Willkommen im Forum
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wildkräuter für die Gesundheit

Beinwellsalbe lässt sich jetzt, wenn die Pflanze noch ganz jung ist, gut herstellen, ich mach die so:
1 Handvoll von den kleinen, frischen Blättern und 1-2 Wurzeln in kleine Stücke geschnitten in ein Glas füllen und mit gutem kaltgepressten Öl (Sonnenblumen-, Olivenöl etc.) auffüllen. Da wir noch heizen müssen stell ich das so gefüllte Glas für ein 2-3 Tage auf die Heizung, danach noch für 2 Wochen in den Kühlschrank. Danach seihe ich, über ein Mulltuch, das Öl in einen kleinen Topf, die Pflanzenteile kommen in den Kompost. In das Öl geb ich dann noch 1-2 Eßl. Sheabutter, erwärme das Ganze leicht und schlage alles mit dem Rührlöffel bis sich Butter und Öl verbunden haben. Danach füll ich alles in Dosen/Gläser ab. Hilft ungemein wenn mal die Knochen wieder weh tun, der Rücken streikt und die Schultern verspannt sind, das Knie den Stinkefinger zeigt oder der Oberschenkel am Schubkarren hängen geblieben ist.

Bei dem Öl kann man auch gut sehen warum unsere Vorfahren den "Beinwell " als Schwarzwurzel bezeichnet haben, was nichts mit unserer heute bekannten Schwarzwurzel als Gemüse zu tun hat.

Evy und KataFux haben auf diesen Beitrag reagiert.
EvyKataFux
Viele Gärtner haben eine Meise

Super ! Danke für das Rezept Amarille. @amarille  Gleich kopieren und speichern und mit Argusaugen die Beinwellpflanze beobachten, die mir vor zwei Tagen eine Nachbarin vor die Tür gelegt hat. Sieht so aus, als ob sie anwächst  und draußen regnet es schon den ganzen Tag. wie praktisch.

Evy hat auf diesen Beitrag reagiert.
Evy
Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen