Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wildbienenprojekt mit Kindern

VorherigeSeite 3 von 8Nächste

Danke, Kai, für deine Einschätzung. Ich habe damit ja bisher keine Erfahrung und stütze mich nur auf das, was ich so lese. Wenn du sagst, eure Dosen sind bewohnt und du hast gute Erfahrungen, dann vertraue ich dir natürlich. Mir ist bisher sich noch keine so einfache Alternative eingefallen, von daher werde ich mal anfangen Dosen zu sammeln.
und du hast schon recht, es ist wichtig mit einfachen Mitteln Begeisterung zu wecken

Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, daß sich die ausgedienten Konservendosen nicht als Nisthilfen für Wildbienen eignen... es geht einmal ums Kondenswasser, zum anderen auf die Aufheizung in unseren heißen Sommern. Die Bienenbrut kann sterben an der Überhitzung! Darum finde ich es nicht gut, wenn die Idee dieser Bastelei ständig weitergetragen wird.

Wir würden ja auch für eine Muttersau keinen Kastenstand bauen, für einen Hund keinen kleinen Zwinger und für ein Huhn keinen winzigen Einzelkäfig... obwohl alle drei erstmal "überleben" würden.

Wildtiere haben genauso ein Recht auf die bestmögliche Behausung, den bestmöglichen Nistplatz und das bestmögliche Winterquartier.... wenn wir schon eingreifen wollen bzw. manchmal sogar müssen.

Es wird sich sicherlich in der passenden Literatur eine geeignete Bastelarbeit finden lassen, die nicht zur Todesfalle für die Bienenbrut wird.

Nicht böse sein, aber man darf einfach solche Ideen nicht weiterverbreiten....

Martin hat auf diesen Beitrag reagiert.
Martin

Danke, Andrea, für deinen Hinweis. Ich werde mal dazu recherchieren. Wenn du noch eine alternative und einfach umzusetzende Idee hast, bitte immer her damit. Ich bin für alles offen.

Wie wärs wenn ihr da aus Holzresten(nicht behandelt) einfach kleine Quader bastelt und die mit Pappröhrchen befüllt? Falls es am Zuschnitt hängt, ein örtlicher Schreiner hat ne Monstersäge der dir in ein paar Minuten passende Brettchen runtersäbelt. Ich werde das auch so machen. Jeweils 5 Stück in entsprechenden Maßen wie zb. Länge 15cm(Röhrchen haben 14cm) und wegen mir 8-10 cm breit für ein Kästchen. Wer Kreativ ist lässt auf Gehrung sägen und macht Sechseckformen.

Dadurch das die Behältnisse für die Röhrchen aus Holz sind, können sie problemlos überall angebracht werden. Nimm Douglasie, dann sind se wetterfest und halten ewig

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Damit es in etwa so aussieht:

 

 

Hochgeladene Dateien:
  • Kistchen.jpg
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Hallo Kirsten,

was für eine tolle Idee von dir.

Mir ist auch noch etwas dazu eingefallen. Falls du gerne häkelst (oder jemanden kennst)...

Kennst Du diese niedlichen lalylala Puppen der Designerin Lydia Tresselt? Sie hat ein tolles Häkelmodell entworfen zur Entwicklung der Honigbiene. Man häkelt einen kleinen Bienenkörper und verschiedene „Anziehsachen“ wie Mützchen und Flügel, dazu noch eine Honigwabe und eine Blüte.  Wie bei einer Anziehpuppe tauscht man dann nach und nach die Sachen aus, bis aus dem Bienenei die fertige Honigbiene geworden ist. (Wenn ich jetzt einen Link hier einfüge wäre das ja Werbung, also befrag doch einfach mal die Suchmaschine)

Ich selbst habe ihr Buch „Beetles, bugs and Butterflies“ - leider ist die Biene da noch nicht mit drin. Ich hatte für meine Jungs, als sie das Thema Insekten in der Kita besprochen haben das Tagpfauenaugen-Set und das Marienkäfer-Set gehäkelt. Später haben sie sich dann noch die Schnecke gewünscht.

@gsaelzbaer Das ist doch mal eine tolle Idee! Ich kenne einen Schreiner, vielleicht kann ich den dafür gewinnen. Ansonsten heißt es selber sägen und basteln Wenn ich alles selber mache, traue ich mir die Wabe aber nicht zu...aber es geht ja um den Inhalt. Weißt du, welche Röhrchen sich am besten eigenen und wo ich die am besten bekommen kann?

@anina bis eben kannte ich das nicht. Die Biene ist ja total niedlich! Leider kann ich nicht wirklich häkeln. Ein paar Luftmaschen und als Kind mal ein Topflappen. Das war's. Ich muss mich mal umhören, ob das jemand im Bekanntenkreis  machen würde.

Sind es viele Kinder? Wenn der Betreuungsschlüssel relativ luxuriös ist - könnten sie dann nicht einfach (mit Bohrmaschine und Hilfe) Löcher in Hartholzklötze  bohren und ein bisschen glatt schmirgeln? Ist doch sehr cool mit so einer Maschine . Natürlich ein bisschen unromantisch.

Im "kleinen" Buch von Paul Westrich ("Wildbienen. Die anderen Bienen") habe ich ein paar Vorschläge für Nisthilfen gefunden. Dort gibt es die Idee eines Mini-Sandariums in einem Ton-Blumentopf oder einer Pflanzschale. Wenn man (also du :-) ) das richtige Gemisch vorher beschafft, kann man einfach füllen, bisschen dekorieren, anmalen... sowas eben. Anmalen geht auch mit guten Wachskreiden, wenn Farbgepansche zu aufwändig ist.

Oder markhaltige Stängel erst selber untersuchen - wie leicht lässt sich das Innere rauspulen, was kann man mit dem Röhrchen machen, was für eine Form hat der Stängel... und dann besprechen, wie man sie zu Hause oder irgendwo "anbringen" kann, damit Bienen oder Wespen darin nisten können.

 

 

Hochgeladene Dateien:
  • 0027_P1040319_klein.jpg
Simbienchen, Kai und 3 andere Benutzer haben auf diesen Beitrag reagiert.
SimbienchenKaitree12EvyGsaelzbaer
Zitat von Kirsten am 28. Januar 2021, 18:59 Uhr

@gsaelzbaer Das ist doch mal eine tolle Idee! Ich kenne einen Schreiner, vielleicht kann ich den dafür gewinnen. Ansonsten heißt es selber sägen und basteln Wenn ich alles selber mache, traue ich mir die Wabe aber nicht zu...aber es geht ja um den Inhalt. Weißt du, welche Röhrchen sich am besten eigenen und wo ich die am besten bekommen kann?

@anina bis eben kannte ich das nicht. Die Biene ist ja total niedlich! Leider kann ich nicht wirklich häkeln. Ein paar Luftmaschen und als Kind mal ein Topflappen. Das war's. Ich muss mich mal umhören, ob das jemand im Bekanntenkreis  machen würde.

Ich habe dort geshoppt, war alles prima! Dauert aber eventuell 10 Tage, was im Moment ja eh egal ist :-)

http://www.bienenhotel.de/

 

Primulaveris und Kirsten haben auf diesen Beitrag reagiert.
PrimulaverisKirsten
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)

Auch sehr interessant!

 

https://www.etsy.com/de/shop/WildbienenLueder?ref=simple-shop-header-name&listing_id=761091852

Kirsten hat auf diesen Beitrag reagiert.
Kirsten
Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. (Victor Hugo)
VorherigeSeite 3 von 8Nächste
Zur Werkzeugleiste springen