pflanzt oder sät ihr im März in eure Beete? Habt ihr Vorkulturen oder auch Frühbeete?

Erzählt doch mal...

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Ich habe direkt im Beet nur meine Dicke Bohnen gelegt und Schwarzwurzeln ausgesät. Da bei uns die letzten beiden Jahre der März immer sehr trocken war und ich noch kein Gießwasser habe werden alle Gemüse vorerst am Haus im GW vorgezogen und erst im April gepflanzt. Lediglich mein Hochbeet werde ich vorerst nur Radieschen, Salat (vorgezogen), Schnittlauch und Petersilie säen. Mit Vlies abgedeckt wächst das immer.

Simbienchen und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise

Ich habe angefangen, die ersten extrem verkrauteten Beete auszugrasen (ich konnte letztes Jahr aus gesundheitlichen Gründen kaum was machen). Im März stecke ich Steckzwiebeln und säe Möhren. Dieses Jahr will ich auch Zwiebeln aussäen, was ich noch nie gemacht hab, aber es ist eine extrem seltene Sorte, von der ich vorletztes Jahr Saatgut geerntet habe. Die will ich auch weiter anbauen. Ansonsten will ich noch Pastinaken aussäen. Und sonst nur Beete vorbereiten. Ansonsten wird erst mal im Haus angebaut. Bei Paprikas und Chilis warte ich auf die Keimung, Tomaten säe ich in der ersten Märzhälfte, ebenso diverse Krautarten für frühe Ernten.

Simbienchen, Caroline Grün und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenCaroline GrünStefanieGsaelzbaer

Der Spinat ist ausgesät und die Paprika-Chili-Auberginenanzucht ist schon imPikierstatus. Basilikum habe ich auch schon ausgesät - aber da ist die Keimquote ziemlich schlecht. Würde mal sagen bei 10%.  Die Auberginenkeimquote ist auch sehr schlecht. Flammenneues Saatgut von Dreschflegel. Keimquote weniger als 50%.

Der Spinat keimt noch nicht nach 14 Tagen. Vielleicht ist der Boden doch noch zu kalt.

Mit Möhren und Zwiebeln werde ich mich an die 'wenn der Huflattich blüht'-Regel halten. Mal schauen wann das ist.

Man darf sich nicht verführen lassen diese Jahr von den 7 Tagen 20 Grad und Sonnenschein. Das war noch nicht die Realität.

Caroline Grün, Stefanie und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
Caroline GrünStefanieGsaelzbaerFlora

Ich habe die Tage die ersten Tomaten ausgesät( auch aus dem Samentauschpaket) 😉! Und Weißkohl wollte ich mal probieren! Bin eigentlich ganz zufrieden mit der Keimrate. Im Januar hatte ich schon Physalis, Chili's und Paprika in die Erde gedrückt😅!

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210307_114807.jpg
  • IMG_20210307_114722.jpg
Simbienchen, Kirsten und 2 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenKirstenDorotheeGsaelzbaer

Heute hab ich meine Tomaten, nach dem Mondkalender, gesät. Eigentlich wollte ich dieses Jahr nur noch wenige Sorten anbauen, komisch jetzt sind es wieder 20 verschiedene geworden. Von jeder Sorte 3 Samen, da müssen nicht alle keimen. Paprika, Auberginen und Physalis sind schon ordentlich groß. Salate, Radieschen, Rettich, Zwiebel, Lauch, Kohlrabi und Spinat kommen Ende nächster Woche ins Hochbeet, teilweise schon vorgezogen. Ach ich freu mich schon wieder wie Eichhörnchen auf meine eigene Ernte.

Kirsten und Gsaelzbaer haben auf diesen Beitrag reagiert.
KirstenGsaelzbaer
Viele Gärtner haben eine Meise

Tomaten fange ich erst Mitte bis Ende März an, oder noch später. Sonst schiessen die so und fallen dann um.

Marissa und Caroline Grün haben auf diesen Beitrag reagiert.
MarissaCaroline Grün
Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

Dann haste sie zu warm stehen oder zu nährstoffreiche Erde. Oder beides. Meinst nicht?

Das wäre halt meine Erfahrung...

Amarille hat auf diesen Beitrag reagiert.
Amarille
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Anzuchterde, Fensterbank im Wohnzimmer, weil das der einzige ist, der a.) nach Süden geht und b.) der Einzige wo ich gefahrlos stellen kann. Da wir hier immer die Eisheiligen spüren.

Vor zwei Jahren hab ich im März begonnen, und konnte dann nach den Eisheiligen nochmal beginnen, obwohl ich die Pflanzen nicht draußen vergessen hatte, oder so. Nur zum Abhärten raus, abends wieder rein. die sind so hoch geschossen und den Fehler mache ich nicht nochmal. Letztes Jahr hat das prima geklappt.

Das war halt meine Erfahrung

Zu hegen und zu pflegen sei bereit, das Wachsen überlaß der Zeit.

So what..... :-D

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen