Hortus Hummengraben

Unser Hortus ist gekennzeichnet durch ein sehr großes Grundstück, welches bereits seit vielen Jahren natürlich bewirtschaftet wird. Wir haben großflächig mageren Boden (Kalk Gebiet) und Steine zum abwinken ;-) Bisher besteht ein Hausgarten von ca. 800qm, in dem ein Gewächshaus und einige Gemüsebeete nach Permakultur bewirtschaftet werden. Bruchsteinmauern und einheimische Gehölze finden sich rund herum.  Auf dem restlichen Grundstück findet man: viele große Hecken mit Holunder, Schlehe, Weißdorn usw.; Laubwald mit altem Baumbestand und viel Totholz; Magerwiese am Südhang; Hinter dem Grundstück befindet sich ein Puffer zum Feld, welcher zwar nicht Eigentum des Hortus ist, jedoch aus gut 4000qm besteht und sich selbst überlassen ist (alte Obstbäume, Hecken, Verbuschung). Angrenzend daran ist Wald bzw. Acker.

Die Pläne für die Zukunft sind: alle drei Zonen klar im Hausgarten definieren, besonders Hot-Spot soll ausgebaut werden. Naturmodule, wie Totholzhaufen, Steinhaufen bestehen bereits, sollen erweitert werden.

Aus der zweiten Wiese, die bisher als Grünland genutzt wurde, soll ein gänzlich neuer Hortus entstehen. Hier ist ein Großprojekt geplant, welches jedoch gerade erst begonnen wird. Denkbar z.B. Streuobst, Heckenstrukturen, Teiche, Hot-Spots aller Art, usw. … Ziel ist einen Ort zur Umweltbildung zu generieren.

  • : Hummengraben wird der Graben bezeichnet, der unser Grundstück ausmacht. Diese Bezeichnung ist bereits auf alten Karten so zu finden.
  • : Anna Weber
  • : 95369
  • : Untersteinach, bei Kulmbach
  • : Deutschland
  • : ca. 12.000qm
  • : info@annajuliaweber.com Homepage in Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen